DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ohne Shaqiri, dafür mit Podolski (und wie!): Inter schlägt dezimiertes Udinese



gif tor Podolskigif tor Podolski

Lukas Podolski erzielt den entscheidenden Treffer mit diesem Schlenzer. gif: streamable

Inter Mailand kommt im Mittelfeldduell mit Udinese zu einem knappen 2:1-Sieg. Xherdan Shaqiri sitzt 90 Minuten auf der Bank, während Sturmpartner Lukas Podolski Sekunden nach seiner Einwechslung die Partie entscheidet.

Udinese muss über weite Strecken in (doppelter) Unterzahl agieren: In der 40. Minute sieht Maurizio Domizzi zum zweiten Mal Gelb, nach einer Stunde fliegt Emmanuel Badu direkt vom Platz.

Nach 50 Minuten fallen die ersten Tore in rascher Folge: Erst bringt Inters Mauro Icardi vom Elfmeterpunkt seine Farben in Führung, postwendend gleicht Antonio Di Natale nach einem Sololauf aus.

Für die Entscheidung ist Lukas Podolski besorgt. In der 65. Minute wird der Deutsche eingewechselt und schlenzt den Ball mit seiner zweiten Ballberührung in die Maschen – sein erstes Tor für die Nerazzurri.

Bei Udinese spielte der Schweizer Silvan Widmer zum 13. Mal in Folge durch. Inter liegt sechs Runden vor Schluss nur noch zwei Zähler hinter Rang 5 (Sampdoria). (twu)

Serie A, 33. Runde

Udinese – Inter Mailand 1:2 (0:0)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel