Nebelfelder
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
WM 2014

Del Bosque will nach dem WM-Aus in den Chile-Bus steigen

«Nein, die WM ist für Sie leider vorbei!»

Del Bosque will nach dem WM-Aus in den Chile-Bus steigen

19.06.2014, 08:4319.06.2014, 11:51
Animiertes GIFGIF abspielen
Das vorzeitige WM-Aus Spaniens hat Trainer Vicente del Bosque offenbar ganz schön zugesetzt. Nachdem er nach der 0:2-Pleite gegen Chile an der Pressekonferenz seinen Rücktritt angedeutet hatte, lief er gedankenverloren in Richtung Teambus. Beim Einsteigen wird er allerdings von einem junger Volunteer aufgehalten und freundlich, aber bestimmt abgewiesen. Del Bosque hatte nämlich den falschen Bus, denjenigen der Chilenen, anvisiert. Der Weltmeistertrainer von 2010 war sich halt nicht gewöhnt, dass die Spanier nicht immer in der ersten Reihe parkieren. (pre)Gif: SRF
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Lewandowski mit erstem WM-Tor: Polen ringt erneut starkes Saudi-Arabien mit 2:0 nieder
Nach dem Remis zum Start bringt sich Polen mit einem Sieg über Saudi-Arabien in eine gute Ausgangslage für die Achtelfinal-Quali. Zielinski und Lewandowski treffen – und krönen so einen über weite Strecken dürftigen Auftritt des Favoriten.

Saudi-Arabien kann den Sensationssieg gegen Argentinien nicht bestätigen. Es verliert gegen Polen mit 0:2 und verzweifelt dabei an sich selber sowie an Keeper Wojciech Szczesny.

Zur Story