Sport
Schaun mer mal

ZSC-Geering löst Wette ein und springt mit Meisterkübel in die Limmat (zumindest fast)

Teamkollege: «Selber schuld!»

ZSC-Geering löst Wette ein und springt mit Meisterkübel in die Limmat (zumindest fast)

23.04.2014, 16:3524.04.2014, 17:08
Mehr «Sport»
Vor den Playoffs verkündete ZSC-Verteidiger Patrick Geering: «Wenn wir Meister werden, springe ich mit dem Pokal in die Limmat!» Heute Nachmittag löste der 24-Jährige sein Versprechen ein. Um den Pokal zu schonen, wurde dieser in einem Gummiboot zu Wasser gelassen. Geering selber sprang vom Drahtschmidlisteig ins 11 Grad kalte Nass. «Es war kalt, aber erfrischend», sagte der Verteidiger anschliessend im ZSC-TV. «Selber schuld», meinte Teamkollege Reto Schäppi. Er sei froh, die Wette nicht abgeschlossen zu haben, sondern in der Sonne sitzen und zuschauen könne. (ram)Video: Youtube/zsclionstv
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Ein Schritt zurück, aber Shaqiris Perle riecht nach Achtelfinal» – die Presseschau
Nach dem furiosen EM-Auftakt gegen Ungarn zeigt die Schweizer Nati gegen Schottland ein zaghafteres Gesicht. So ganz sind sich auch die Medien nicht einig, was von dem Auftritt zu halten ist. Lob gibt es vor allem für Xherdan Shaqiri. Eine Übersicht.

Im Fokus der Medienberichterstattung stehen auf Schweizer Seite vor allem die verheissungsvollen Perspektiven für den weiteren Turnierverlauf: Der Achtelfinal ist so gut wie gebucht. Auf die Partie gegen Schottland bezogen, gibt es nach Schlusspfiff aber eher mehr als weniger Fragezeichen bezüglich der tatsächlichen Stärke von Murat Yakins Truppe.

Zur Story