Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der schlechteste Anspiel-Trick aller Zeiten – und dann siegt Lugano gegen den FCZ doch noch 4:0

12.05.16, 09:21


Lugano wollte den FCZ gestern Abend im Abstiegsknüller im Letzigrund gleich mit einem frechen Anspiel überraschen. Acht Spieler standen an der Mittellinie und stürmten gleich nach vorne. Dumm nur, dass der Ball auf den Flügel raus in den Rücken des angreifenden Mitspielers gepasst wurde und der Ball ins Seitenaus kullerte. Da dürften wohl einige FCZ-Fans gedacht haben: Gegen die verlieren wir eh nicht. Vier Tore später lachten nur noch die FCZ-Gegner darüber, dass die Stadtzürcher gegen so ein Team wirklich noch 0:4 untergehen konnten. (fox)

>>> War's das für FCZ-Trainer Sami Hyypiä?

Hier übrigens das Vorbild für Lugano: Könnte also auch klappen ...

YouTube/Kick Screameer

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sion-Slapstick! Vier Minuten nach Saisonstart wird's schon peinlich

Wohl selten hat ein Team so einen Fehlstart in eine neue Saison hingelegt wie der FC Sion. Keine vier Minuten sind vorbei im Heimspiel gegen Lugano, als die Tessiner in Führung gehen. Dragan Mihajlovic drischt den Ball vor dem eigenen Tor einfach möglichst weit weg – und das gelingt ihm viel besser, als alle denken. Denn der Befreiungsschlag wird lang und länger und senkt sich erst hinter Anthony Maisonnial in den Kasten. Bitter für den 20-jährigen Keeper: Es ist sein Pflichtspieldebüt …

Artikel lesen