DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Syrische und irakische Flüchtlinge

Kanada nimmt 13'000 Flüchtlinge auf



Kanada hat sich zur Aufnahme von tausenden weiteren Flüchtlingen aus Syrien und dem Irak bereit erklärt. In den kommenden drei Jahren werde 10'000 Menschen aus Syrien Asyl gewährt, teilte die Regierung in Ottawa am Mittwoch mit. Zudem würden 3000 Iraker aufgenommen.

epa04549486 Snow covers streets and trees in Damascus, Syria, 07 January 2015. Syria has been gripped by a cold wave accompanied by heavy snowfalls for the first time this year, paralyzing life in many Syrian villages and cities and preventing most of the Syrians from going to their schools and jobs. A winter storm is sweeping across the Middle East with low temperatures, rain and snow are reported in different countries.  EPA/YOUSSEF BADAWI

Der Winter macht den Flüchtlingen in Syrien zusätzlich zu schaffen.  Bild: YOUSSEF BADAWI/EPA/KEYSTONE

Kanada kommt damit einer Bitte des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR nach. Die UNO fordert die Weltgemeinschaft auf, bis Ende 2016 mindestens 130'000 der mehr als 3,2 Millionen Menschen aufzunehmen, die seit dem Beginn des Konflikts in Syrien in den umliegenden Staaten als Flüchtlinge registriert wurden.

«Syrer und Iraker sind mit der schlimmsten Form von Gewalt konfrontiert», sagte Einwanderungsminister Chris Alexander mit Blick auf den Vormarsch der Extremistengruppe Islamischer Staat (IS). Seit 2009 kamen bereits 20'000 irakische und mehr als tausend syrische Flüchtlinge in Kanada unter. (feb/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das glückliche Ende der Flucht von Suher und Imat – und was watson damit zu tun hat

«Blopp», ein neues Chat-Fenster taucht auf meinem Desktop auf. «Hi Rafaela ...», steht da, «ich habe deinen Artikel auf watson gelesen ... du erwähnst, dass Suher einen 17 Jahre alten Sohn in Deutschland hat ... bitte sag ihr und ihrem Ehemann, dass sie Familienzusammenführung beantragen können ... Sylvia.»

Die Nachricht der freiwilligen Helferin Sylvia Hanslik aus Deutschland sollte den Anfang vom Ende der Flucht von Suher und Imat aus Syrien markieren. 

Ich habe Suher und Imat aus Damaskus …

Artikel lesen
Link zum Artikel