Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Landsmann Ferrer geschlagen

Cleverer Fuchs: Nadal zum neunten Mal in Paris im Halbfinal und trifft dort auf Murray



Rafael Nadal of Spain reacts after winning his men's quarter-final match against his compatriot David Ferrer at the French Open tennis tournament at the Roland Garros stadium in Paris June 4, 2014.          REUTERS/Gonzalo Fuentes (FRANCE  - Tags: SPORT TENNIS)

Mal wieder geschafft: Im Halbfinal trifft Nadal auf den Briten Andy Murray. Bild: GONZALO FUENTES/REUTERS

Rafael Nadal steht als dritter Halbfinalist des French Opens fest. Der Titelverteidiger verliert gegen David Ferrer zwar seinen ersten Satz im Turnier, setzt sich aber 4:6, 6:4, 6:0, 6:1 durch.  In der Neuauflage des Vorjahresfinals startete Ferrer (WTA 5) in einem infernalischen Rhythmus und drängte Nadal immer wieder mit seiner Vorhand in die Defensive. 

Nach drei Viertel Stunden auf allerhöchstem Niveau gelang dem Aussenseiter mit einem Passierball à la Nadal aus fast unmöglicher Position das entscheidende Break zum 6:4. Doch der achtfache Champion schlug zurück - und wie. 

Nadals zehn Games in Folge

Auch im zweiten Satz agierten die beiden Spanier auf Augenhöhe, doch diesmal behielt Nadal mit 6:4 die Oberhand. Während er anschliessend auf dem gleichen hohen Niveau weiterspielte, musste Ferrer seinem Effort Tribut zahlen. Nadal gewann zehn Games in Folge, holte sich den dritten Durchgang mit 6:0 und ging im vierten gleich mit 3:0 in Führung. 

Nach 2:34 Stunden hatte er sich in seinem zehnten French Open zum neunten Mal für die Halbfinals qualifiziert. Dort trifft er auf den überraschenden Briten Murray, der sich stark wie seit einem Jahr nicht mehr zeigt. Dieser setzte sich in einer turbulenten Fünfsatzpartie gegen Gaël Monfils durch. (si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Wie Federer und Nadal reagierten, als sie den Djokovic-Ausraster sahen

Dass Novak Djokovic beim US Open disqualifiziert wurde, haben auch die abwesenden Roger Federer und Rafael Nadal mitbekommen. Die beiden waren gerade zusammen unterwegs, als sie von der Nachricht erfahren haben – zu unserem Glück war auch eine Kamera dabei.

Artikel lesen
Link zum Artikel