Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Wimbledon-Hauptprobe geht in die Hose: Stan Wawrinka scheidet in 1. Runde aus

Stan Wawrinka erhält vor dem übernächste Woche beginnenden Grand-Slam-Turnier in Wimbledon nicht das gewünschte Mass an Matchpraxis auf Rasen. Er scheidet im Londoner Queen's Club in der 1. Runde aus.



Wawrinka, die Nummer 5 der Weltangliste, scheiterte etwas überraschend am routinierten Spanier Fernando Verdasco 2:6, 6:7 (3:7). Die beiden hatten je zwei der bislang vier Direktbegegnungen gewonnen. Aber im einzigen Duell auf Rasen setzte sich der Waadtländer letztes Jahr in Wimbledon unbedrängt in drei Sätzen durch.

In seinem ersten Match der Rasensaison und seiner ersten Partie nach der Halbfinalniederlage am French Open gegen Andy Murray geriet Wawrinka im ersten Satz früh mit zwei Breaks in Rückstand. Es war auch das Resultat davon, dass er selber drei Breakchancen zum 1:1 ungenutzt gelassen hatte. Im ganzen ersten Satz vermochte Wawrinka von sechs Breakchancen keine einzige zu verwerten, wogegen Verdasco für zwei Breaks fünf Möglichkeiten benötigte.

epa05364139 Switzerland's Stan Wawrinka reacts during a first round match against Spain's Fernando Verdasco at the Aegon Tennis Championships at the Queen's Club in London, Britain, 14 June 2016. The ATP World Tour 500 Tournament takes place from 13 to 19 June 2016.  EPA/HANNAH MCKAY

Nicht gut: Wawrinka fliegt in Queen's in der ersten Runde raus.
Bild: HANNAH MCKAY/EPA/KEYSTONE

Die unbeliebte erste Runde

Der frühere Top-10-Spieler Verdasco, anderthalb Jahre älter als Wawrinka und in der Weltrangliste an die 52. Position zurückgefallen, erwies sich als zäher, hart kämpfender Gegner, wogegen Wawrinka ungewohnt viele Fehler, auch viele einfache Fehler, beging. Solche einfachen Fehler machte er auch im Tiebreak, nachdem er sich im zweiten Satz deutlich gesteigert hatte.

Wawrinka schied davor in dieser Saison schon zweimal ebenfalls im ersten Einsatz aus, nämlich an den Masters-1000-Turnieren in Miami (gegen den Russen Andrej Kusnezow) und in Madrid (gegen den Australier Nick Kyrgios).

Verdasco ist beileibe kein Rasenspezialist. Die sieben Turniersiege seiner langen Karriere errang er alle auf Sand oder Hartplatz. Seine beste Leistung in Wimbledon war die Viertelfinal-Qualifikation 2013. In 13 Teilnahmen am wichtigsten Turnier schied er neunmal spätestens in der 3. Runde aus. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Federer nach Gala gegen Djokovic: «Es war einer dieser Abende»

Roger Federer ist nach seiner Gala gegen Novak Djokovic an den ATP Finals verständlicherweise glänzend gelaunt. Er spricht über Frisuren, sein Alter und Rafael Nadal.

Bereits im Platzinterview sprach Roger Federer nach seinem 6:4, 6:3-Sieg gegen Novak Djokovic von einem «magischen» Abend. Als er dann zum Medien-Marathon antritt ist dem 38-jährigen Basler zum Scherzen zumute.

Roger Federer, fühlen Sie sich eigentlich so jung wie sie auf dem Platz aussehen?Danke. (lacht) Ja, ich fühle mich gut, ich fühle mich jung. Aber ich glaube, das liegt an der Frisur (schmunzelt).

Sie waren vom ersten Punkt an «on fire». Wie haben Sie das Spiel erlebt?Es gibt viel, das zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel