Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Swiss tennis player Roger Federer (R) and Swiss Davis Cup team captain Severin Luthi  react after Federer lost his match against French tennis player Gael Monfils, the second of the Davis Cup final, at the Stade Pierre Mauroy in Villeneuve-d'Ascq, northern France, on November 21, 2014. AFP PHOTO / PHILIPPE HUGUEN

Enttäuschte Schweizer nach dem ersten Spieltags. Bild: AFP

Schweizer Nr. 1 bleibt optimistisch

Federer nach der klaren Niederlage gegen Monfils: «Es war nicht alles negativ. Ich bin bereit, noch zweimal zu spielen»

Roger Federer schaut trotz der Klatsche gegen Gaël Monfils zuversichtlich nach vorne. Der «Maestro» hat die Infos erhalten, die er gebraucht hat, und kann sich vorstellen im Doppel sowie im Einzel noch einmal anzutreten.



Im Davis-Cup-Final zwischen Frankreich und der Schweiz in Lille steht es nach dem ersten Tag 1:1. Nach dem siegreichen Start von Stan Wawrinka muss sich Roger Federer Gaël Monfils im zweiten Einzel in drei Sätzen 1:6, 4:6, 3:6 geschlagen geben.

» Hier geht's zum Liveticker der Partie Federer – Monfils

Der 33-jährige Basler konnte seine Rückenprobleme der letzten Tage nicht verbergen und den stark aufspielenden Monfils nicht genügend unter Druck setzen. Federer war nach der Partie zwar enttäuscht, doch er bleibt guten Mutes: «Es war nicht alles negativ. Ich fühlte mich auf dem Platz je länger je besser. Das macht Mut.»

21.11.2011; Lille; Tennis - Davis Cup Final - Frankreich - Schweiz; Roger Federer (SUI) enttaeuscht (Valeriano Di Domenico/freshfocus)

Nur ein einziger Rückhandwinner gelingt Roger Federer während der ganzen Partie. Bild: Valeriano Di Domenico/freshfocus

Monfils liess sich vom Tamtam um Federers Rückenprobleme nicht beeindrucken und spielte phasenweise gross auf. Dies, obwohl er vor der Partie schon ein wenig Angst hatte, wie er im TV-Interview nach dem Match erklärte: «Nachdem wir 0:1 in Rücklage waren, hatte ich Angst auf den Platz zu kommen und zu verlieren. Doch ich habe gut ins Spiel gefunden». Tatsächlich startete Monfils schwungvoll in die Partie und kam beim Stand von 2:1 zu seinem ersten Break.

«Ich war heute ein wenig besser.»

Gael Monfils

Federer konnte nicht reagieren und verlor nochmals seinen Service und dann auch den ersten Satz. Auch im zweiten Durchgang war Monfils der bessere Spieler und nahm seinem Kontrahenten einen Aufschlag ab. Der Schweizer erspielte sich bei 1:3 im ersten Satz zwei Breakmöglichkeiten, zu weiteren Breakbällen kam er in den verbleibenden anderthalb Stunden nicht mehr.

France's Gael Monfils reacts during their Davis Cup final singles tennis match against Switzerland's Roger Federer at the Pierre-Mauroy stadium in Villeneuve d'Ascq, near Lille, November 21, 2014.  REUTERS/Gonzalo Fuentes (FRANCE - Tags: SPORT TENNIS HEADSHOT)

Monfils brachte die Emotionen für Frankreich zurück. Bild: GONZALO FUENTES/REUTERS

«Wie ein Geist, der einfach da ist»

Diesen Vorsprung gab der Franzose nicht mehr her und sicherte sich den zweiten Durchgang mit 6:4. Im dritten Satz gelang Monfils erneut ein Break zur 3:2-Führung. Auch diesen Vorteil liess sich der Franzose nicht mehr nehmen und beendete die Partie mit seinem ersten Matchball nach 1:46 Stunden. Ärgerlich für Federer, denn er hätte gerne noch ein paar Games mehr gespielt.: «Schade, dass es so schnell ging. Mit der Zeit wurde ich relaxter. Das Problem war, dass ich nicht häufig auf Sand spielte. Aber ich konnte mitspielen, sogar mit 200 servieren.»

Seine Rückenprobleme hätten ihn vor allem zu Beginn noch gehemmt. «Es war nicht so, dass ich bei einem speziellen Schlag beeinträchtigt war. Aber ich habe mich schon ein wenig unwohl gefühlt. Es ist wie ein Geist, der einfach da ist», versuchte Federer später zu erklären.

«Es war nicht alles negativ. Ich fühlte mich auf dem Platz je länger je besser. Das macht Mut.»

Roger Federer

Swiss tennis player Roger Federer (C) drinks as Swiss Davis Cup team captain Severin Luthi (L) holds a bottle during his match against French tennis player Gael Monfils, the second of the Davis Cup final, at the Stade Pierre Mauroy in Villeneuve-d'Ascq, northern France, on November 21, 2014. AFP PHOTO / PHILIPPE HUGUEN

Immerhin: Federer will aus dem Match gegen Monfils wichtige Infos erhalten haben. Bild: AFP

Trotzdem zieht Federer ein positives Fazit: «Ich habe das Spiel ohne Schmerzen beenden können, aber jetzt erwarte ich mehr von mir.» Er sei bereit, sowohl im Doppel als auch im Einzel noch einmal anzutreten. «Im Moment fühle ich mich ganz gut. Natürlich bin ich enttäuscht, dass ich verloren habe. Aber ich habe die Infos, die ich brauche, und weiss, was jetzt zu tun ist.» Ein Davis-Cup-Einzel als zusätzliches Training? Schön, wenn man sich diesen Luxus leisten kann ...

«Stans Leistung sticht heute heraus. Es war ein unglaubliches Match. Ich freue mich sehr für ihn.»

Roger Federer.

Wer spielt im Doppel?

Die Schweizer Hoffnungen auf einen erfolgreichen Ausgang der Kampagne im Norden Frankreichs ruhen nun aber vor allem auf den Schultern von Stan Wawrinka. Dieser hatte mit einem 6:1, 3:6, 6:3, 6:2-Sieg über Jo-Wilfried Tsonga für die 1:0-Führung gesorgt. «Stans Sieg war natürlich wichtig für die Moral», gab Federer zu. «Seine Leistung sticht heute heraus. Es war ein unglaubliches Match. Ich freue mich sehr für ihn.»

Stanislas

Vier Spieler, ein Doppel: Für wen wird sich Lüthi entscheiden? Bild: KEYSTONE

Man müsse den ersten Tag jetzt aber vergessen und nach vorne schauen. Wer im Doppel spielen wird, haben die Schweizer noch nicht bestimmt. Die Entscheidung soll aber noch heute Abend fallen. «Wir werden jetzt zusammensitzen und alles in Ruhe analysieren», sagte Davis-Cup-Captain Severin Lüthi. «Ich hoffe, die Entscheidung fällt möglichst bald.»

Lüthi hat die Qual der Wahl. Federer wie Wawrinka haben sich bereit erklärt, das Doppel zu spielen. «Ich gebe alles für die Mannschaft», sagte Federer mit dem Unterton einer Kampfansage. «Jetzt wird es richtig interessant.» (pre/syl/si)

Das könnte dich auch interessieren:

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

33
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

33
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

«Mein Gott, das war hart!» – Federer ist nach unfassbarer Wende weiter

Roger Federer zieht am Australian Open in Melbourne zum 18. Mal in die Achtelfinals ein. Der Weltranglisten-Dritte setzt sich in einem packenden Tennis-Thriller nach gut vier Stunden gegen den Australier John Millman 4:6, 7:6 (7:2), 6:4, 4:6, 7:6 (10:8) durch.

Am Tag des grossen Favoritensterbens im Melbourne Park erwischte es beinahe auch den sechsfachen Champion. Federer musste leiden, bis er seinen 100. Einzel-Sieg am Australian Open unter Dach und Fach hatte. «Mein Gott, das war hart», sagte er im Sieger-Interview.

Die Entscheidung fiel weit nach Mitternacht im Super-Tiebreak des fünften Satzes, als Federer in dem 2019 in Melbourne eingeführten Format bereits mit 4:8 zurückgelegen hatte, dank sechs Punkten in Folge aber doch noch die Wende …

Artikel lesen
Link zum Artikel