Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weltranglister-Erster verliert im Viertelfinale

Achtfacher Turniersieger Nadal in Barcelona ausgeschieden



24.04.2014; Barcelona; Tennis - Barcelona Open 2014;
Rafa Nadal (ESP) (Mikel Trigueros/Cordon Press/freshfocus)

Bild: Cordon Press

Der achtfache Gewinner Rafael Nadal ist beim ATP-Tennisturnier in Barcelona überraschend in den Viertelfinals ausgeschieden. Der Weltranglisten-Erste musste sich seinem spanischen Landsmann Nicolas Almagro nach 2:47 Stunden mit 6:2, 6:7 (5:7), 4:6 geschlagen geben.

Nadal hat zuvor 41 Siege nacheinander bei der Sandplatz-Veranstaltung gefeiert und im direkten Vergleich mit Almagro 10:0 geführt. Seit 2005 hat der Linkshänder aus Mallorca bei jedem seiner Starts den Titel in Barcelona geholt. 2010 fehlte er verletzt. Schon beim Masters-Series-Turnier in Monte Carlo scheiterte Nadal vor einer Woche im Viertelfinal am Spanier David Ferrer. (si/dpa/syl)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nadal verurteilt Gewalt in den USA und sagt: «Heute würde ich nicht in New York spielen»

Rafael Nadal sagt am Tag nach seinem 34. Geburtstag, er wünsche sich ein Ende der Gewalt in den USA und sagt, angesichts der aktuellen Lage würde er für die US Open nicht nach New York reisen wollen.

Am Mittwoch feierte Rafael Nadal seinen 34. Geburtstag, erstmals seit vielen Jahren in seiner Heimat auf Mallorca im Kreis der Familie, statt bei den French Open, die er im letzten Jahr zum zwölften Mal gewonnen hat. Grund ist die Corona-Pandemie, welche auch den Tennis-Zirkus seit Mitte März und bis mindestens Ende Juli vollständig zum Erliegen gebracht hat. Am Donnerstag stellte er sich den Fragen einer Auswahl internationaler Journalisten. Es ging um das Coronavirus, Rassismus, und um Tennis.

Artikel lesen
Link zum Artikel