Sport
Sexismus

«Mein Körper gehört mir!» US-Wrestlerin wird in Mexiko begrapscht

«Mein Körper gehört mir!» US-Wrestlerin wird in Mexiko begrapscht

18.06.2019, 06:5618.06.2019, 07:01
Mehr «Sport»

Eigentlich gibt es bei Wrestling Shows eine goldene Regel: Zuschauer mischen sich nicht in die Kämpfe ein und sie steigen auch über keine Absperrungen.

Nicht an diese Vorgaben hielt sich ein aufdringlicher Fan in Mexiko. Der Fan begrapschte die US-Wrestlerin Scarlett Bordeaux. Die 28-Jährige bewegte sich gerade rückwärts auf das Publikum zu, als der Mann sie von hinten packte und festhielt.

Glücklicherweise konnte Bordeauxs Kollegin Lady Shani eingreifen und sie von der Umklammerung des Fans befreien.

Bordeaux äusserte sich später über Twitter zu den Vorkommnissen. Sie hätte im ersten Moment gar nicht realisiert, was gerade passiert, schreibt Bordeaux. «Sonst hätte ich anders reagiert», so die Wrestlerin weiter.

Später ergänzte sie ihren ersten Tweet und schrieb: «Was ich anhabe, ist irrelevant. Mein Körper gehört mir und du darfst ihn nicht berühren ohne meine Zustimmung!»

(ohe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Aktuelle Polizeibilder: Junglenker kommt von Alpstrasse ab
1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
2.3.2020, Bremgarten (AG): Mehrere Feuerwehren rückten nach Bremgarten aus, nachdem ein Brand in einer Liegenschaft ausgebrochen war. Personen wurden keine verletzt. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
bild: kapo Aargau
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Ich liebe Drogen» – Gimma und Nico im Zoo
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Stiggu LePetit
18.06.2019 09:27registriert Juni 2018
https://mobile.twitter.com/luchablog/status/1140091403223085056

Ähnliche Aktionen gibt es auch von der weiblichen Seite. Menschen sind doof egal welches Geschlecht oder welche Herkunft.
737
Melden
Zum Kommentar
avatar
therationalist
18.06.2019 10:21registriert Dezember 2017
Einfach so der Vollständigkeit halber. Der gleiche Twitterer hat direkt unter dem Tweet ein zweiter Gif lanciert wie ein weiblicher Fan einen männlichen Wrestler mit einem ordentlichen Klaps auf den Hintern wieder in die Ringzone befördert:
https://twitter.com/luchablog/status/1140091403223085056
409
Melden
Zum Kommentar
avatar
äti
18.06.2019 09:21registriert Februar 2016
Und was ist jetzt mit Bachelorette? Dasselbe Publikum.
251
Melden
Zum Kommentar
17
Barça gewinnt verrücktes Spiel in Paris – BVB gegen Atlético auch dank Kobel gut bedient
Fünf Tore und drei Führungswechsel gab es in Paris zu bestaunen – am Ende setzte sich der FC Barcelona nach einer Wende gegen PSG durch. Borussia Dortmund hatte gegen Atlético Madrid derweil Glück, dass es nur knapp unterlegen war.

Es ist ein Duell, das 2017 in ein neues Licht gerückt wurde. Seit dem 8. März und der legendären «Remontada», als der FC Barcelona ein 0:4 aus dem Achtelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain mit einem spektakulären 6:1 wettmachte. Beim neuerlichen Wiedersehen der Spanier und der Franzosen war es am Mittwochabend im Parc des Princes eine Partie mit Teams auf Augenhöhe, nach der bei halbem Pensum und einem 2:3 Barcelona leichte Vorteile besitzt dafür, in die Halbfinals der Champions League einzuziehen.

Zur Story