DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Überraschende Wendung

Die «Flitzer-Touristen» von Basel sind Sicherheitsbeamte des FCB

27.11.2014, 16:3627.11.2014, 17:43
Animiertes GIFGIF abspielen
Das Bild der Flitzer-Touristen ging um die Welt.
Bild: srf

Die Bilder der beiden Flitzer-Touristen, welche am Ende des Spiels zwischen Basel und Real Madrid mit Kamera und Rucksack das Spielfeld betraten, gehen derzeit um die Welt. Nun gab der FC Basel bekannt, dass es sich bei den Personen um FCB-Mitarbeiter handelt.

«Die zwei Personen sind aus unserem Sicherheitsteam. Sie waren bei der Uefa angemeldet und wollten zu unserer Sicherheit die Personen filmen, die aufs Feld gestürmt waren», bestätigt FCB-Pressesprecherin Andrea Roth gegenüber watson. 

Weiter hält Roth fest: «Von den Flitzern, welche das Feld gestürmt haben, wurden in einem ersten Schritt die Personalien aufgeschrieben. Welche Strafen die Eindringlinge erhalten werden, ist nun Gegenstand der Untersuchung

Nun ist klar, weshalb die beiden «Flitzer-Touristen» ungehindert an den Sicherheitskräften vorbeilaufen konnten (oben rechts im Video).

UEFA eröffnet Verfahren

Die UEFA hat nach den Vorfällen ein Verfahren gegen den FC Basel eröffnet. Die Kontroll- und Disziplinarkommission wird sich am 11. Dezember mit dem Fall beschäftigen. Der FC Basel will zum laufenden Verfahren keine Auskunft geben. (qae/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

SFV verhängt Stadionverbot gegen UCK-Jacken-Flitzer, Serben fordern Sanktionen für Shaqiri

Es geschieht, als Nati-Kapitän Xherdan Shaqiri nach dem 2:0-Sieg der Schweiz gegen Nordirland dem Tessiner Fernsehen TSI ein Interview gibt: Unverhofft tritt ein Zuschauer mit Jacke ins Bild – und streift diese Shaqiri über. Auf der Jacke prangt das Logo der kosovarisch-albanischen Befreiungsarmee UCK, darunter der Doppeladler (siehe Video oben).

Shaqiri ist sichtlich verdutzt ob der Situation, zieht die Jacke sofort aus und fährt ganz normal mit dem Interview fort. Mittlerweile hat der …

Artikel lesen
Link zum Artikel