DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04810911 Roger Federer of Switzerland signs autographs at the ATP tennis tournament in Halle, Germany, 20 June 2015.  EPA/MAJA HITIJ

Begehrter Superstar: Roger Federer gibt nach dem Finaleinzug Autogramme. Bild: EPA/DPA

Die wichtigsten Zahlen zu Federers Final heute Mittag gegen Seppi

Um 13 Uhr (im watson-Liveticker) spielt Roger Federer im Final des Rasenturniers im westfälischen Halle gegen Andreas Seppi. Weshalb ein Sieg historisch wäre.



50. Sieg in Halle

Das 7:6, 7:6 gegen Ivo Karlovic im Halbfinal war ein Jubiläums-Erfolg: Roger Federers Sieg Nummer 50 beim Rasenturnier in Westfalen. Heute winkt Erfolg Nummer 51.

Swiss tennis player Roger Federer poses by a street sign reading his name near the Gerry Weber Stadium in the city of Halle western Germany on June 11, 2012 where the Halle ATP open started today. Federer has won the tournament five times.  AFP PHOTO / CARMEN JASPERSEN

Fühlt sich in Halle pudelwohl: Roger Federer mit dem Schild seiner Allee. Bild: AFP

11:1 im Direktduell

Gegen seinen Finalgegner Andreas Seppi (die Nummer 45 der Welt) verlor Federer nur ein einziges Mal. Diese Niederlage liegt indes noch nicht lange zurück: An den Australian Open zu Beginn dieses Jahres warf der Südtiroler den grossen Favoriten überraschend aus dem Turnier.

Andreas Seppi of Italy shakes hands with Roger Federer of Switzerland after defeating him in their men's singles third round match at the Australian Open 2015 tennis tournament in Melbourne January 23, 2015. REUTERS/David Gray (AUSTRALIA  - Tags: SPORT TENNIS)

Shakehands in Melbourne: Federer muss Seppi gratulieren. Bild: DAVID GRAY/REUTERS

8. Turniersieg in Halle?

Mit einem Erfolg heute gegen Andreas Seppi stünde Halle ganz oben auf einer Liste. Nämlich auf jener der Turniere, welche Roger Federer am häufigsten gewinnen konnte. Auch in Wimbledon und in Dubai konnte er bislang sieben Mal die Siegertrophäe in die Höhe strecken.

Nur ein Spieler hat an ein und demselben Turnier noch häufiger gewonnen: Rafael Nadal, der das French Open gleich neun Mal für sich entscheiden konnte. Nadal hat zudem je acht Turniersiege in Monte Carlo und Barcelona auf seinem Konto, auch der Argentinier Guillermo Villas kommt auf acht Turniersiege am gleichen Ort (daheim in Buenos Aires).

epa04779240 Rafael Nadal of Spain in action against Jack Sock of the USA during their fourth round match for the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 01 June 2015.  EPA/YOAN VALAT

Rafael Nadal: Der beste Sandplatzspieler aller Zeiten. Bild: YOAN VALAT/EPA/KEYSTONE

86. Turniersieg?

Momentan liegt Roger Federer in der Rangliste der Spieler mit den häufigsten Turniersiegen noch auf Platz 3. Mit bislang 85 Turniersiegen fehlen ihm noch neun Erfolge auf den vor ihm liegenden Ivan Lendl (94 Turniersiege). Die Marke von 108 Turniersiegen von Jimmy Connors liegt für den «Maestro» wohl ausser Reichweite.

FILE - In this Sept. 2, 1991, file photo, Jimmy Connors returns a backhand during a fourth round match against Aaron Krickstein at the U.S. Open tennis tournament in New York.  Connors changed tennis' country-club image, but he'll be back in a genteel, exclusive setting Tuesday, Feb. 10, 2015,  for a private exhibition against Aaron Krickstein, his opponent in the memorable match at the U.S. Open more than 23 years ago.  (AP Photo/Peter Morgan, FIle)

Jimmy Connors mit einem Schläger, den er auch im Dunkeln findet. Bild: Peter Morgan/AP/KEYSTONE

130. Final insgesamt

Auch in dieser Liste liegt Roger Federer hinter Connors (164) und Lendl (146) auf Rang 3. Von den aktiven Spielern sind – natürlich – Rafael Nadal und Novak Djokovic am nächsten. Der Spanier stand bislang in 95 Finals, die serbische Weltnummer 1 in 77.

6. Final des Jahres

Drei Turniere konnte Roger Federer in diesem Jahr bislang gewinnen. Er triumphierte in Brisbane, Dubai und Istanbul. In Indian Wells und Rom verlor er im Final jeweils gegen Djokovic.

Roger Federers Major-Titel

1 / 42
Roger Federers Major-Titel – ALLE Grand-Slam-Titel des Schweizer Tennisstars
quelle: ap / anja niedringhaus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer verteidigt Achtelfinal-Verzicht in Paris: «Es war die richtige Entscheidung»

Kommende Woche beginnt für Roger Federer in Halle die Rasensaison. Was er zu seinem Verzicht auf den Achtelfinal der French Open sagt. Am Freitag gab er Auskunft darüber, wie es ihm gesundheitlich geht.

Zunächst ist es nicht mehr als eine leise Sehnsucht, so etwas wie eine heimliche und verbotene Liebe. Und im Verbotenen liegt bekanntlich der Reiz. Für Schweizer, sagt Federer, scheine der Belag, auf dem er sich nun am wohlsten fühlt, unerreichbar: Rasen.

Denn dort, wo Roger Federer aufwächst, wird auf Sand Tennis gespielt. Er spielt Fussball, Tischtennis, fährt Ski und spielt Tennis. Meist fährt er mit dem Velo an den St. Galler Ring 225 ins Basler Bachletten-Quartier, wo der TC Old Boys …

Artikel lesen
Link zum Artikel