DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swiss Indoors, Halbfinal

Federer ringt das Aufschlagsmonster Karlovic nieder und zieht in den Final der Swiss Indoors ein!



Roger Federer of Switzerland reacts after he won his semi final match against Ivo Karlovic of Croatia at the Swiss Indoors ATP 500 tennis tournament in Basel on October 25, 2014. AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI

zum 11. mal im swiss indoors-final: roger federerBild: AFP

Liveticker: 25.10.14: Federer – Karlovic

Schicke uns deinen Input
Platzinterview mit Roger Federer
von Jonatan Schäfer
Heinz Günthardt fragte im Interview, ob es die Partie gewesen sei, die Federer erwartet habe. Darauf antwortete der Maestro: «Ja, im Grossen und Ganzen schon, ich war mir im Vorfeld der Partie über den Ausgang der Partie nicht klar und Karlovic hat sicher gute Phasen gehabt, in denen ich auch Glück brauchte. Es ist frustrierend, wenn man Mal für Mal beim Aufschlag des Kroaten die falsche Ecke wählt.» Günthardt wollte ausserdem wissen, ob die unterschiedlichen Charaktere im Spitzentennis faszinierend auf Federer wirken:«Ich denke, das ist sicher ein Aspekt des Tennis der mir sehr gefällt, dass man mit verschiedenen Voraussetzungen und Spielweisen Erfolg haben kann.» Auf seinen Finalgegner Goffin angesprochen meinte der Schweizer: «Er hat Selbstvertrauen und gewann diese Saison viele Spiele. Ich freue mich sehr auf den Final gegen einen gefährlichen Gegner.»
Entry Type
7:6 3:6 6:3 - Match - Roger Federer
Da macht der Schweizer die Longline zu und sorgt mit einer Rückhand für den Finaleinzug! Der Match gestaltete sich wie von Federer erwartet äusserst schwierig: Der Kroate spielte heute womöglich eines der besten Partien seiner Karriere, unglaubliche 33 Asse flogen dem Basler heute um die Ohren. Der erste Satz gestaltete sich ziemlich trocken, die Games wechselten sich munter ab bis zum Tie-Break. Auch da war Geduld gefordert, dies zahlte sich aber schlussendlich aus. Im zweiten Durchgang kam der Kroaten eine Breakchance, die er eiskalt zu nutzen wusste. Den Rest erledigte sein Aufschlag, 13 Asse gelangen dem Hünen in Satz 2, so dass es hier in den dritten Durchgang ging. Da fand der Schweizer aber wieder zu seinem Spiel zurück: Bei eigenem Aufschlag war Federer ohnehin unantastbar, und die Breakbälle die ihm der Kroate schenkte, nahm er dankend an. Konzentriert bis zum Schluss lies der Schweizer nichts mehr anbrennen und schafft schlussendlich verdient zum 11. Mal in Basel den Finaleinzug – Rekord!
GIF Matchball Federer-Karlovic
Entry Type
40:0 - Matchball
Drei Matchbälle für Federer!
30:0
Und jetzt will der Bebbi es wissen. Auch der zweite Aufschlag sitzt, der Kroate hat keine Chance zu retournieren.
Entry Type
7:6 3:6 5:3 - Game - Ivo Karlovic
Da versucht es Federer mit einem Lob durch die Beine – aber der Ball landet im Aus! Wie schön wäre das denn bitte gewesen.
40:0
Und mit seinem 33. Ass sorgt der Kroate für klare Verhältnisse in diesem Game.
30:0
Ein zweiter Aufschlag mit 194 km/h – da hält er voll drauf, der Karlovic.
15:0
Ein Ass des Kroaten besorgt ihm hier die Führung.
Entry Type
7:6 3:6 5:2 - Game - Roger Federer
Und der Schweizer bringt seinen Service durch, schafft er die Entscheidung jetzt im nächsten Game?
40:15
Und ein Ass von Federer! Sieben sind es bisher für den Schweizer.
30:15
Jetzt fängt der Kroate an zu hadern: Sein Lob eigentlich nicht schlecht, aber leider zu ungenau – Aus!
15:15
Karlovic aber macht es dem Schweizer nach und drischt den Filz in das Netz.
0:15
Die Vorhand will heute nicht so recht beim Schweizer, der Ball landet im Netz.
7:6 3:6 4:2
Und gleich einige Aufschläge hinterher – na wenn er schon dabei ist.
30:15
Karlovic antwort mit einem Ass, was für eine Überraschung!
15:15
Federer retourniert ein Wahnsinns-Geschoss vom Kroaten, dessen Vorhand landet im Aus – Ausgleich!
15:0
Der Aufschlag erneut zu stark, Federers Vorhand-Return landet im Netz.
Impressionen aus Basel
von Jonatan Schäfer
Croatia's Ivo Karlovic cheers during his semifinal match against Switzerland's Roger Federer at the Swiss Indoors tennis tournament at the St. Jakobshalle in Basel, Switzerland, on Saturday, October 25, 2014. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
Der Kroate hat nach dem Gewinn des zweiten Satzes allen Grund zum Jubeln.
epa04463305 Switzerland's Roger Federer returns to Croatia's Ivo Karlovic during their semi final match at the Swiss Indoors tennis tournament at the St. Jakobshalle in Basel, Switzerland, 25 October 2014.  EPA/GEORGIOS KEFALAS
Im entscheidenden dritten Satz hat aber Federer wieder die Nase vorn. Auch dank spektakulären Schlägen wie diesem.
Entry Type
7:6, 3:6, 4:1 - Game - Roger Federer
Federer holt sich das Game zu null und bestätigt das Break!
40:0
Federer ist jetzt in Hochform, im Eilzugstempo besorgt der Schweizer hier die Führung.
Entry Type
7:6, 3:6, 3:1 - Break - Roger Federer
Und da ist es! Ein Doppelfehler – solche Geschichten schreibt nur der Sport!
Doppelfehler
0:40
Breakbälle Federer, Karlovics Rückhand landet im Netz!
0:30
Und jetzt brennt die Hütte in Basel! Die Vorhand von Federer passiert Karlovic, der keine Chance hat. Come on!
0:15
Und ein Backhand-Fehler von Ivo Karlovic bringt Federer hier die Führung.
As(s)treine Bilanz
von Jonatan Schäfer
Beeindruckende Zahlen, auf die uns diese Twitter-Userin in freundlichem Ton hinweist. Was er wohl gegessen hat? Ich vermute ganz viel Spinat, der macht nämlich gross und stark.
Entry Type
7:6 3:6 2:1 - Game - Roger Federer
Federer blendet das alles aus und bringt sein Game hier durch, erneut sorgt ein Aufschlag für den Punktgewinn.
40:0
Federer zehrt merklich an den Nerven, aber der Champion lässt sich davon nicht beirren. Karlovic macht es ihm aber auch sehr einfach und erntet dafür sogar ein paar Pfiffe – schlechter Stil vom Basler Publikum.
Entry Type
7:6 3:6 1:1 - Game - Ivo Karlovic
Und voilà! 30 Asse! Game für den Kroaten.
40:15
Ass Nummer 29 meine Damen und Herren.
30:15
Etwas glücklich, aber danach fragt morgen niemand mehr – die Backhand des Schweizers touchiert das Netz, landet aber doch noch im Feld.
30:0
Ein Vorhand-Winner nach Federer-Return und ein Ass, der Kroate spielt genau so weiter wie bisher – wieso sollte er das auch ändern.
Entry Type
7:6 3:6 1:0 - Game - Roger Federer
Bravo! Bombensicher bringt der Schweizer seinen Aufschlag durch, bitte weiter so!
30:15
Und wieder bringt Karlovic den Return nicht über die Mitte, erneut führt der Schweizer.
15:0
So jetzt, Federer muss wieder eine Schippe drauflegen. Per Ass eröffnet er den dritten Satz.
Statistik zum zweiten Satz
von Jonatan Schäfer
Entry Type
7:6 3:6 - Satz - Ivo Karlovic
Und mit einem Ass schliesst der Kroate hier den Satz ab – mir fehlen die Worte, das ist absolut nicht von dieser Welt wie Karlovic heute aufschlägt.
Entry Type
40:15 - Satzball
Mit dem nächsten Ass kommt der Hüne hier zu Satzbällen.
30:15
Federer gelingt zwar die Führung in diesem Game, aber mit zwei Assen kehrt Karlovic das Game hier wieder.
Wiederholungsgefahr
von Jonatan Schäfer
Sehen sie sich dieses GIF immer und immer wieder an – dann wissen sie über gefühlte 90 Prozent der Punkte von Karlovic Bescheid.
Entry Type
7:6 5:3 - Game - Ivo Karlovic
Und da ist das Break! Karlovic führt hier mit 5:3 im Zweiten!
Entry Type
15:40 - Breakball
Und wieder ein Vorhand-Fehler, Breakbälle für Karlovic!
15:30
Glücklicher Punkt für den Schweizer, da er seine Vorhand schlecht trifft – aber Karlovic setzt den Ball ins Aus.
0:30
Und der Return des Kroaten sitzt ebenfalls, es steht plötzlich 0:30!
0:15
Und da schleicht sich einer dieser seltenen Fehler von Federer ein – einen Smash setzt er völlig unbedrängt in die Maschen!
Entry Type
7:6 4:3 - Game - Ivo Karlovic
Nächstes Ass, Deckel drauf – vier Asse meine liebe watson-Gemeinde, vier!
40:0
Drei Asse hintereinander – mir bleibt die Spucke weg.
Entry Type
7:6 3:3 - Game - Roger Federer
Und wieder kann Federer zu Null sein Aufschlagsspiel durchbringen.
40:0
Und per Smash erhöht der Schweizer hier – elegant, wie er den Ball in der Luft annimmt.
30:0
Ein kurzer Ballwechsel, mit dem besseren Ende für den Schweizer.
15:0
Federer muss zwar über den Zweiten, aber Karlovic setzt den Ball hinter die Grundlinie.
Prioritäten setzen
von Jonatan Schäfer
Die Worte dieser Dame fanden beim Maestro kein Gehör. Das Duell zwischen Real Madrid und Barcelona befindet sich mitten in der ersten Halbzeit, während Federer sich noch immer mit Karlovic herumschlägt. Wenn der Schweizer weiter so spielt wie bisher, sollte es aber für die zweite Hälfte reichen.
Entry Type
7:6 2:3 - Game - Ivo Karlovic
Jetzt ratet doch einmal, wie Karlovic dieses Game zu Ende bringt – genau, per Service-Winner!
40:15
Und wieder bringen ihn zwei Aufschläge in Front, das erinnert hier wirklich an ein Penaltyschiessen, wie Federer vor der Partie angekündigt hat.
15:15
Federer bringt den Ball für einmal zwar über das Netz, aber Karlovic jagt den Ball sogleich per Vorhand zurück, keine Chance für den Schweizer.
Entry Type
7:6 2:2 - Game - Roger Federer
Und FedEx kann ausgleichen, König Aufschlag regiert hier mit harter Hand.
40:15
Das geht Knall auf Fall hier. Der Return von Karlovic zu schwach, Federer kann sich die Ecke aussuchen und zimmert den Filzball platziert in die Ecke.
15:0
Die Rückhand von Federer ist zwar nicht besonders platziert, dafür umso druckvoller – Karlovics Rückand landet im Aus.
Der erste Durchgang in Bildern
von Jonatan Schäfer
25.10.2014; Basel; Tennis - Swiss Indoors 2014; Roger Federer (SUI) betritt die St. Jakobshalle (Valeriano Di Domenico/freshfocus)
Federer betritt seine Heimarena zum Halbfinalspiel gegen Karlovic.
Ivo Karlovic of Croatia prepares to return the ball to Switzerland's Roger Federer during their semi-final match at the Swiss Indoors ATP tennis tournament in Basel October 25, 2014.   REUTERS/Arnd Wiegmann (SWITZERLAND  - Tags: SPORT TENNIS)
Der Kroate ist bei eigenem Aufschlag gewohnt stark und erzwingt ein Tie-Break.
Switzerland's Roger Federer cheers after winning the first set during his semifinal match against Croatia's Ivo Karlovic at the Swiss Indoors tennis tournament at the St. Jakobshalle in Basel, Switzerland, on Saturday, October 25, 2014. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
Dort behält Federer aber das bessere Ende für sich und holt sich den ersten Satz.
Entry Type
7:6 1:2 - Game - Ivo Karlovic
Und wieder schafft der Kroate einen Service-Winner, Karlovic führt im zweiten Satz mit 2:1.
40:15
Und das nächste Ass vom Kroaten, das ist wie in munteres Scheibenschiessen hier.
0:15
Und da hat sich der Kroate verspekuliert! Den Ball von Federer lässt er durch, der Ball senkt sich aber gerade noch auf der Linie.
Entry Type
7:6 1:1 - Game - Roger Federer
Auch Roger hält die Null, per Service-Winner schliesst er hier ab.
15:0
Und wieder einmal ein Punkt für die Geniesser: Karlovic spekuliert, Federer sieht das und spielt gegen die Laufrichtung des Kroaten eine wunderbare Vorhand – schön gemacht vom Schweizer.
Entry Type
7:6 0:1 - Game - Ivo Karlovic
Das wird erneut ein Geduldsspiel für den Schweizer im zweiten Satz. Humorlos beendet der Kroate das Game mit einem Ass.
30:0
Und jetzt bedient er sich wieder bei seinem guten alten Aufschlag – 30:0.
15:0
Punkt Karlovic – aber kein Aufschlag, ja gibt's denn das! Am Netz liefern sich die beiden ein Hin und Her, mit dem besseren Ende für den Kroaten, da war Federer nicht zwingend genug.
Statistik zum ersten Satz
von Jonatan Schäfer
Entry Type
7:6 - Satz - Roger Federer
Und mit einem absolut fantastischen Passierball gewinnt Federer hier den 1. Satz! Was für ein Tempo, was für eine Genauigkeit – das schafft nur King Roger!
Entry Type
9:8 - Satzball
Und der nächste Satzball für den Schweizer! Sein Service-Winner zu platziert für Karlovic.
9:8
Und der nächste Satzball für den Schweizer! Sein Service-Winner zu platziert für Karlovic.
8:8
Die Rückhand des Kroaten landet im Netz, Ausgleich für den Schweizer!
Entry Type
7:8 - Satzball
Und wieder Satzball Karlovic, Federers Return landet hinter der Grundlinie!
7:7
Aber Federers Vorhand landet im Aus, weiter geht's im Tie-Break!
Entry Type
7:6 - Satzball
Satzball für den Schweizer, per Ass!
6:6
Hauchdünn gibt das Hawk-Eye dem Schweizer recht – egal, Satzball abgewehrt!
Entry Type
5:6 - Satzball
Und das nächste hinterher – Satzball Karlovic!
5:5
Und das 13. Ass von Karlovic – was soll ich noch dazu sagen!
5:4
Jetzt ist der Schweizer wieder vorne! Mit einem Geschoss sorgt er hier für das nächste Ass.
3:3
Mini-Break abgewehrt! Karlovic versucht es mit dem Passierball, dieser landet aber im Seitenaus. Der Maestro wieder im Geschäft!
2:3
Da ist ein Mini-Break – aber für Karlovic! Zu riskant sind die Aufschläge des Schweizers im Moment.
1:2
Aber Karlovic kann sich nach wie vor auf den Service verlassen, erneut spielt er voll auf den Mann.
1:0
Ein schöner Passierball von Karlovic setzt den Schweizer schach-matt – fast! Da packt Federer sein feines Händchen aus und bringt den Ball gerade noch so über die Linie.
Entry Type
6:6 - Game - Ivo Karlovic
Zwar kein Ass, aber der Return von Federer landet im Aus, wir sind im Tiebreak!
40:0
Das geht doch gar nicht! Erneut ein Ass des Kroaten, unglaublich.
30:0
Der Kroate muss über den Zweiten – und doch zimmert er ein Ass über das Netz.
15:0
Und mit dem 10. Ass eröffnet Karlovic dieses Game – wie denn auch sonst.
Entry Type
6:5 - Game - Roger Federer
Starkes Game von Federer, diskussionslos bringt er seinen Service hier durch.
40:0
Und wieder ein wunderschöner Punkt vom Maestro: Der Backhand-Smash lässt dem Kroaten keine Chance, erneut präsentiert sich Karlovic zu schwerfällig.
30:0
Karlovic präsentiert sich bisher ziemlich unbeweglich, was Federer zu nutzen weiss – seine Vorhand zu platziert für den Kroaten.
Entry Type
5:5 - Game - Ivo Karlovic
Und mit dem neunten Ass schliesst der Kroate hier ab – wahrlich kein Spiel für Fans der langen Ballwechsel.
40:30
Federer kommt zwar nochmal heran, der Kroate hält ihn aber mit einem Ass erneut auf Abstand.
30:15
Und da ist er, der Magier! Einen wunderbaren Crosscourt-Passierball per Backhand zaubert der Schweizer da aus dem Ärmel, Karlovic staunt Bauklötze.
30:0
Und erneut zielt der Kroate voll auf den Körper von Federer, der Basler bisher chancenlos.
Entry Type
5:4 - Game - Roger Federer
Schreckmoment überstanden! Mit einem schönen Service-Winnner beendet der Schweizer das Game, glück gehabt!
Vorteil Federer
Und er doppelt gleich nach! Karlovic gelingt zwar ein Return, aber die Vorhand Federers senkt sich – Top-Spin sei dank – gleich hinter dem Netz, so dass Karlovic keinen Druck mehr hinter den Ball bringt.
Verwechslungsgefahr
von Jonatan Schäfer
Nein, dies sind nicht Federer und Karlovic, die sich vor der Partie zusammen ablichten liessen, auch wenn es vom Grössenunterschied ungefähr hinkommt. Dieser Schnappschuss entstand im Rahmen des ATP-Turniers in Shanghai, welches der Schweizer zu einem Treffen mit der chinesischen Basketball-Ikone Yao Ming nutzte.
40:40
Ausgezeichneter 1. Aufschlag von Federer, Karlovic hat keine Zeit zu reagieren.
Entry Type
Vorteil Karlovic - Breakball
Federer lässt setzt seine Rückhand ziemlich unbedrängt ins Netz, Vorteil für den Kroaten und somit Breakchance!
Vorteil Federer
Dafür ein Ass hinterher!
40:40
Und wieder ein Doppelfehler! Aber der Schweizer geht hier auch volles Risiko mit seinem zweiten Service.
Vorteil Federer
Gerade noch gut gegangen! Die Direktabnahme von Federer landet gerade noch so vor der Grundlinie.
40:30
Der Schweizer lässt Karlovic aber wieder heran, mittels Doppelfehler – das gewöhne dir bitte schnell wieder ab, Herr Federer.
40:15
Der Return von Karlovic viel zu harmlos, der Schweizer sprintet ans Netz und kann sich die Ecke aussuchen.
30:0
Karlovic versucht die Rückhand zu umlaufen, das sieht Federer und erhöht mit einem Ass zum 30:0.
Entry Type
4:4 - Game - Ivo Karlovic
Das Tempo hier ist unglaublich, schon ist das nächste Game vorbei, mit seinem 6. Ass schliesst Karlovic sein Servicespiel ab.
0:15
Das war ja so etwas wie ein Ballwechsel! Die Backhand des Kroaten berührt das Netz, Federer retourniert, aber Karlovic ist schon am Netz – allerdings auch Federer, der den Filz nur noch über das Netz schieben muss.
Entry Type
4:3 - Game - Roger Federer
Das geht Schlag auf Schlag hier! Mit einem Service-Winner schliesst die Nummer 2 der Weltrangliste dieses Game ab.
40:15
Und so schnell kippt das Spiel wieder – mit zwei starken Aufschlägen biegt der Roger das Spiel um.
15:30
Das war ganz eng! Federer will die Challenge, aber der Ball touchiert noch die Linie. Erneut ist FedEx in Rückstand.
0:15
Oha, ein Winner vom Kroaten! Nach einem Smash des Schweizers jagt der Kroate per Vorhand die Ball diagonal am Schweizer vorbei.
Entry Type
3:3 - Game - Ivo Karlovic
Wahnsinn, und wieder ist ein Game vorbei, Federer hat keinen einzigen Return zurückgebracht!
30:0
Aber Karlovic steht dem Schweizer in nichts nach, gleich zwei Asse zimmert er über das Netz.
Entry Type
3:2 - Game - Roger Federer
Und gleich noch ein Ass hinterher, bei Aufschlag Federer hat der Hüne also gar nichts zu melden.
Der Aufschlag sitzt bei beiden
von Jonatan Schäfer
Federer steht dem Aufschlagmonster Karlovic übringens in Nichts nach. Er hat nur knapp weniger Asse geschlagen als sein um 26 Zentimeter grösserer Kontrahent, war aber auch an ungefähr doppelt so vielen Partien beteiligt. Trotzdem – Rekord ist Rekord.
40:15
Und gleich eine wunderschöne inside-out Vorhand hinterher, da lässt er dem Kroaten keine Chance.
30:15
Federer kann hier mit einem Ass, na also!
Entry Type
2:2 - Game - Ivo Karlovic
Und das nächste Geschoss – Game Karlovic!
Vorteil Karlovic
Und erneut ist es ein Aufschlag der Karlovic rettet – keine Chance für den Maestro.
40:40
Aber der Schweizer will dieses Game nicht kampflos hergeben! Ausgleich!
Vorteil Karlovic
Also ich möchte nicht mit dem Schweizer tauschen. Der nächste Service-Hammer, diesmal voll auf den Körper – keine Chance für den Lokalmatador.
40:40
Und schon sind sie weg, die Breakbälle. Fedi kommt zwar an den Ball, dieser segelt aber ins Aus.
30:40
Die ersten beiden sind abgewehrt, zu stark präsentiert sich der Aufschlag des Kroaten.
Entry Type
0:40 - Breakball
Dankeschön! Völlig unnötig setzt Karlovic seine Vorhand ins Netz, Breakbälle für Federer!
0:30
Und Karlovic schenkt dem Schweizer hier den Vorsprung, mit einem Doppelfehler vom Kroaten darf Federer ein erstes Mal am Break schnuppern.
Entry Type
2:1 - Game - Roger Federer
Der Schweizer bringt seinen Aufschlag ohne Umschweife durch, wieder bringt Karlovic seinen Return nicht über das Netz.
40:0
Die Ballwechsel halten sich kurz, das war zu erwarten. Karlovic setzt seinen Return ins Netz, das geht schnell hier.
30:0
Aber auch Federer kann Aufschlag. Ein schöner, mittiger Service lässt Karlovic keine Chance.
Entry Type
1:1 - Game - Ivo Karlovic
Und gleich der nächste hinterher, der Return von Federer landet im Netz, Game für den Hünen.
40:15
Und weiter geht das muntere Aufschlagsspiel des Kroaten, da sieht Federer kein Land bisher.
15:15
Karlovic nimmt das zur Kenntnis und antwortet mit einem seiner Wahnsinns-Aufschläge. Humorlos schliesst er mit einem Smash den Punkt ab.
0:15
Und FedEx ist gleich auf Betriebstemperatur! Nach einem wunderbaren Return bringt Karlovic den Ball zwar noch über das Netz, aber Federer prescht ans Netz und lässt seinem Kontrahenten keine Chance.
Entry Type
1:0 - Game - Roger Federer
Und Federer mit dem ersten Game, zu Null bringt er das Game durch.
40:0
Und gleich der nächste kurze Ballwechsel, so in etwa wird das heute aussehen.
30:0
Und der Maestro legt gleich los wie die Feuerwehr, mit 30:0 legt er gleich los.
Entry Type
Federer beginnt - Erster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Roger beginnt mit dem Service
Es wird eng für Streller - Vor dem Spiel
Den kennen wir doch! Es ist niemand geringeres als Marco Streller, Captain des FC Basel, der sich die beiden Halbfinal-Paarungen nicht entgehen lassen will. Der Stürmer konnte während der Woche in der Champions League verletzungsbedingt nicht mittun. Wenn er aber noch den Federer-Match schauen möchte und danach noch ins Joggeli seinen FC Basel gegen FC Sion anfeuern möchte, muss sich der Ex-Nati-Crack sputen.
Streller Basel Indoors
Klare Vorstellung
von Jonatan Schäfer
Dieser Twitter-User teilt der Welt mit, wer seiner Meinung nach die «drei Grössten» seien. Nummer drei ist seinem Usernamen nach zu urteilen mit Óscar Cardozo der ehemalige Mittelstürmer von Benfica Lissabon, was ich nicht so recht verstehe. Es könnte aber auch Ángel di María sein, der ebenfalls mit der prestigeträchtigen Rückennummer 7 auflief – diese Meinung würde ich schon eher teilen. Wie dem auch sei: Immerhin die Wahl seiner persönlichen Nummer eins teile ich voll und ganz.
Goffin über den Matchball und den Finaleinzug in Basel - Vor dem Spiel
«Es ist nie einfach, einen Match abzuschliessen, nach meinem Fehler beim ersten Matchball hatte ich ein Lächeln auf den Lippen, weil ich einfach über meinen dummen Fehler schmunzeln musste. Ich würde mich selbst eher als ruhigen Zeitgenossen beschreiben, vielleicht hilft mir das auch auf dem Platz. Das Selbstvertrauen ist jetzt nach den vielen Challenges die ich gespielt habe da, ich fühle mich einfach gut und bin sehr glücklich darüber, dass ich hier in Basel in den Final eingezogen bin. Wenn mein Gegner morgen Federer heisst, dann werde ich versuchen, mich für die Niederlage am French Open 2012 zu revanchieren. Ich habe noch nie gegen Karlovic gespielt, wäre er mein Finalgegner, muss ich mich vor seinem ausgezeichneten Aufschlag hüten. Jetzt muss ich mich erholen, damit ich morgen fit bin – egal gegen wen.»
Goffin steht im Final
von Jonatan Schäfer
Im zweiten Halbfinal setzte sich David Goffin gegen den Nadal-Bezwinger Borna Coric in drei Sätzen durch. Nachdem Goffin den ersten Durchgang mit 6:4 gewinnen konnte, drehte Coric auf und sicherte sich den zweiten Satz mit 6:3. Im entscheidenden Schlusssatz gelang jedoch wiederum dem Belgier Goffin das Break, das er sich nicht mehr nehmen liess. Die Weltnummer 27 ist somit morgen Sonntag der Finalgegner des Gewinners der Partie zwischen Federer und Karlovic, die in Kürze beginnen wird.
Belgium's David Goffin reacts during his semi-final match against Borna Coric of Croatia at the Swiss Indoors ATP tennis tournament in Basel October 24, 2014.  REUTERS/Arnd Wiegmann (SWITZERLAND - Tags: SPORT TENNIS)
Der Hüne fordert Federer - Vor dem Spiel
Gegen seinen heutigen Gegner muss sich Federer auf ein Aufschlag-Gewitter einstellen. Der Service gilt als die stärkste Waffe des 2,11-Meter grossen Ivo Karlovic, der sich in Kürze mit dem Schweizer ein Duell um den Einzug in den Final an dessen Heimturnier in Basel liefern wird. Dem Kroaten ist der eigene Aufschlag nur schwer abzunehmen, umso wichtiger ist es, dass der Maestro die wenigen Breakchancen, die Karlovic ihm zugesteht, auch nutzt. Bis anhin bekundete Federer aber wenig Probleme mit der Weltnummer 31 und verlor von zwölf Partien nur eine. Heute will er das Dutzend voll machen!
Goffin - Coric im Entscheidungssatz - Vor dem Spiel
Die Partie zwischen David Goffin und Borna Coric steht im entscheidenden dritten Satz. Goffin holte sich den ersten Durchgang mit 6:4, Coric konnte den zweiten Satz mit 6:3 für sich entscheiden. Federer dürfte gegen 17 Uhr beginnen.
Schafft Roger den Finaleinzug? - Vor dem Spiel
In der wohl bisher besten Partie des Turniers schlug Roger Federer gestern Abend Grigor Dimitrov in zwei Sätzen. Heute trifft der Baselbieter an seinem Heimturnier auf den Kroaten Ivo Karlovic. Federer ist klarer Favorit, der Final ist in Griffnähe. Die Partie beginnt etwa um 16:00 Uhr.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Beleidigen, würgen, zerstören – die skurrilsten Ausraster der Tennis-Tour

Schläger fliegen, Worte fliegen – und am Ende fliegen Tennisspieler deswegen vom Platz. Eine Auswahl denkwürdiger Ausraster in diesem Jahrtausend.

US Open 2020: Disqualifikation.Djokovic donnerte wütend einen Ball weg und traf damit eine Linienrichterin am Hals.

Australian Open 2020: Busse von 3000 Dollar.Federer kassierte die Busse für eine hörbare Beleidigung seines Gegners Tennys Sandgren, ein Linienrichter hatte den Verstoss der Schiedsrichterin gemeldet.

US Open 2019: Busse von 10'000 Dollar.Doppel-Spezialist Bryan imitierte mit seinem Racket ein Gewehr und zielte damit auf einen Offiziellen.

Cincinnati Masters 2019: Busse von 113'000 …

Artikel lesen
Link zum Artikel