Sport
Videos

Die NHL-Fans streiten sich, ob dieses Penaltytor gültig war oder nicht

Die NHL-Fans streiten sich, ob dieses Penaltytor gültig war oder nicht

19.10.2016, 16:2219.10.2016, 16:25
Mehr «Sport»

Die Tampa Bay Lightnings empfangen die Florida Panthers. Nach 60 Minuten steht es Unentschieden 3:3, auch in der Overtime fällt kein weiterer Treffer, so kommt es zum Shootout. Nachdem auf beiden Seiten je zwei Schützen scheitern, darf es Floridas Vincent Trocheck versuchen.

Video: streamable

Der 23-jährige Center verliert jedoch beim Dribbeln den Puck zur Seite, was Torhüter Ben Bishop bereits veranlasst, aus dem Tor zu gehen. Doch Trocheck kommt wieder in Scheibenbesitz und schiebt danach ins leere Tor ein. Die Schiedsrichter annullieren zunächst den Treffer, geben ihn jedoch nach Sichtung des Videos («Puck stays in motion, Florida regains the puck and scores»).

Sicht von oben

Animiertes GIFGIF abspielen

Die Hockey-Fans streiten sich nun in den Foren, ob der Treffer regulär war oder nicht. Strittig ist vor allem, ob der Puck in Bewegung Richtung Tor war und ob der Schuss (sprich das misslungene Dribbling) bereits abgegeben wurde. Im NHL-Regelbuch steht bei der Penalty Shot Rule geschrieben:

«The puck must be kept in motion towards the opponent’s goal line and once it is shot, the play shall be considered complete. No goal can be scored on a rebound of any kind (an exception being the puck off the goal post or crossbar, then the goalkeeper and then directly into the goal), and any time the puck crosses the goal line or comes to a complete stop, the shot shall be considered complete.»

War der Treffer regulär?

Zum Glück für die Unparteiischen gewann Tampa Bay das Penaltyschiessen und machte so den umstrittenen Entscheid hinfällig. (syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
glass9876
19.10.2016 18:02registriert Juli 2015
Man muss nicht darüber diskutieren "ob es gültig war" oder nicht... Das wurde durch die Refs bereits entschieden. Man kann höchstens diskutieren, ob die Refs recht hatten. Und zum Glück kann man mit niedergeschriebenen Regeln (die ja auch noch übersichtlich sein sollen) nie alle möglichen Situationen abdecken, so dass halt manchmal die Refs Verantwortung übernehmen müssen.
430
Melden
Zum Kommentar
avatar
Connor McJesus
19.10.2016 21:34registriert November 2015
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen: ein Regelwerk kann unmöglich alle möglichen Szenarien abdecken, weshalb es ja noch die Schiedsrichter gibt. Diese haben in dieser Szene meiner Meinung nach gut entschieden, da sie ihren Entscheid plausibel erklärt haben. Diese Möglichkeit, den Entscheid über das Stadionmikrofon zu erklären/begründen ist übrigens in der Schweiz längst überfällig.
260
Melden
Zum Kommentar
9
Nach Niederlage im EM-Final: Gareth Southgate schmeisst als England-Trainer hin

Gareth Southgate ist nicht mehr Trainer der englischen Nationalmannschaft. Der 53-Jährige hat zwei Tage nach der Niederlage im EM-Final gegen Spanien seinen Rücktritt eingereicht. In einem Statement, veröffentlicht von Englands Football Association, sagt Southgate: «Es ist Zeit für einen Wechsel und ein neues Kapitel.»

Zur Story