Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du denkst, mit 1,65 m kann man nicht dunken? Dieser Basketballer beweist das Gegenteil!



1,65 Meter ist Melvin Lee bloss gross. Aber der Guard der Riverside University im Bundesstaat Milwaukee beweist, dass er trotz seiner Statur ein guter Basketballer ist. Wie Lee erst einen Gegenspieler ausdribbelt und sich dann zwischen zwei Kleiderkasten zum Ring hinaufschraubt, ist absolute Klasse! (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

26. März 1979: Magic Johnson und Larry Bird stehen sich im College-Final der Basketballer gegenüber. Dieses Duell steht stellvertretend für den Beginn einer der grössten Rivalitäten im Sport.

Noch nie in der Geschichte der amerikanischen College-Basketball Meisterschaft (NCAA) hatte ein Finalspiel so grosses Interesse ausgelöst, wie jenes von 1979 in Salt Lake City, als sich Michigan State und Indiana State gegenüberstanden. Die Aufmerksamkeit galt jedoch nicht den beiden Universitäten. Alle Augen waren auf den 19-jährigen Earvin «Magic» Johnson und den drei Jahre älteren Larry Bird gerichtet. Die beiden prägten das College-Basketball und wurden in den Medien bereits als …

Artikel lesen
Link zum Artikel