DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04541618 Fans waiting for the start of the first competition the 63rd Four Hills Tournament in Oberstdorf, Germany, 28 December 2014.  EPA/Grzegorz Momot POLAND OUT

Von da oben kam heute nicht viel geflogen. Bild: EPA/PAP

Vierschanzentournee

Der Auftakt zur Vierschanzentournee wegen des starken Windes abgesagt – der Wettkampf wird am Montag nachgeholt



Liveticker: 28.12.14: Tournee-Springen in Oberstdorf

Schicke uns deinen Input
Es ist so weit
Nun hat auch die Jury eingesehen, dass das hier nichts bringt. Das Auftaktsspringen der Vierschanzen-Tournee muss verschoben werden. Somit ist in Oberstdorf nach zähen drei Stunden und mehreren Verschiebungen Lichter löschen angesagt. Elf Springer haben den Weg nach unten über die Schanze gefunden, die restlichen müssen den Lift nehmen. Der Wettbewerb wird am Montag um 17.30 Uhr, ebenfalls in Oberstdorf, nachgeholt.

Damit verabschiede ich mich und hoffe, das Warten schmerzte mit watson nur halb so fest (was nur der Fall ist, wenn Sie auf Apres-Ski stehen. Bei allen andere möchte ich mich hiermit entschuldigen). Bis bald und noch einen schönen Sonntagabend.
Wenig läuft
Nachdem sich der Österreicher Wenig qualifiziert hat, wird nun der nächste Springer auf dem Balken Hin und Her geschickt. Ich finde keine Worte für das, so macht Skispringen keinen Spass.
Jacobsen – Sakuyama
Die nächsten zwei haben es nach unten geschafft. Anders Jacobsen zwar nur mit 116.2 Punkten. Aber der Japaner Sakuyama schenkt ihm die Qualifikation für den zweiten Durchgang mit nur 83.9 Punkten.
Hoffnung oder WItz?
Wir warten und warten und warten
Liebe Funktionäre von Oberstdorf. Lasst es sein, von fairen Verhältnissen kann hier nicht gesprochen werden!

Das Rennen ist unterbrochen, auf 19 Uhr neu angesetzt. Ich verstehe es nicht.
epa04541618 Fans waiting for the start of the first competition the 63rd Four Hills Tournament in Oberstdorf, Germany, 28 December 2014.  EPA/Grzegorz Momot POLAND OUT
Von da oben kommt nichts momentan.
Kofler – Kubacki
David Kubacki wird ebenfalls völlig vom Winde erfasst und landet bereits bei 105.5 Metern und ist mit 88.9 Punkten klar geschlagen. Weiter geht's ... Oder auch nicht.
Kofler – Kubacki
128.7 Punkte für den Österreicher. Und dann – Sie ahnen es – ein Unterbruch. Nein, ich kann dieses Springen nicht ganz ernst nehmen. Der Anlauf wird noch einmal verkürzt. Die Funktionäre wollen das Ding durchziehen.
Asikainen – Kraus
Puah, da ist nochmals alles gut gegangen. Der Deutsche Marinus Kraus wird völlig verblasen und kann einen Sturz gerade noch verhindern. Klar, dass er sein Duell verliert. Trotzdem wird das Springen fortgesetzt.
Animiertes GIFGIF abspielen
Asikainen – Kraus
Ja, ich war wohl ein wenig euphorisch. Nach dem Sprung des Finnen Lauri Asikainen muss schon wieder gewartet werden, bis der nächste Springer den Balken verlassen darf. Nun wird der Anlauf verkürzt.
Kobayashi – Kranjec
Tatsächlich. Ein toller Flug von Robert Kranjec. 132.2 Punkte für den Slowenen. Damit haben wir den ersten Springer, der sich für den zweiten Durchgang qualifiziert hat.
Hahaha

Ach, zum Glück beweisen die Twitter-Freunde auch bei schlechtesten Verhältnissen herrlichen Humor.
Weiterer Unterbruch
Ja, die Bemühungen der Rennleitungen sind riesig, trotzdem können sie einem leid tun. Nach nur einem Springer wird der Wettkampf weitere 15 Minuten auf 18:30 Uhr verschoben.

Deshalb zeige ich Ihnen gerne den bisher einzigen Sprung, der heute über die Schanze gegangen ist:
Animiertes GIFGIF abspielen
Wichtige Tipps im Umgang mit dem Wind
von corsin.manser
Nicht nur das Fliegen ist bei diesen Böen schwierig. Falls die Herren Skispringer bei dieser Warterei mal für kleine Jungs müssen, empfehlen wir ihnen vorher das Wind-Bulletin zu konsultieren.
Animiertes GIFGIF abspielen
Kobayashi – Kranjec
Ja wie ein Schulbub, der von seinem Lehrer gnadenlos zusammengestaucht wird, sitzt Kranjec auf dem Balken. Die Verhältnisse wechseln im Sekundentakt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Springen durchgeführt werden kann.
Kobayashi – Kranjec
Junshiro Kobayashi legt mit 124.6 Punkten vor. Sein Sprung auf 127.5 Meter ist nicht von schlechten Eltern. Mal schauen, wann sein Konkurrent Robert Kranjec springen kann.
Wir sind gespannt
Ja, in sechs Minuten wissen wir, ob es endlich losgehen kann, oder das Wetter weiterhin die Organisatoren auf Trab hält. Apropos Trab, war da nicht was? Ah, doch. Hihi.
Ammann spilä, Ammann gsund
Unser Bubi der Nation hält sich damit warm, den kleinen Kindern den Schnee zu zeigen. Wie man einen Schneeball baut, hat die Kleine aber noch nicht ganz verstanden.
Animiertes GIFGIF abspielen
Witterungsgerechtes Alternativprogramm
von corsin.manser
Zum Glück ist das Warten im Schnee alles andere als langweilig. Wir schlagen als Zeitvertreib zum Beispiel das gute alte Hüpf-Spiel vor:
Der Heli ist unterwegs
Ja Corsin, das war hundert pro ein Eisbär! (Und keines Falls eine Mütze einer Zuschauerin.) Aber keine Angst, der Hubschrauber ist unterwegs.
Arktische Verhältnisse
von corsin.manser
Hey Quentin, hast du die Eisbären neben der Piste auch gerade gesehen?
17:30 will man starten
Oder soll ich sagen um 17:30 folgt die nächste 15-minütige Verzögerung, um 15 später den Start um weitere 15 Minuten nach hinten zu verschieben?

Obwohl: die Windverhältnisse sehen wesentlich freundlicher aus. Die Pfeile haben von rot auf blau gewechselt.
Twitter in Höchstform






Humpa Humpa
Von mir aus kann sich der Start noch lange verzögern, meine Ausdauer im Apres-Ski ist auf der ganzen Welt bekannt. HUMPA HUMPA TÄTERÄ!
Nö.
Animiertes GIFGIF abspielen
Arme Skispringer
Die Verschiebung des Startes lässt es zu, sich ein wenig in die Köpfe der Springer zu versetzen. Und ich bin mir fast absolut sozusagen sicher: Der Unterbruch stört sie weniger als die Tatsache, dass am 1. Januar (einen Tag nach Silvester, einen Tag nach dem Fest der Feste, einen Tag nach dem vorprogrammierten Rausch) das zweite Springen stattfindet. Für die Zuschauer hingegen kein Problem. Die können sich direkt vom Ausgang in die Arena von Garmisch-Partenkirchen bewegen.

Und während ich mir hier solche Gedanken mache, haben die Funktionäre klamm heimlich den Start auf 17:15 verschoben. Mal schauen, wie lange sich dieses Spielchen fortsetzt.
Schrottmusik allez!
Da es immer noch nicht losgehen will (Start neu auf 17 Uhr angesetzt) und Sonja unbedingt noch mehr von dieser herrlichen Musik hören will, der nächste Ohrwurm: Fliegerlied. Irgendwie ja noch passend.
YES
Vielleicht geht's gleich los
Ja der Wind lässt einen Start noch nicht zu, im unteren und mittleren Sektor windet es noch zu stark. Dann mache ich es halt wie die Organisatoren und lasse ein wenig Helene Fischer laufen. Um 16:45 sollte es losgehen. Sollte.
Gleich geht's los
Es wird ein unterhaltsames Springen. Der Wind kann sich nicht entscheiden, wie stark er wehen soll und Frau Holle lässt runter, was sie uns in den letzten Wochen vorenthalten hatte. Da kommt den Springern das K.O.-System entgegen, so herrschen bis zum Schluss faire Bedingungen, sich für den zweiten Durchgang zu qualifizieren.

Übrigens: Das Duell zwischen Amman und dem Quali-Sieger Prevc wird das 50. und somit letzte sein. Geduld, liebe Schweizer.
Mama wäre nicht glücklich
Zum Glück ist meine Mutter kein Fan des Skispringens. Was ruft sie immer aus, wenn im Herbst draussen die Gärtner mit ihren Laubbläsern die abgefallenen Blätter davonpusten. In Oberstdorf sieht es derweil nicht wirklich anders aus.
epa04541473 Helpers try to keep the in-run clear prior to the beginning of the first competition of the 63rd Four Hills Tournament in Oberstdorf, Germany, 28 December 2014.  EPA/Fredrik von Erichsen
Atemlose Babys
Ach, wie gerne ich doch in Oberstdorf wäre. Auch wenn Brandy und mich wohl einige Jahre trennen ...
Ammann spürt die Form
Gegenüber dem ORF verrät Ammann, dass er die Form spürt, um ganz vorne mitzumischen. Doch neben unserem 33-jährigen Helden gibt es noch einige andere Springer, die heiss auf den Sieg sind. Das weiss auch Ammann, weshalb er noch anfügt: «Wenns nicht klappt, habe ich andere schöne Dinge auf die ich zurück schauen kann.»
Garstige Bedingungen
Das Wetter in Oberstdorf präsentiert sich in etwa gleich freundlich wie jenes der Schweiz. Schneefall und schlechte Sicht prägen das erste Springen der Tournee. Deshalb musste auch der Probesprung abgesagt werden. Amman kommt dies sicher nicht entgegen, hat er schon die Qualifikation am gestrigen Nachmittag ausgelassen.

Falsch, für Ammann kein Problem: «Es wird so oder so ein schwieriges Springen, aber es macht nichts, dass der Probedurchgang abgesagt wurde», sagt er gegenüber dem ORF.
A wind indicator is seen after the trial round for the first jumping of the 63rd four-hills ski jumping tournament was cancelled in Oberstdorf, southern Germany, December 28, 2014. The prestigious four-hills tournament started in Oberstdorf and will end in Bischofshofen on January 6.  REUTERS/Michael Dalder (GERMANY  - Tags: SPORT SKIING)
Bitte nicht nochmals so ein Diethart
Auf ORF zeigte man gerade die Bilder der letztjährigen Vierschanzentournee. Die Bilder mit dem überraschenden Sieger Thomas Diethart. Als wäre es gestern gewesen erinnere ich mich. Ich erinnere mich, wie ich mich aufgeregt habe ab diesem «Nobody», der sich aus dem Nichts zum Vierschanzentournee-Sieger katapultierte und unserem Simi die Show stahl. Dieses Jahr soll es anders kommen. Wir glauben an dich Simon Ammann aka Hero aka Harry Potter.
Das sind die Regeln
Der Wettkampf findet in zwei Durchgängen statt. Im ersten treten zwei Springer gegeneinander an. Jeweils der 1. der Qualifikation gegen den 50., der 2. gegen den 49. und so weiter. Der Sieger dieses Duells ist im Finaldurchgang. Zusätzlich qualifizieren sich fünf «Lucky Loser» für den Final der besten 30 (damit Prevc nach seiner Duell-Niederlage gegen Ammann keine Tränen vergiessen muss). Topspringer pokern daher teilweise (wie Ammann für dieses Springen in Oberstdorf), lassen die Qualifikation aus und treten erst im Wettkampf an.

Hier lesen Sie alles, was Sie über die Vierschanzentournee wissen müssen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Springen in Falun

Ammann und Deschwanden in der Quali schwach

Simon Ammann scheint den Frust nach Olympischen Winterspielen in Sotschi noch nicht ganz verdaut zu haben. Jedenfalls konnte er in der Qualifikation zum Weltcup-Springen in Falun (Sd) nicht überzeugen. Mit einer Weite von 112,5 m blieb der vorqualifizierte Toggenburger deutlich hinter den Leistungen der Besten zurück.

Gregor Deschwanden sprang einen halben Meter weiter als Ammann und qualifizierte sich dank Platz 27 ohne Probleme für das Springen vom Mittwoch (ab 16.30 Uhr). Der Luzerner deutete …

Artikel lesen
Link zum Artikel