DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wieder das Knie

Herber Schock für Spanien: Thiago verpasst die WM

15.05.2014, 08:1215.05.2014, 09:47
Thiago Alcantara verpasst die WM.
Thiago Alcantara verpasst die WM.Bild: Witters

Das dürfte Spaniens Trainer Vicente Del Bosque gar nicht gefallen: Thiago Alcantara erleidet im Training mit Bayern München einen Rückschlag an seinem lädierten Knie und fällt elf Wochen aus, wie die «Marca» meldet. Damit verpasst der 23-Jährige nicht nur das Pokal-Finale gegen Dortmund am Samstag, sondern auch die WM.

Erst diese Woche gab Del Bosque den provisorischen 30-Mann-Kader für die Mission Titelverteidigung bekannt. Thiago, Sohn von Brasiliens Weltmeister Mazinho 1994, gilt als legitimer Nachfolger Xavis und gehört zu den Lieblingsschülern Pep Guardiolas. Der Mittelfeldmann verletzte sich Ende März gegen Hoffenheim am Knie und lief insgesamt nur 16-mal für die Bayern auf. Trotzdem gilt er als einer der Schlüsselspieler bei der überragenden Saison des Rekordmeisters.

Auch Wenn Thiago zum Saisonstart wieder bereit sein dürfte, wird sich Bayern München jetzt umso mehr darum bemühen, dass Toni Kroos im Klub bleibt. Der Mittelfeldspieler wurde zuletzt von Manchester United umworben. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zugs sanfter Titan Cadonau kommt – Langnaus Verteidigung komplett
Der meisterliche Verteidiger Claudio Cadonau (33) wechselt auf nächste Saison zu den SCL Tigers. Er hat im Emmental einen Zweijahresvertrag bis 2024 unterschrieben.

Er gehört nicht zu den besten Verteidigern des Meisters – seine Eiszeit hält sich diese Saison in Zug im Rahmen (12:59 Minuten/Spiel) und bisher hat er erst ein Tor und ein Assist gebucht. Trotzdem hatte Claudio Cadonau von Zugs Sportchef Reto Kläy noch keine Absage für eine Vertragsverlängerung bekommen. Aber eben auch keine Zusage. Und so hat er nun dem Werben von Langnaus Sportchef Marc Eichmann nachgegeben, seine Zukunft geregelt und bei den SCL Tigers für zwei Jahre unterschrieben. Spätestens am Mittwoch will Langnaus Geschäftsführer Simon Lager den Transfer offiziell bestätigen.

Zur Story