Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Coppa Italia, Viertelfinals

Lazio Rom – Juventus Turin 0:1 (0:0)

epa05114403 Juventus' Stephan Lichtsteiner (C) jubilates with his teammates after scoring the goal during the Italy Cup quarter final soccer match SS Lazio vs Juventus FC at Olimpico stadium in Rome, Italy, 20 January 2016.  EPA/MAURIZIO BRAMBATTI

Die Freude bei den Spielern von Juventus Turin ist gross. Mitten in der Traube: Stephan Lichtsteiner.
Bild: EPA/ANSA

Stephan Lichtsteiner schiesst Juventus Turin in die Halbfinals der Coppa Italia

Dank Nati-Verteidiger Stephan Lichtsteiner bezwingt Juventus Lazio Rom auswärts mit 1:0 und übersteht die Viertelfinals der Coppa Italia. In der Runde der besten vier trifft der Meister auf Inter Mailand.



Das musst du gesehen haben

Was für eine Geschichte: Ausgerechnet Stephan Lichtsteiner erzielt im Cup-Viertelfinal der Coppa Italia gegen Lazio Rom das goldene Tor. Der Schweizer Nationalspieler staubt in der 66. Minute nach einem Pfostenschuss ab.

abspielen

Lichtsteiner als Torschütze? Ja tatsächlich!
streamable

Es bleibt der einzige Treffer der Partie, in den Halbfinals sind Lichtsteiners Fähigkeiten dann gegen Inter Mailand gefragt. Im anderen Spiel trifft die AC Milan auf Alessandria, das sich als erster Drittligist überhaupt für einen Halbfinal qualifizieren konnte. (rst/sda)

So feiert Lichtsteiner mit Juventus den Gewinn der Coppa Italia

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fast jeder fünfte Profifussballer kämpft mit Langzeitfolgen des Coronavirus

Müde Fussballer und ein Bundesligaspieler mit Atemproblemen: Auch für Profifussballer können die Langzeitfolgen des Covid schlimme Folgen haben – nicht nur bei schweren Verläufen. Ein Experte fordert deshalb mehr Tests.

Irgendwann geht es nicht mehr. Wolfsburg-Verteidiger Marin Pongracic stützt die Arme in die Knie, versucht nach Luft zu ringen. Es sind Bilder, die man sonst vielleicht in einer Verlängerung sieht. Gespielt in dieser Bundesligapartie sind aber erst 15 Spielminuten. Pongracic beisst weiter, stützt sich auch in den folgenden Minuten bei Unterbrüchen immer wieder auf seine Knie. Zur Pause muss er raus. Seine Atemnot ist eine Folge einer überstandenen Coronavirus-Erkrankung.

Pongracic ist kein …

Artikel lesen
Link zum Artikel