DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tierschützer sei Dank

«Simpsons»-Autor rettet vermeintlich schwulen Bullen vor dem Schlachthof

Benjy the bull walks in a field in Couny Mayo Ireland on Sunday Nov. 2, 2014. Benjy  faced execution for failure to perform. But Benjy, the gay bull of Ireland, has been saved following a worldwide appeal backed by “The Simpsons” co-creator Sam Simon.  Ireland’s Animal Rights Action Network said Tuesday that Simon is paying for Benjy’s transportation to an animal sanctuary in England. Simon, who is battling colon cancer, has been giving away much of the fortune from his television career and is a leading donor to animal welfare causes.  Benjy, a Charlerois bull, failed this year to impregnate any heifers at a County Mayo farm in western Ireland. Veterinarians determined he was fertile, but was more attracted to the bull that replaced him.  (AP Photo/Joanna McNicholas)

Bild: Joanna McNicholas/AP/KEYSTONE

Benjy sollte geschlachtet werden, weil er seiner Aufgabe als Zuchtbulle nicht gerecht wurde. Doch dann schaltete sich ein Hollywood-Filmemacher ein – und nun hat das Tier wieder eine Zukunft.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Er wollte sich partout nicht fortpflanzen, deshalb waren die Tage für einen Bullen in Irland fast schon gezählt. Doch ein Filmemacher aus Hollywood bewahrte das Tier vor dem Schlachthof. Wie die Tierschutzorganisation Peta mitteilte, kam Benjy seiner Aufgabe als Zuchtbulle nicht nach. Ob weil er homosexuell ist oder einfach nur asexuell, sei dahin gestellt. Jedenfalls hatte ein Veterinär aus dem irischen Bezirk Mayo entschieden, dass der Bulle geschlachtet werden müsse.

Durch eine Solidaritätskampagne wurde der US-Drehbuchautor und Produzent Sam Simon auf den Fall aufmerksam. Er spendete umgerechnet 6200 Euro für Benjy, der nun in ein Tierasyl im ostenglischen Norwich umziehen darf.

Ausser Simon spendeten mehr als 250 weitere Menschen für den Bullen. Der Produzent ist unter anderem Co-Autor der US-Zeichentrickserie «Die Simpsons». Er hat mehrfach für den Tierschutz gespendet.

(wit/AFP/lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Walliser Wildhüter wegen Haltens von Steinadlern verurteilt

Weil er unerlaubt Steinadler hielt, ist ein Walliser Wildhüter des Verstosses gegen das Bundesgesetz über die Jagd und den Schutz von Säugetieren und Wildtieren für schuldig befunden worden. Er erhielt eine bedingte Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu 330 Franken.

Der Wildhüter hatte in seinem Stall im Juli 2018 einen Steinadler, manchmal zwei, ohne die erforderliche kantonale Genehmigung gehalten, wie das Bezirksgericht Sitten am Montag mitteilte.

Der Mann band die Adler mit einer Metallkette zwei …

Artikel lesen
Link zum Artikel