DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07440662 A fan poses with the Swiss flag during the Roger Federer of Switzerland match against Hubert Hurkacz of Poland during the BNP Paribas Open tennis tournament at the Indian Wells Tennis Garden in Indian Wells, California, USA, 15 March 2019. The men's and women's final will be played, 17 March 2019.  EPA/LARRY W. SMITH

Das Turnier in Indian Wells wurde abgesagt. Bild: EPA/EPA

Tennisturnier von Indian Wells abgesagt – es hätte eine halbe Million Fans kommen sollen



Das neuartige Coronavirus hat erstmals zur Absage einer grossen Sportveranstaltung in den USA geführt.

Wegen eines bestätigten Covid-19-Falls in der Region findet das für die kommenden beiden Wochen geplante kombinierte Damen- und Herren-Turnier im amerikanischen Indian Wells nicht statt. Dies gaben die Veranstalter um Turnierdirektor Tommy Haas am Sonntagabend (Ortszeit) bekannt. Am Montag hätte die Qualifikation begonnen.

«Wir sind sehr enttäuscht, dass das Turnier nicht stattfinden wird, aber die Gesundheit und Sicherheit der Leute vor Ort, Fans, Spielern, Helfern, Angestellten, Verkäufern und allen, die an dieser Veranstaltung beteiligt sind, ist von grösster Bedeutung», sagte Haas laut einer Mitteilung. «Wir sind darauf vorbereitet, das Turnier zu einem anderen Zeitpunkt zu veranstalten und prüfen Optionen.»

epa08169219 Tommy Haas of Germany takes part in the Legends All Access Hour at the Australian Open tennis tournament at Melbourne Park in Melbourne, Australia, 27 January 2020.  EPA/SCOTT BARBOUR AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT  EDITORIAL USE ONLY

Tommy Haas. Bild: EPA

Historischer Entscheid

Rund 200 Kilometer östlich von Los Angeles hätten am Mittwoch bei den Damen und am Donnerstag bei den Herren die erste Runde beginnen sollen. Erwartet wurden in den knapp zwei Wochen mehr als 450'000 Zuschauer. Von der Absage sind etwa Rafael Nadal, Novak Djokovic, Serena Williams und Naomi Osaka betroffen. Nach Angaben der «New York Times» ist es die erste Absage in der Geschichte des Turniers.

FILE - In this Monday, March 11, 2019, file photo, Novak Djokovic, of Serbia, walks off the court during a rain break in his match against Philipp Kohlschreiber, of Germany, at the BNP Paribas Open tennis tournament in Indian Wells, Calif. The BNP Paribas Open tennis tournament, set to begin Wednesday, March 11, 2020, has been postponed after a case of coronavirus was confirmed in the Coachella Valley. (AP Photo/Mark J. Terrill, File)
Novak Djokovic

Nichts wird es für Novak Djokovic mit dem Turnier in Indian Wells. Bild: AP

Auslöser für die Absage war ein bestätigter Covid-19-Fall im Riverside County und der daraufhin ausgerufene Gesundheitsnotstand des zuständigen Gesundheitsamtes. Details zur erkrankten Person gab es keine.

Insbesondere die NBA beobachtet die Entwicklung der Epidemie genau und hat die Clubs bereits aufgefordert, sich darauf vorzubereiten, womöglich vor leeren Rängen zu spielen. Spielabsagen stehen fünf Wochen vor dem Ende der Hauptrunde noch nicht zur Debatte. In der MLB soll in einer Telefonkonferenz der Teambesitzer am Montag erstmals vor dem Saisonstart in zweieinhalb Wochen über mögliche Massnahmen gesprochen werden. (zap/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das waren noch Zeiten in Indian Wells

Keine Handschläge erlaubt? Hier sind Alternativen:

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dein Weg zum Ersatzliebling, jetzt wo Roger Federer an den Australian Open fehlt 😢

Zum ersten Mal seit 1999 finden die Australian Open ohne Roger Federer statt. Es wird ein seltsamer «Happy Slam» werden ohne den sechsfachen Turniersieger, der sich im Aufbautraining befindet und im März in Katar nach über einem Jahr Wettkampfpause auf die ATP-Tour zurückkehren möchte.

Wem sollst du also die Daumen drücken in Melbourne, wenn «King Roger» bloss Zuschauer ist? Für Patrioten ist die Sache klar – mit Stan Wawrinka und Henri Laaksonen stehen am Ufer des Yarra River schliesslich …

Artikel lesen
Link zum Artikel