Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Trek Factory team rider Fabian Cancellara of Switzerland attends a news conference in Utrecht, Netherlands, July 2, 2015. The 2015 Tour de France cycling race will start in Utrecht, Netherlands, on Saturday July 4.    REUTERS/Eric Gaillard

Fabian Cancellara hat genug: Diesen Winter absolviert er seine letzte Saisonvorbereitung.
Bild: ERIC GAILLARD/REUTERS

Noch eine Saison, dann ist Schluss: Cancellara kündigt seinen Rücktritt an



«2016 wird meine letzte Saison.» Fabian Cancellara hat am Rande der Ehrung der besten Radsportler des Jahres im Zürcher Kaufleuten seinen Rücktritt angekündigt. Der Zeitpunkt sei genau richtig, so der 34-Jährige. 

Er habe viel geopfert, aber auch viel gesehen, gelernt und mitgenommen und viele Erfolg gefeiert, so Cancellara weiter. «Jetzt bin ich bereit für etwas anderes. Radfahren ist nicht mein Leben, Radfahren ist nur ein Teil meines Lebens.» Konkrete Pläne, wie es nach der Karriere weitergehen wird, hat der Ehemann und zweifache Familienvater noch nicht. Gespräche seien am laufen.

Trek Factory rider Fabian Cancellara of Switzerland wears the race leader's yellow jersey on the podium after the 166-km (103.15 miles) second stage of the 102nd Tour de France cycling race from Utrecht to Zeeland, July 5, 2015.  REUTERS/Benoit Tessier

An diesen Anblick hatte man sich gewöhnt: Cancellara im Maillot Jaune der Tour de France.
Bild: BENOIT TESSIER/REUTERS

Gut möglich, dass Cancellara die kommende Saison gar nicht mehr ganz zu Ende fährt. «Die Olym­pischen Spiele 2016 in Rio sind für mich kein Thema mehr», sagte Cancellara im Februar in einem Interview mit dem «Blick».

Cancellara ist der erfolgreichste Schweizer Radfahrer der jüngeren Vergangenheit. 2008 holte der vierfache Weltmeister im Zeitfahren in Peking auch Olympia-Gold im Kampf gegen die Uhr sowie die Silbermedaille im Strassenrennen. Der Berner gewann die Klassiker Paris-Roubaix sowie die Flandern-Rundfahrt je dreimal, und auch Mailand - Sanremo beendete er 2008 als Sieger. 2009 gewann er die Tour de Suisse. An der Tour de France trug er insgesamt 29 Mal das gelbe Leadertrikot. (pre/si)

Cancellaras wichtigste Erfolge

Bild

bild: wikipedia

Alle Schweizer, die mehr als eine TdF-Etappe gewonnen haben

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel

Heute wird es noch heisser ++ Spitäler bereiten sich auf Ansturm vor

Link zum Artikel

Das gab's noch nie: Schweizer Mathe-Genie startet als 15-Jähriger mit Master-Studium

Link zum Artikel

Fans raten GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger zu grösseren Brüsten – aber ihr Konter sitzt

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Wegen Song: SRF-Ombudsmann rügt Radio SRF 3 

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

79-Jährige mit zwei Promille auf Felgen unterwegs

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lalafi 11.11.2015 02:01
    Highlight Highlight Da kann man nur sagen DANKE VIELMALS was du für den Schweizer Radsport geleistet hast!!! Deine Mentale Stärke und deine wahnsinns Kraft in den Oberschenkeln werden immer in Erinnerung bleiben. Hoffentlich bleibst du dem Radsport auch nach 2016 in irgendeiner Form erhalten, Hopp Fäbu!

Heimlicher Hauptsponsor – ohne SRG keine Tour de Suisse

Eine Tour de Suisse ohne das Schweizer Fernsehen ist undenkbar. Das SRF bietet die wichtigste Bühne für das neuntägige Etappenrennen und investiert viel Geld in den Event. Es ist eine Rechnung, die aufgeht: Radsport ist beim TV-Publikum beliebt.

Ohne die SRG würde die Tour de Suisse nicht mehr stattfinden. Am deutlichsten zum Ausdruck kam dies 2017 im Vorfeld der Volksabstimmung über die sogenannte No-Billag-Initiative, als es um die Abschaffung der Gebühren der öffentlich-rechtlichen Anstalt SRG ging.

Kein privater Anbieter würde das Risiko auf sich nehmen, die Produktionskosten für ein grosses Etappenrennen zu stemmen. Eine Refinanzierung ist unmöglich. Bloss fünf Prozent der Produktionskosten kann die SRG während der Tour de …

Artikel lesen
Link zum Artikel