DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Grosser Stolz

Trotz Regen und WM-Aus feiern Kolumbianer ihr Team

05.07.2014, 10:5005.07.2014, 10:59
Feiern trotz WM-Aus im Regen: Kolumbianer in Bogota.
Feiern trotz WM-Aus im Regen: Kolumbianer in Bogota.Bild: EPA/EFE

Tief enttäuscht und gleichzeitig stolz haben sich die kolumbianischen Fans nach dem WM-Aus ihres Nationalteams gegen Brasilien gezeigt. Mehr als 20'000 Anhänger trotzten am Freitag während des 1:2 im Viertelfinal dem Regen auf der zentralen Plaza de Bolivar in der Hauptstadt Bogota und verfolgten das Spiel auf einer Riesenleinwand. 

Trotz der Trauer über die Niederlage im ersten WM-Viertelfinal Kolumbiens gab es nach dem Abpfiff tosenden Applaus für die «Cafeteros». «Dank an unsere Mannschaft! Ihr seid die Besten, die es je gab!» titelte die Zeitung «El Tiempo» in ihrer Online-Ausgabe. 

Auch Staatschef Juan Manuel Santos beglückwünschte das Team von Trainer José Pekerman. «Wir Kolumbianer sind alle stolz auf unsere Nationalmannschaft. Ihr habt Geschichte geschrieben, Danke für so viel Freude!», schrieb der Präsident via Twitter. Santos hatte das Spiel in Fortaleza im roten Nationaltrikot auf der Ehrentribüne neben FIFA-Präsident Sepp Blatter verfolgt. (si/dpa) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Omikron-Variante gefährdet den Spengler Cup – HCD prüft Alternativen

Die verschärften Einreisebedingungen in die Schweiz aufgrund der Omikron-Variante des Coronavirus machen auch dem HC Davos sorgen. Der Spengler Cup steht derzeit auf der Kippe, weil seit Sonntag Tschechien auf der Quarantäneliste des BAG steht. Bleibt das bis Ende Dezember so, könnte Sparta Prag nicht am Traditionsturnier teilnehmen.

Zur Story