Sport
Tennis

Bencic ist zurück und macht in Paris mit Hantuchova kurzen Prozess – jetzt wartet die Weltnummer 16

French Open, 1/64-Finals, ausgewählte Resultate
Rafael Nadal (Sp) – Quentin Halys (Fr) 6:3, 6:3, 6:4
Jo-Wilfried Tsonga (Fr) – Christian Lindell (Sd) 6:1, 6:2, 6:2
Andy Murray (Gb) – Facundo Argüello (Arg) 6:3, 6:3, 6:1
David Ferrer (Sp) – Lukas Lacko (Slk) 6:1, 6:3, 6:1
Novak Djokovic (Ser) – Jarkko Nieminen (Fi) 6:2, 7:5, 6:2
Belinda Bencic (Sz) – Daniela Hantuchova (Slk) 6:3, 6:3
Timea Bacsinszky (Sz) – Laura Arruabarrena (Sp) 6:3, 6:4
Petra Kvitova (Tsch) – Marina Erakovic (Neus) 6:4, 3:6, 6:4
Caroline Wozniacki (Den) – Karin Knapp (It) 6:3, 6:0
Kristina Mladenovic (Fr) – Eugenie Bouchard (Ka) 6:4, 6:4
Endlich wieder ein Sieg in der ersten Runde: Belinda Bencic startet erfolgreich in die French Open.
Endlich wieder ein Sieg in der ersten Runde: Belinda Bencic startet erfolgreich in die French Open.Bild: JEAN-PAUL PELISSIER/REUTERS

Bencic ist zurück und macht in Paris mit Hantuchova kurzen Prozess – jetzt wartet die Weltnummer 16

Nach zuletzt drei Erstrundenpleiten erreichte Belinda Bencic (WTA 35) beim French Open die 2. Runde. Die Ostschweizerin setzte sich gegen die Slowakin Daniela Hantuchova (WTA 59) 6:3, 6:3 durch.
26.05.2015, 20:2227.05.2015, 10:11
Mehr «Sport»

Bencic überstand bei ihrer zweiten French-Open-Teilnahme erstmals die 1. Runde. Die 18-jährige Ostschweizerin hatte die 14 Jahre ältere Hantuchova gut im Griff. Die routinierte Slowakin, die in ihrer Karriere über zehn Millionen Dollar Preisgeld gewonnen hat, leistete sich viele Fehler und erleichterte damit Bencic die Aufgabe. Hantuchova ist bei den letzten sechs Turnieren jeweils in der 1. Runde gescheitert.

Ein strahlendes Lächeln nach dem gelungenen Auftakt bei Bencic.
Ein strahlendes Lächeln nach dem gelungenen Auftakt bei Bencic.Bild: EQ Images

Bencic führte im ersten Satz rasch 4:1 und begann auch den zweiten Umgang mit einem Break. Doch Hantuchova schlug zunächst zurück, ehe der Schweizerin der entscheidende Servicedurchbruch zum 3:2 gelang. 

«In den wichtigen Momenten gute Punkte gezeigt»

Damit beendet Bencic ihre Negativserie von drei Niederlagen in Folge. «Ich spielte etwas weniger überhastet als zuletzt», freute sie sich. «Es war ein solider Match. In den wichtigen Momenten habe ich einige gute Punkte gezeigt.» Viermal nahm die French-Open-Juniorensiegerin 2013 Hantuchova den Service ab und musste selber nur ein Break hinnehmen.

Weiter geht es für Bencic gegen die als Nummer 16 gesetzte Amerikanerin Madison Keys (WTA 16), die beim Australian Open erst im Halbfinal an der späteren Siegerin Serena Williams gescheitert war. Bei den bisherigen europäischen Sandturnieren konnte sie aber nicht überzeugen. In der dritten Runde könnte dann Landsfrau Timea Bacsinszky warten. (si/twu) 

No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Panthers mit einer Hand am Stanley Cup – Utah zeigt Trikots für erste Saison

Die Florida Panthers stehen kurz vor dem Gewinn ihrer ersten Meisterschaft in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL. Das Team aus dem Sunshine State gewann auch das dritte Finalspiel um den Stanley Cup. Nach zwei Heimsiegen setzten sich die Panthers mit 4:3 auch im ersten Auswärtsspiel gegen die Edmonton Oilers durch. Damit benötigt Florida nur noch einen Sieg zum grossen Triumph. Das vierte Finalspiel findet in der Nacht auf Sonntag erneut in Edmonton statt.

Zur Story