DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Belinda Bencic gewinnt in der ersten Runde von Wuhan in zwei Sätzen gegen Ajla Tomljanovic 

Nach der Finalteilnahme vom Sonntag in Tokio ist Belinda Bencic auch am WTA-Turnier in Wuhan (China) bereits wieder eine Runde weiter. Sie besiegt die Kroatin Alja Tomljanovic in 89 Minuten 7:5, 7:5.



Bencic hätte eigentlich gegen die Kanadierin Eugenie Bouchard antreten sollen. Diese musste sich jedoch vom Hartplatzturnier in der Millionenstadt Wuhan in Zentralchina zurückziehen. Das Unterfangen gegen den Lucky Loser Alja Tomljanovic, als Nummer 54 der Weltrangliste 40 Positionen hinter Bencic klassiert, gestaltete sich indessen kaum einfacher.

Belinda Bencic of Switzerland returns a shot against  Agnieszka Radwanska of Poland during their women's singles final at the Pan Pacific Open women’s tennis tournament in Tokyo, Sunday, Sept. 27, 2015. (AP Photo/Koji Ueda)

Belinda Bencic steht in Wuhan in der 2. Runde.
Bild: Koji Ueda/AP/KEYSTONE

Erst Anfang Mai dieses Jahres hatte die 22-jährige Kroatin in Madrid das bisher einzige Duell mit der Schweizerin in zwei Sätzen gewonnen, allerdings auf Sand. Diesmal ging Tomljanovic im ersten Satz zweimal mit einem Break in Führung und schlug bei 5:4 zum Satzgewinn auf. Die 18-jährige Ostschweizerin hatte aber immer eine Antwort bereit und gewann die letzten drei Games des Startsatzes.

Bencic zu wenig Effizient

Auch im zweiten Durchgang musste Bencic die meiste Zeit einem Rückstand nachjagen, bevor sie gegen Schluss die Oberhand gewann. Mit ein wenig mehr Effizienz hätte es Bencic im ganzen Match einfacher haben können. Sie verwertete 7 von 16 Breakchancen, während die Gegnerin für ihre fünf Breaks nur gerade sechs Möglichkeiten brauchte.

Bencic hatte wenige Stunden nach dem gegen die Polin Agnieszka Radwanska deutlich verlorenen Final von Tokio augenscheinlich Mühe, den Tritt zu finden. Fünf Doppelfehler allein im ersten Satz (und drei weitere im zweiten Satz) zeugten von den Schwierigkeiten.

Camila Giorgi of Italy eyes the ball as she returns a shot to Ana Ivanovic of Serbia during their Pan Pacific Open women's singles tennis match in Tokyo, Japan, September 24, 2015. REUTERS/Yuya Shino

Belinda Bencic trifft in der 2. Runde auf die Italienerin Camila Giorgi.
Bild: YUYA SHINO/REUTERS

Bencics nächste Gegnerin ist die 23-jährige Italienerin Camila Giorgi, Nummer 33 der Weltrangliste. In den Direktbegegnungen steht es 1:1. Bencic siegte 2014 in Madrid ebenso in zwei Sätzen wie Giorgi im Juni dieses Jahres am Rasenturnier von 's-Hertogenbosch in Holland. (si/zap)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bencic beim US-Open kampflos im Achtelfinal – Nadal spart erneut Kräfte

Belinda Bencic steht kampflos im Achtelfinal des US-Open. Ihre Drittrunden-Gegnerin Anett Kontaveit (WTA 21) aus Estland musste wegen eines akuten viralen Infekts Forfait geben.

Gute und schlechte News für Belinda Bencic am Samstagnachmittag: Aus ihrer ersten Night Session auf einem der beiden grossen Courts im Billie Jean King National Tennis Center in New York wird nichts. Dafür steht die 22-jährige Ostschweizerin erstmals seit Wimbledon vor 14 Monaten in einem Grand-Slam-Achtelfinal.

Die zusätzliche Pause bis am Montag kommt der als Nummer 13 gesetzten Bencic durchaus gelegen. Sie kämpfte in den letzten Wochen mit einer Entzündung der linken Ferse, nun erhält sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel