Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«C'est en faisant n'importe quoi qu'on devient n'importe qui!»

Rémi Gaillard zeigt Tony Parker, wer der Chef auf dem Parkett ist

Play Icon

Video: YouTube/Rémi Gaillard

Rémi Gaillard hat durch seine YouTube-Videos Kultstatus erreicht. Der ehemalige Schuhverkäufer aus Montpellier zog erstmals die Aufmerksamkeit in der Heimat auf sich, als er 2002 am Ende des Finales des französischen Fusballpokals, als Spieler der Siegermannschaft FC Lorient verkleidet, auf das Spielfeld gelangte und an den anschliessenden Zeremonien teilnehmen konnte.

Dabei konnte er den Pokal hochstemmen und schüttelte sogar die Hand des damaligen Präsidenten Jacques Chirac. Kurioserweise gratulierte dieser ihm auch noch mit den Worten, dass er «gut gespielt hat».

Gut gespielt hat Gaillard – was übersetzt soviel wie Witzbold heisst – auch gegen NBA-Star Tony Parker. Gaillard sich mit seinem Landsmann ein packendes Ball-Duell. Auch wenn Gaillard als Punktesieger hervorgeht, auch Parker hat definitiv Ballgefühl. (syl)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So leidet ein NHL-Schiri, der gerade ein Tor mit seinem Bauch geschossen hat

Da schiesst man endlich mal in der NHL ein Tor und kann dann nicht mal jubeln! Doch viel zu jubeln hätte Tim Peel sowieso nicht gehabt. Erstens ist er Schiedsrichter und hat von einem erzielten Tor keinen Vorteil. Zweitens sind Tore von Schiris nicht regulär.

Der 52-jährige Peel hat eine solche Situation wohl selbst noch nicht erlebt. Als die St.Louis Blues im Spiel gegen die Florida Panthers in die offensive Zone wollen, schiesst Robert Bortuzzo die Scheibe einfach mal ins Drittel und freut …

Artikel lesen
Link to Article