DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Deutsche Basketball-Legende: Dirk Nowitzki.
Deutsche Basketball-Legende: Dirk Nowitzki.
Bild: Tony Gutierrez/AP/KEYSTONE
NBA, NFL, MLB und NHL

Wo steht Nowitzki? Das ist unsere Liste der 10 erfolgreichsten Legionäre im US-Sport aller Zeiten

Der Deutsche Dirk Nowitzki ist neu der erfolgreichste ausländische Punktesammler in der NBA-Geschichte. Der Basketballer im Fernduell mit den besten Football-, Baseball- und Eishockeyspielern, die nicht in Nordamerika aufgewachsen sind.
12.11.2014, 14:3012.11.2014, 14:40

Mit 23 Punkten beim Sieg gegen die Sacramento Kings stellte Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks einen neuen NBA-Rekord auf. Er ist mit nun 26'953 Punkten der erfolgreichste Werfer, der nicht in den USA auf die Welt gekommen ist. Nowitzki überholte die nigerianische Legende Hakeem «The Dream» Olajuwon.

Das ist unsere Auswahl der besten Akteure im US-Sport, die nicht in Nordamerika aufgewachsen sind:

10. Osi Umenyiora

Football, England und Nigeria

Bild: Matt Dunham/AP/KEYSTONE

Wurde in London geboren und wuchs danach in der Heimat der Eltern in Nigeria auf. Als Teenager ging der Outside Linebacker in die USA. Sein Name bedeutet «Von jetzt an wird alles gut» und dieses Motto trifft zu: Umenyiora gewann zwei Mal den Super Bowl.

9. Hakeem Olajuwon

Basketball, Nigeria

Bild: AP

War als 15-Jähriger bereits zwei Meter gross, was die Wahl seines Sports einfach machte. «The Dream» führte die Houston Rockets zu zwei Meistertiteln. Wie überragend er war, zeigt der Blick in die Rekordbücher: Olajuwon liegt gleichzeitig auf Rang 1 der Blocks und auf Rang 10 der Punkte, zudem ist er auf Platz 8 bei den Steals und auf Platz 13 bei den Rebounds.

8. Sebastian Janikowski

Football, Polen

Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Brachte es in Polen zum U17-Fussballnationalspieler, ehe er zum in den USA lebenden Vater zog und sich dort dem Sport mit dem Ei zuwandte. Rasch wurde das Talent des «polnischen Pulverfasses» erkannt. Heute gilt Janikowski als einer der besten Kicker in der Geschichte der NFL, er hielt während Jahren den Rekord für das längste Field Goal und ist immer noch der Inhaber mehrerer Bestmarken.

7. Roberto Clemente

Baseball, Puerto Rica

Bild: Wikipedia

Wurde als erster Lateinamerikaner in die Hall of Fame aufgenommen. Der Pitcher gewann mit den Pittsburgh Pirates zwei Mal die World Series, er wurde zwölf Mal ins All-Star-Team gewählt. Kam bei einem Flugzeugabsturz ums Leben, als er nach einem Erdbeben Hilfsgüter nach Nicaragua liefern wollte. Seither vergibt die MLB jährlich einen Roberto Clemente Award für Baseballspieler, die sich nicht nur auf dem Feld, sondern auch mit karitativer Arbeit auszeichnen.

6. Jari Kurri

Eishockey, Finnland

Bild: Getty Images Sport Classic

War der kongeniale Partner von Wayne Gretzky und gewann an der Seite von «The Great One» mit den Edmonton Oilers vier Mal den Stanley Cup. Ein fünfter Titel kam nach dem Abschied Gretzkys hinzu, ehe auch Kurri weiterzog. Bei den Los Angeles Kings spielte das Duo noch einmal zusammen. In 1251 NHL-Spielen sammelte er 1398 Punkte.

No Components found for watson.rectangle.

5. Dirk Nowitzki

Basketball, Deutschland

Bild: AP

«The German Wunderkind» wechselte 1999 von Würzburg nach Texas, seither spielt er bei den Dallas Mavericks. Nowitzki wurde 2006/07 als erster Europäer als MVP der Regular Season ausgezeichnet und 2010/11 auch als MVP der NBA Finals – nachdem er Dallas zur Meisterschaft geführt hatte. Nowitzki ist der einzige Spieler, der gleichzeitig mehr als 26'000 Punkte, 9000 Rebounds, 3000 Assists, 1000 Blocks, 1000 Steals und 1400 Drei-Punkte-Würfe erzielt hat.

4. Mariano Rivera

Baseball, Panama

Bild: Kathy Willens/AP/KEYSTONE

Wuchs als Sohn eines Fischers auf, sein erster Schläger war ein simpler Holzknüppel, als Handschuhe mussten Milchkartons herhalten. Spielte 18 Saisons im Nadelstreifen-Trikot der New York Yankees und feierte fünf Triumphe in den World Series. Seine Rückennummer 42 wird nicht mehr vergeben. Hält den MLB-Rekord für die meisten Saves.

3. Jaromir Jagr

Eishockey, Tschechien

Bild: AP/CP

Debütierte 1990 in der NHL und spielt immer noch, auch mit mittlerweile 42 Jahren. Gewann zwei Mal den Stanley Cup, wurde auch Weltmeister und Olympiasieger. Hält diverse NHL-Rekorde, wie denjenigen der meisten Game-Winning-Goals und der meisten Tore in der Verlängerung – und er ist der einzige Spieler, der sowohl als Teenager als auch als Über-40-Jähriger in einem Stanley-Cup-Final spielte.

2. Nicklas Lidström

Eishockey, Schweden

Bild: Getty Images Sport Classic

Spielte 20 Saisons lang in der NHL, ausschliesslich für die Detroit Red Wings. Gewann vier Mal den Stanley Cup, wurde beim Titelgewinn 2002 als erster Europäer als Wertvollster Spieler der Playoffs ausgezeichnet. Wurde auch Weltmeister und Olympiasieger, zwölf Mal ins NHL-All-Star-Team berufen. Seine Rückennummer 5 wird bei den Red Wings nicht mehr vergeben.

1. Tim Duncan

Basketball, Amerikanische Jungferninseln

Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Seine Schwester nahm für den Karibikstaat als Schwimmerin an den Olympischen Spielen 1988 teil, es war auch Duncans erster Sport. Als Hurrikan Hugo ein Jahr später den einzigen grossen Pool auf der Insel zerstörte, begann er mit Basketball. Als Power Forward war er ein Schlüsselspieler auf dem Weg zu fünf NBA-Meisterschaften mit den San Antonio Spurs, zuletzt in diesem Frühsommer. Duncan ist eine lebende Legende, die unzählige Rekorde hält.

Einverstanden?
Wer ist Ihre Nummer 1? Fehlen Ihnen die Eishockeyspieler Peter Forsberg, Sergei Fedorov und Teemu Selänne? Sie fordern die Basketballer Tony Parker, Pau Gasol und Vlade Divac in die Top 10? Diskutieren Sie im Kommentarfeld mit!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Wayne Gretzky betritt die NHL-Bühne und schickt sich an, alle Rekorde zu brechen

10. Oktober 1979: Der Einstieg der Edmonton Oilers ist gleichzeitig der erste Auftritt von Wayne Gretzky in der National Hockey League. 20 Jahre lang verzaubert der Kanadier die Eishockeywelt, bis er als bester Spieler der Geschichte abtritt.

Sport bedeutet: Emotionen. Sport bedeutet aber vor allem auch: Zahlen. Sie entscheiden schliesslich über Sieg und Niederlage.

Im Idealfall werden Emotionen und Zahlen verbunden. Wayne Gretzky wird deshalb immer in Erinnerung bleiben. Wie Roger Federer im Tennis oder Michael Jordan im Basketball gilt er als der beste seiner Sportart aller Zeiten – und zwar nicht nur wegen der Erfolge, sondern auch wegen der Art und Weise, wie er sie errungen hat. «The Great One» mit der legendären …

Artikel lesen
Link zum Artikel