DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gelungener Fedcup-Auftakt

Die Schweiz führt dank Siegen von Bacsinszky und Bencic mit 2:0 gegen Schweden



06.02.2015; Helsingborg; Tennis Fedcup - Schweden - Schweiz - Auslosung; v.l.n.r. Team Schweiz mit Belinda Bencic (SUI), Xenia Knoll (SUI), Viktorija Golubic (SUI), Timea Bacsinszky (SUI), Captain Heinz Guenthardt (SUI)  (Arne Forsell/Bildbyran/freshfocus)

Das Schweizer Fedcup-Team startet gegen Schweden stark. Bild: Arne Forsell/freshfocus

Das Schweizer Fedcup-Team führt in der Erstrundenpartie der Weltgruppe II in Schweden 2:0. Timea Bacsinszky und Belinda Bencic gewinnen ihre beiden Einzel ohne Satzverlust.

Bencic (WTA 37) zeigt in Helsingborg gegen die schwedische Teamleaderin Johanna Larsson (WTA 71) eine beeindruckende Leistung und braucht für ihr 6:1, 6:2 nur 71 Minuten. Sie macht damit da weiter, wo Bacsinszky (WTA 36) im ersten Einzel aufgehört hat. Die Waadtländerin war gegen Rebecca Peterson (WTA 222) fehlerhaft gestartet, geriet 0:4 und 2:5 in Rückstand und musste einen Satzball abwehren. Die Schweizer Nummer 1 steigerte sich aber deutlich und verwertete nach 1:19 Stunde dank eines Rückhand-Fehlers von Peterson gleich ihren ersten Matchball zum letztlich sicheren 7:6 (7:4), 6:0.

Am Sonntag braucht das Team von Captain Heinz Günthardt nun noch einen Punkt aus den restlichen zwei Einzeln und dem abschliessenden Doppel, um sich für das Aufstiegs-Playoff in die Weltgruppe I am 18. und 19. April zu qualifizieren. Es beginnt um 11.00 Uhr Timea Bacsinszky gegen Johanna Larsson. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Djokovic schenkt jungem Fan das Racket – und der flippt komplett aus 😍

Novak Djokovic hat beim French Open dank eines 6:7 (6:8), 2:6, 6:3, 6:2, 6:4-Erfolgs gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (ATP 5) seinen 19. Grand-Slam-Titel geholt. Damit fehlt dem «Djoker» nur noch eine Major-Trophäe, um mit Roger Federer und Rafael Nadal gleichzuziehen. Seine beiden Erzrivalen stehen derzeit bei 20. Grand-Slam-Titeln.

Während bei der serbischen Weltnummer 1 die Emotionen in den Runden zuvor immer wieder hochgingen, blieb Djokovic nach seinem zweiten French-Open-Titel …

Artikel lesen
Link zum Artikel