Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Dieses rund 18'000 Quadratmeter grosse Grundstück in Rapperswil-Jona direkt am Zürichsee hat Tennisspieler Roger Federer gekauft . Wann mit dem Bau der Villa mit Tennisplatz begonnen wird, ist noch unklar.

Auf dieser schönen Wiese soll bald ein schönes Häuschen für die Federers stehen. Bild: KEYSTONE

60 Architekten und ein paar Bagger für Federers 70-Millionen-Villa am Zürichsee



Roger Federer befindet sich momentan mitten in den Vorbereitungen für das Australian Open, das am 20. Januar in Melbourne anfängt. In Vorbereitung ist indes auch Federers neue Villa am Zürichsee.

Wie die «Zürichsee-Zeitung» berichtet, verhindern seit Weihnachten Sichtschutzwände, dass Aussenstehende die fortschreitenden Bauarbeiten auf dem 18'000 Quadratmeter grossen Areal beobachten können.

Auf dem camouflierten Grundstück in der Kempratener Bucht in Rapperswil, das einen Wert von 40 bis 50 Millionen Franken hat, wird fleissig gebaggert und gepfählt. Momentan legen Installationsarbeiten das Fundament für den Federer-Bau. Im November wurden bereits Kanalisationsarbeiten vorgenommen und eine Meteorwasserleitung fertiggestellt.

Wie Thomas Furrer, Bauchef von Rapperswil-Jona, gegenüber der «Zürichsee-Zeitung» bestätigt, sind diverse ein- bis zweistöckige Flachdachbauten in Planung. Die Bausumme beläuft sich laut dem Baugesuch auf 20 Millionen Franken.

Weiter muss noch eine Altlastensanierung durchgeführt werden. Wie am Montag bekannt wurde, ist der Boden durch Bauabfälle belastet und muss dekontaminiert werden. Ein Baugesuch dafür ist bei der Bauverwaltung Rapperswil-Jona eingereicht worden.

60 Angestellte für Federers Traum-Villa

Geplant wurde das neue Anwesen von Saota Architecture, einem renommierten Architekturbüro aus Kapstadt, das für extravagante Bauten auf der ganzen Welt bekannt ist. 60 Angestellte sollen in den Bau der Luxusimmobilie involviert sein.

Das Bauvorhaben der Federers wird voraussichtlich 2021 abgeschlossen sein. Ob sie bereits dann aus ihrem Doppel-Chalet in Valbella aus- und an der Zürcherstrasse einziehen, ist nicht bekannt. (dfr)

Die bestverdienenden Sportler 2019

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

Link zum Artikel

Flitzerin löst Zeitmessung in Schladming aus

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

Link zum Artikel

Trump präsentiert Nahost-Deal

Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

232
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

564
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

95
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

66
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

180
Link zum Artikel

Flitzerin löst Zeitmessung in Schladming aus

20
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

43
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

26
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

15
Link zum Artikel

Trump präsentiert Nahost-Deal

0
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

232
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

564
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

95
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

66
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

180
Link zum Artikel

Flitzerin löst Zeitmessung in Schladming aus

20
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

43
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

26
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

15
Link zum Artikel

Trump präsentiert Nahost-Deal

0
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

76
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
76Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schneider Alex 08.01.2020 06:18
    Highlight Highlight Da werden die Auswüchse des ungebremsten Kapitalismus sichtbar! The Winner takes it all!
  • Walterf 07.01.2020 22:26
    Highlight Highlight Schön haben wir den bruusli, unseren geschätzten Rechtsexperten. Hast du schon einen Termin beim Stadtpräsidenten von Rapperswil, damit du ihm sagen kannst, dass die Baubewilligung nicht gültig sei?
    Was würden wir nur ohne dich machen 👍
  • Walterf 07.01.2020 22:11
    Highlight Highlight Der bruusli scheint ja ein Riesenproblem mit einem imaginären Seezugang zu haben. Erkundige dich doch mal, bevor du 10mal denselben Blödsinn schreibst. Es gibt dort auch jetzt keinen öffentlichen Zugang! Einfach hetzen statt Hirn einschalten.
    • Bruuslii 08.01.2020 01:19
      Highlight Highlight wenn du die forderung, dass gesetze eingehalten werden sollen als hetze bezeichnen willst 🤷🏻‍♂️
  • Dani B. 07.01.2020 20:37
    Highlight Highlight "Auf dem Grundstück wird fleissig gepfählt."
    Ich halte das für Fake-News. Sichtschutz hin oder her.
  • Wurst Hans 07.01.2020 19:42
    Highlight Highlight Schön zu sehen, dass für die Tief- und Spezialtiefbauarbeiten lokal ansässige Firmen den Zuschlag für die Arbeiten erhalten haben 👍.
    Hoffentlich bleibt das auch so für die Hochbau arbeiten.
  • Erich89 07.01.2020 18:17
    Highlight Highlight Soso Geld regiert die Welt....
  • wolge 07.01.2020 17:04
    Highlight Highlight Im Gegensatz zu überbezahlten Managern, Verwaltungsräten und Erben hegt die Bevölkerung ja meist eher positive Gefühle für Sportler, Musiker und Schauspieler...

    Dabei ist der Unterschied gar nicht so gross:

    - Beide scheffeln Unmengen an Feld, ob gerechtfertigt oder nicht sei dahingestellt

    - Beide zeugen mehr Nachkommen als der Durchschnittsbürger

    - Beide tun nicht wirklich viel gegen die Ungerechtigkeit auf dieser Welt. Was sie tun dient primär der Steueroptimierung und dem Marketing. Ihr stetig stark wachsendes Vermögen ist beweis genug

    - Beide haben einen riesigen Fussabdruck...
  • Bruuslii 07.01.2020 15:55
    Highlight Highlight hier noch für alle:

    https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19790171/index.html

    ===
    Bundesgesetz über die Raumplanung

    Art. 3 Planungsgrundsätze
    > 2 Die Landschaft ist zu schonen. Insbesondere sollen
    >> c. See- und Flussufer freigehalten und öffentlicher Zugang und Begehung erleichtert werden;
    ===

    an dieses gesetz muss sich auch roger halten. kein ansehen der person vor dem gesetz.

    er darf den zugang zum see NICHT versperren, sondern MUSS ihn erleichtern.
  • less is more 07.01.2020 15:46
    Highlight Highlight Mag dem Roger seinen Erfolg von Herzen gönnen. Aber wieso einen Architekten aus Kapstadt engagieren? In seiner Heimatstadt oder sowieso in der Schweiz gibt es etliche renommierte und auch sehr fähige Architekturbüros. Die hätten dann auch nicht so einen langen Anfahrtsweg zur Baustelle...
  • Ricardo Tubbs 07.01.2020 15:41
    Highlight Highlight der zürichsee ist zwar nicht besonders schön, noch würde ich dort wohnen wollen, trotzdem schade, dass jeder noch so kleine fitzel in der schweiz gnadenlos zubetoniert wird.
  • Elmar Kruse 07.01.2020 15:20
    Highlight Highlight Wenn man "Saota Architecture" googelt, kann man sich das Endprodukt in etwa vorstellen.
    Immer ein ähnlicher 'kubischer' Stil...
  • Heinzbond 07.01.2020 15:02
    Highlight Highlight Nun wenn er es auch nicht primär durch Arbeit sondern werbeverträge 'verdient' hat und ich was die reine Arbeit 'nur' das Training und die spielleistung zählen würde, schön gönne ich ihm. Ich wünschte e mir er würde ein Zeichen wegen des Seeamstosses geben, macht er aber wohl nicht. Positiv finde ich auch er lässt das Grundstücks säubern, hatte der vorbesitzer wohl nicht nötig...
  • Maya Eldorado 07.01.2020 14:37
    Highlight Highlight Ja, mit so viel Geld fällt es ausserordentlich schwer, nachhaltig zu leben.
    Ich hab da, schon aus finanziellen Gründen, weniger Probleme.
  • Erklärbart. 07.01.2020 13:59
    Highlight Highlight Noch ein Input Watson: das Haus kostet nur 20-25 Millionen. Nicht 70 Millionen.

    Lasst es bitte sein mit solch blickschen Schlagzeilen. Ihr könnt das besser.
  • Bruno Wüthrich 07.01.2020 13:26
    Highlight Highlight Es ist schade um die schönen Seeufer, die meines Erachtens allen gehören sollten.

    Aber das muss und kann nicht Federers Problem sein. Er nutzt lediglich die Möglichkeiten, die aktuell in der Schweiz bestehen.
    • Bruuslii 07.01.2020 15:23
      Highlight Highlight bruno: genau deshalb gibt es ja den bundesbeschluss, dass die seeufer zwingend öffentlich zugänglich gehalten werden MÜSSEN.

      deshalb muss es den roger als bauherrn kümmern. genauso die bauverwaltung der gemeinde, die die baubewilligung erteilt hat.

      wird der seezugang auf dem grundstrück verschlossen, ist es gesetzeswidrig und die baubewilligung ist nichtig und muss entsprechend überarbeitet werden.

      da ich die pläne nicht kenne, gehe ich mal davon aus, dass sich alle beteiligten an die gesetze halten.

      denn: kein ansehen der person vor dem gesetz!
    • Walterf 07.01.2020 22:00
      Highlight Highlight @bruusli, dort gibt es kein einziges Grundstück mit öffentlichem Seezugang! Was soll Federer machen? Einen Spazierweg von der Hauptstrasse zu seinem Grundstück, wo dann Hinz und Kunz nur bei ihm rumspaziert? Wo fehlt es dir denn?
  • Von Bönigen 07.01.2020 13:04
    Highlight Highlight Man kann ja nur hoffen, dass da nicht so ein scheusslicher Reichentempel im Hollywoodstil entsteht. So viel Geld , die fehlende Notwendigkeit zu sparsamen Umgang mit den Materialien geht fast unweigerlich auf Kosten der Ästhetik.
  • Triple 07.01.2020 12:57
    Highlight Highlight Schade um die Wiese. Wie war jetzt das mit dem verdichteten bauen genau?
  • Staedy 07.01.2020 12:02
    Highlight Highlight Die in Unrechtstaaten wie u.a. China und Qatar verdienten Millionen müssen ja unters Volk gebracht werden. Hat nichts mit Neid zu tun sondern nur mit der Haltung, dass Geld nicht stinkt und es egal ist, woher die Kohle kommt. Nach gut schweizerischen Art.
  • Monobloc 07.01.2020 11:45
    Highlight Highlight Es sei ihm gegönnt! Wie viele Lüftungsanlagen er wohl auf dem netten Grundstück benötigt? :)
  • Gipfeligeist 07.01.2020 10:38
    Highlight Highlight Wer Federer wegen Seeverbauung kritisiert, der muss auch den Rest der Goldküste kritisieren. Dort wo die UBS-Bosse ihre Villa haben, wo Tina Turner ihr Häusschen hat und Baufirmen freudig das Ufer zu klotzen. Der muss die Gentrifizierung Zürichs kritisieren, die Milliarden-Investoren für Luxus-Appartements und die SBB, die an der Löwenstrasse für die Reichen baut...

    (SBB und Immobilien: https://www.tagesanzeiger.ch/sonntagszeitung/sbb-fahren-voll-auf-immobilien-ab/story/15016309)
    • Bruuslii 07.01.2020 15:25
      Highlight Highlight da hast du recht. ich schliesse mich der kritik an 👍
  • KrasseChecker 07.01.2020 09:48
    Highlight Highlight Ich bin erstaunt über die Bescheidenheit Federer. Baut er doch ein ganz normales Haus, wie jeder andere auch. Naja wenn es ihn glücklich macht soll er es tun - ich denke er könnte mit dem Geld sinnvollere anstellen, aber das liegt in seiner Entscheidung.
    • Bruuslii 07.01.2020 15:30
      Highlight Highlight mir ist wurscht, wie reich jemand ist. solange er etwas sinnvolles mit dem geld anstellt. die architekten, baufirmen, elektriker, heizungsmonteuere, santärmonteure, hausangestellte, gärtner usw usf profitieren davon.

      wichtig ist mir, dass die gesetzlichen bauvorschriften eingehalten werden und damit der seezugang öffentlich gehalten wird! will nicht heissen, dass er da jetzt einen weg muss. er darf den zugang einfach nicht versperren (z.b. durch zäune etc.)
  • RichiZueri 07.01.2020 09:38
    Highlight Highlight Berühmt sein ist sicher lässig. Nicht mal mit dem Saubermann-Image von Fedi bist du vor solchen Artikeln geschützt. Lasst den Roger doch bauen wie alle anderen, nicht so bekannten Millionäre.
    • Asmodeus 07.01.2020 11:08
      Highlight Highlight Naja. Das Saubermann-Image bröckelt seit ner Weile bereits.
  • Toerpe Zwerg 07.01.2020 09:36
    Highlight Highlight Was für eine unvergleichlich schöne Wiese!
    • Raphael Stein 07.01.2020 14:20
      Highlight Highlight Eine Magerwiese für glückliche Kühe.
  • Erklärbart. 07.01.2020 09:30
    Highlight Highlight Bin kürzlich da vorbei gefahren. Die Baustelle ist riesig und alles schön blickdicht (schwarze, sehr hohe Tafeln). Aber sind wir ehrlich. Er hat sich das Geld hart erarbeitet. Ich gönne ihm das.
    • Fastadi 07.01.2020 09:44
      Highlight Highlight Keiner kann so viel arbeiten dass er das alles verdient. Aber es gibt sicher Reiche(re) die weniger gearbeitet haben..
    • Roman h 07.01.2020 12:53
      Highlight Highlight @fastadi
      Es sind eben nicht alle Menschen gleich.
      Jemanden wie sie oder mich kann man durch 1000 andere ersetzen.
      Normale Leute kennt man nicht und sie haben auch nichts bewegt.
      Federer aber kann man nicht ersetzen, er kann etwas was nur ganz wenige Menschen können, er hat Millionen von Menschen bewegt.
      Mit seinem Namen/Gesicht können andere Millionen verdienen.
      Da ist es nur fair wenn er auch was vom Kuchen bekommt.
      Private Firmen haben ihn gefragt ob sie mit ihm Werbung machen, er lockt tausende in die Stadien oder vor dem TV.
      Soll er jetzt dafür nichts bekommen?
    • Erklärbart. 07.01.2020 12:53
      Highlight Highlight Was kann er dafür dass ihm Unternehmen Unsummen nachwerfen, nur um mit ihm werben zu dürfen? Er macht das was er super kann, Tennis spielen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • what's on? 07.01.2020 09:26
    Highlight Highlight Federer? Das ist doch einer dieser Multimillionäre, die unsere westlichen Werte für ihr China-Business verraten, oder?
    • Hoci 07.01.2020 09:50
      Highlight Highlight Eas du für Schwachsinn schreibst, bist auf den letzten Federer Bashing Artikel reingefallen. Federer muss arbeiten wie alle anderen auch, und zwar International. Er wird sicher weniger die Schweiz verraten wie Firmenchefs der Schweiz, die da Geschäfte machen und outsourcing oder allerbilligsten Einkauf planen.
      Grundsätzlich ist es aber richtig und nötig mit China korrekt zu geschöften. Wie sonst eillst du an deine Vhinaware kommen. Lies Mal das Made in Schild, auch bei Lebensmitteln und nimm dich selber an der Nase.
    • Satan Claws 07.01.2020 10:26
      Highlight Highlight @Hoci

      Wer sich so eine Villa leisten kann muss nicht arbeiten und schon gar nicht wie jeder andere.
    • regen 07.01.2020 13:29
      Highlight Highlight @hoci
      uiuiui, da scheint jemand mühe zu haben, wenn herr federer nun mal federn lassen muss....jetzt fehlt nur noch die moralische neidkäule.
      passiert einem halt mit der zeit, wenn man in einer multimillionärsblase lebt und die relationen zur real existierenden welt nach und nach verliert. 🤷‍♂️
    Weitere Antworten anzeigen
  • Vecchia 07.01.2020 09:21
    Highlight Highlight Er scheint ja ein Netter zu sein. Aber dieser Bericht mit den grünen Privatwiesen und allem Luxus im aktuellen Kontext mit Australien (Open) ....

    Dekadenz in reinster Form.
    • Hoci 07.01.2020 09:52
      Highlight Highlight Ach und nun sollen alle Baugeschäfte auf der Welt gestoppt werden, oder ist nur Federer anzugreifen, da alleine zuständig für die Moral der Welt.
      Nicht Mal für Australier würde das Sinn machen.
    • Universarier 07.01.2020 10:05
      Highlight Highlight Was haben waldbrände mit seinem neuen zuhause zu tun?
      Hat er den bericht geplant oder verfasst?
      Hast du ein hirn? Gebrauchst du es auch?
    • Vecchia 07.01.2020 10:17
      Highlight Highlight @Hoci
      ich greif Federer nicht an. Es zeigt das Bild des modernen Menschen.
      Wer Geld (bei dessen Herkunft man neuerdings nicht wählerisch ist) hat, verbaut alle paar Jahre freie Landschaften zu luxuriösen Privatzwecken, während andern Lebewesen die Lebensgrundlage unter dem A... verbrannt, vertrocknet, überflutet oder vergiftet wird.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bruuslii 07.01.2020 09:21
    Highlight Highlight ich hoffe nun, dass wie gesetzlich vorgeschrieben, der zugang zum see an dieser stelle für die öffentlichkeit offen gehalten wird.
    • theshark 07.01.2020 09:54
      Highlight Highlight Ich hoffe das nicht
    • Hoci 07.01.2020 09:55
      Highlight Highlight Kaum. Wäre wohl auch ein teures Sicherheitsproblem und würde zu massiven Belästigung aller Anwohner führen.
      Finde auch durchgängige Zugänglichkeit unnötig.wenigstens einige sollen ihren direkten Zugang haben. So können wir auch davon träumen.
    • Bruuslii 07.01.2020 10:07
      Highlight Highlight hoci: dann müssen zuerst die gesetzte geändert werden. das ist nun mal ein bundesbeschluss.

      und warum soll das ein sicherheitsproblem und eine belästigung der anderen anwohner sein?

      ach ja, ich vergass: der würdige snob soll bitte nich vom unwürdigen pöbel belästigt werden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MacB 07.01.2020 09:15
    Highlight Highlight Der Titel ist irreführend, es sind nicht 60 Architekten. Das Architekturbüro setzt bis zu 60 Leute auf das Projekt an. Federführend werden eher 1-3 Architekten sein.
    • Hans Maulwurf 07.01.2020 09:44
      Highlight Highlight Hihi. Federführend.
    • theshark 07.01.2020 09:53
      Highlight Highlight Stell dir die 60 Leute vor die die Arbeit von 3 verrichten, so günstig sind sie auch in CT nicht. Irreführend sogar sehr.
    • 7immi 07.01.2020 09:53
      Highlight Highlight aber gibt halt Klicks, da liegt auch etwas Irreführung drin...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Frei Schnauze 07.01.2020 09:11
    Highlight Highlight Ja Himmel und Herrgott was soll er den tun? All sein Geld im Allerwertesten verstauen bis er wie ein Muni über den Tennisplatz gwaglet.
    • Bruuslii 07.01.2020 13:58
      Highlight Highlight solange das/sein geld im umlauf ist, profitieren alle davon. mir ist schnuppe, wenn jemand steinreich ist, wenn er dafür gute sachen (auch für sich selbst) unternimmt, baut, kauft etc.

      am wichtigsten scheint mir an dieser seeparzelle, dass er sich an alle baugesetzte hält.

      damit auch für künftige generationen die seezugänge offen bleiben und diese nicht nach und nach durch reiche einverleibt werden, müssen gemäss bundesbeschluss diese durch die eigentümer offen gehalten werden.

      beim gesetz heisst es ja: kein ansehen der person!
    • wolge 07.01.2020 19:32
      Highlight Highlight Wie wäre es mit Spenden z.B. für Umweltschutzprojekte? Sozusagen als Kompensation für seinen riesigen Fussabdruck...

28 Tiere, die genauso faul sind wie du

Cute news everyone.

Nein, nein, ich will natürlich nicht behaupten, dass du faul bist. Auch wenn ich es streng genommen getan habe. Aber falls ich recht habe, findest du hier 28 Tiere, die ganz auf deiner Wellenlänge sind.

Da ihr letzte Woche so viel Freude am Wiedehopf hattet, dachte ich mir, ich bring noch einmal ein Tier aus der Schweiz. Dieses Mal gibt es aber wieder etwas Flauschiges: ein Mauswiesel.

Artikel lesen
Link zum Artikel