DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Belinda Bencic erreicht in Prag ihr erstes Doppel-Final



Nach dem frühen Ausscheiden im Einzel kann sich Belinda Bencic am Sandplatz-Turnier in Prag zumindest über einen feinen Erfolg im Doppel freuen. An der Seite der gleichaltrigen Slowakin Katerina Siniakova erreichte die 18-jährige Ostschweizerin den Final.

Bencic/Siniakova gewannen gestern gleich zwei Spiele, im Viertelfinal gegen die topgesetzten Michaella Krajicek/Karolina Pliskova (Ho/Tsch), im Halbfinal knapp 10:8 im Super-Tiebreak gegen Madison Brengle/Janette Husarova (USA/Slk).

In ihrem ersten Doppel-Final treffen sie heute auf Katerina Bondarenko/Eva Hrdinova aus der Ukraine und Tschechien. Die gemeinsame Bilanz von Bencic und Siniakova, die 2013 auf der Lenzerheide ein ITF-Turnier gewannen, lautet nun 7:0. Auf der WTA Tour war Bencics bisher grösster Erfolg im Doppel ein Viertelfinal im vergangenen Jahr in Tokio mit Martina Hingis. (wst/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Federers Rückkehr auf Sand – 711 Tage nach dem letzten Ernstkampf

Das Geneva Open hat mit Roger Federer erstmals die grösste Attraktion im Welttennis im Angebot – und keiner darf im Stadion zuschauen. Für den 20-fachen Grand-Slam-Champion geht es in Genf nach der langen Pause vor allem um Spielpraxis.

Mit Stan Wawrinka (2016 und 2017) oder Alexander Zverev (2019) erscheinen in der Siegerliste des vor sechs Jahren wieder belebten ATP-Turniers in Genf hochkarätige Namen. In diesem Jahr ist aber der grösste von allen gemeldet: Roger Federer. Der 39-jährige Basler gibt sein mit Spannung erwartetes Comeback auf Sand.

Seine Rückkehr in Doha (auf Hartplatz) nach mehr als einem Jahr Pause verlief im März zwiespältig. Federer zeigte seine spielerische Klasse, im zweiten Spiel innerhalb von 24 …

Artikel lesen
Link zum Artikel