Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Abfahrt in Saalbach

1. Matthias Mayer (Ö) 1:49,83

2. Max Franz (Ö) +0,02

3. Hannes Reichelt (Ö) +0,21

4. Carlo Janka (Sz) +0,47

11. Patrick Küng (Sz) +1,17

13. Didier Défago (Sz) +1,29

16. Beat Feuz (Sz) +2,09

Matthias Mayer of Austria reacts in the finish area during the men's downhill of the Alpine Skiing World Cup in Saalbach Hinterglemm February 21, 2015.                 REUTERS/Leonhard Foeger (AUSTRIA  - Tags: SPORT SKIING)

Matthias Mayer jubelt über seinen zweiten Sieg im Weltcup. Bild: LEONHARD FOEGER/REUTERS

Abfahrt in Saalbach

Carlo Janka verpasst das Podest mit Rang 4 hauchdünn – Mayer, Franz und Reichelt sorgen für den Österreicher Dreifachsieg

Nach der Enttäuschung in der Abfahrt an der WM in Beaver Creek schlagen die Österreicher im heimischen Saalbach eiskalt zurück. Bei den Schweizern kann nur Carlo Janka restlos überzeugen.



Der Sieger

Schon in der WM-Abfahrt war Matthias Mayer der Beste in seinem Team. Damals allerdings konnte er sich als Zwölfter nichts kaufen. Ganz anders heute. Mit einer angriffigen und fehlerfreien Fahrt auf der eisigen Piste in Saalbach sichert sich der 24-Jährige seinen erst zweiten Weltcupsieg. Den ersten Vollerfolg feierte Matthias Mayer im letzten Jahr in der Lenzerheide, ebenfalls in der Abfahrt.

Matthias Mayer of Austria speeds down during the downhill training run for the men's Alpine Skiing World Cup in Saalbach Hinterglemm February 20, 2015.  REUTERS/Dominic Ebenbichler (AUSTRIA  - Tags: SPORT SKIING)

Mayer zeigt seinen Konkurrenten wo der Hammer in Saalbach hängt. Bild: DOMINIC EBENBICHLER/REUTERS

Das Podest

Nach der Schmach von Beaver Creek, als der beste Österreicher in der Abfahrt gerade einmal Zwölfter wurde, melden sich die Österreicher heute im heimischen Saalbach eindrücklich zurück. Hinter dem Sieger Matthias Mayer klassieren sich mit Max Franz und Hannes Reichelt gleich nochmals zwei Fahrer aus unserem Nachbarland. Der Zweitplatzierte Franz verpasst seinen ersten Weltcupsieg nur gerade um zwei Hundertstel und ärgert sich dementsprechend über die äusserst knappe Entscheidung. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Max Franz hätte so gerne sein erstes Weltcuprennen gewonnen. gif: srf

Die Schweizer

Von den neun gestarteten Schweizern vermag nur Carlo Janka als starker Vierter zu überzeugen. Nach der Leistung des Obersaxers bei der WM-Abfahrt (Rang 9) durfte man ein solches Resultat nicht erwarten. Trotz knapp verpasstem Podestplatz kann der 28-Jährige zufrieden sein mit diesem Resultat. Weltmeister Patrick Küng erwischt in Saalbach einen schlechten Tag und wird am Ende 11., zwei Ränge vor Didier Défago. Beat Feuz muss sich mit Platz 16 abfinden. 

19.02.2015; Saalbach Hinterglemm; Ski Alpin - Training Abfahrt Herren; Patrick Kueng (SUI)
(Johann Groder/EXPA/freshfocus)

Weltmeister Patrick Küng hat in Saalbach nicht viel zu lachen. Bild: EXPA

Der Aufreger

Der Amerikaner Jared Goldberg ist mit guten Zwischenzeiten unterwegs, als er die Kontrolle über seine Skier verliert und gleich zweimal das Tor-Fähnchen mit sich reisst. Nur mit viel Glück verletzt sich Goldberg nicht.

Animiertes GIF GIF abspielen

Schaut nicht schön aus: Der Sturz von Jared Goldberg. gif: srf

Der Liveticker zum Nachlesen

Ticker: 21.2.15: Abfahrt in Saalbach

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Carlo Janka: «Habe nie gezweifelt, dass ich noch mit den Besten mithalten kann»

Carlo Janka hat als Dritter in der Weltcup-Abfahrt in Lake Louise seine sportliche Auferstehung erlebt. Der Bündner ist überzeugt, auch im Verlauf der Saison zu den Besten zu gehören, wenn die Gesundheit mitspielt.

Während der Vorbereitung hatte der Körper ein weiteres Mal zu rebellieren begonnen, der Rücken bereitete wieder Probleme und erforderte eine Pause. Doch Carlo Janka nahm auch die neueste Herausforderung an – und wurde schon bei seinem ersten Renneinsatz in diesem Winter belohnt.

Carlo …

Artikel lesen
Link zum Artikel