DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NEIN, ich werde kein Kopfballtor von Lionel Messi kassieren

27.06.2015, 10:2127.06.2015, 10:53
Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/Copa America 2015

Am Ende muss sich Kolumbien-Keeper David Ospina im Copa-Viertelfinal gegen Argentinien geschlagen geben: 4:5 nach Penaltys. In den 90 Minuten davor (es gibt keine Verlängerung) zieht der 26-jährige aber alle Register. Besonders eindrücklich: wie er in der 26. Minute einen Versuch von 1,70-Meter-Kopfballungeheuer Lionel Messi entschärft, nachdem er bereits zwei Sekunden früher Sergio Agüero den Meister gezeigt hat. (dux)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Doch noch auf der grossen Bühne – das späte Major-Debüt der Zürcher «Tennis-Zwillinge»
Zwei Zürcher aus Rüschlikon geben heute in Wimbledon ihr Debüt auf Grand-Slam-Stufe. Für Marc-Andrea Hüsler und Alexander Ritschard geht damit ein Traum in Erfüllung.

Der Freitag war für Marc-Andrea Hüsler und Alexander Ritschard ein grosser Tag. Ehrfürchtig und aufgeregt gingen sie in Begleitung eines Guides über das Gelände an der Church Road, über die berühmteste Tennisanlage der Welt. Sie hatten zwar bereits drei Runden in der Qualifikation gewonnen, im Gegensatz zu allen anderen Grand-Slam-Turnieren werden diese allerdings im rund fünf Kilometer entfernten Roehampton gespielt.

Zur Story