DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tour dur dSchwiiz

17. Etappe, Intragna – Locarno: In der Gluthitze hoch nach Bosco Gurin, im Gegenwind ins Ziel



BildBildBildBild

Die gelb eingefärbten Gemeinden standen heute an. Hier geht's zum Livetracking.

Liveticker: Tour dur d'Schwiiz, Etappe 17

Schicke uns deinen Input
Die Bilder des Tages
Maggiatal – ein Traum:
Tour dur d'Schwiiz, 17. Etappe: Centovalli - Locarno
41 Bilder
Angefangen hatte die 17. Etappe in Intragna. Von wo ich ins Maggia-Tal abbiege und notiere Gemeinde 185 der 2324: Avegno.
Zur Slideshow
Der aktuelle Stand
192 Gemeinden von 2324 sind absolviert. Wie immer gilt: Pink gemacht, Rot wo ich bin, Gelb geplant für Mittwoch:
Im Gegenwind ins Ziel
Mann, hab ich mich auf die Abfahrt nach Locarno gefreut - und dann gabs Gegenwind ohne Ende. Musste strampeln wie ein Wilder. Dazwischen noch ein kühles Bad in der Maggia und jetzt im Hotel. War ein harter Tag - einmal mehr. Jetzt erholen und später gibts die Bilder des Tages.
Brutalo statt Brontallo
Nomen est omen: Hoch nach Brontallo (Gemeinde Lavizzara, Nr 192) schwitze ich mich fast weg. Die 200 Höhenmeter bei weit über 30 Grad sind brutal. Dafür geht es jetzt rund 30km mehr oder weniger hinunter nach Locarno.
Endlich wieder Netz, darum der verspätete Freudenschrei
Zurück in Tal in Cevio. Oben in Bosco Gurin (Gemeinde 191) - und eigentlich auf dem ganzen Weg hinauf - hatte ich zu schlechten Empfang, um unser CMS zu bedienen. Darum kommt der Freudenschrei nach 1100 Höhenmetern mit brutaler Steigung im letzten Stück verspätet: Jiiiipiiiiii, oben! Ein super Gefühl. Und hier schon mal einige Bilder aus dem deutschsprachigen Örtchen im Tessin - mit lustigem Deutsch:
Stärkung in Cevio
Ich bin in Cevio. Hier geht es in eine Richtung nach Lavizzara, in die andere nach Campo und in die letzte 1000m hoch nach Bosco Gurin. Bevor ich das in Angriff nehme, gibts ein zweites Frühstück.
Morgen bin ich im Valle Verzasca
Gute Tag
Ja, morgen fahre ich tatsächlich durch diese Gegend. Wie kann ich Sie erreichen?
Yes, ich fahre dorthin
von Oma Wetterwachs
Hallo Herr Fehr,
zuerst einmal: Hut ab!! Vor Ihrer Leistung!!
Ich finds super, was Sie da leisten.
Nun die Frage, ob und wenn ja, wann Sie ins Valle Verzasca kommen. Ich mache zur Zeit in Brione Urlaub und würde mich freuen, Sie zu sehen. Herzliche Grüße, Birgit
Kurze Abfahrt und dann hoch ins Tal
Die 17. Etappe beginnt mit einer kurzen Abfahrt nach Tegna. Dann geht es tief ins Maggiatal – und immer bergauf. Wieder dürfte es ein heisser Sommertrag werden. Der Blick am Morgen auf Intragna auf jeden Fall schon mal herrlich:
Ab ins Maggiatal
heute ist das Maggiatal an der Reihe. Erst steigt die Strasse gemächlich an bis Cevio, dann geht es dreimal hoch: Nach Campo (Vallemaggia), Lavizzara und Bosco Gurin. Am Schluss des Tages gibt es die Abfahrt zurück nach Locarno. Los geht es wieder zwischen 6 und 7 Uhr.
Die Bilder des Tages
Here we go! Viel Spass und bis morgen!
Tour dur d'Schwiiz, 16. Etappe: Tenero-Contra – Intragna
62 Bilder
Transport-Seilbähnli im Valle Onsernone. Sie sind an jeder Ecke.
Zur Slideshow
Der aktuelle Stand
184 Gemeinden sind absolviert. Hier ist der aktuelle Stand, wie immer gilt: Pink erledigt, Rot mein Aufenthaltsort, Gelb die geplanten Gemeinden des Tages:
Mit der 184 endet die heutige Etappe
Puh, schon ist's geschafft: Mit der 184. von 2324 Gemeinden habe ich den heissen Tag überstanden. Cavigliano, eine Fraktion der Gemeinde Terre de Pedemonte, bildet den Abschluss. Jetzt noch kurz nach Intragna radeln und schon ist die 16. Etappe durch. Wie immer gibt's die Bilder später.

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tour dur dSchwiiz

Eine der grossartigsten Bergstrassen: Die engen, dunklen Tunnels bei Samnaun

Alleine das war es wert: Schon vom Start in Samnaun hinunter nach Martina (Gemeinde Valsot) verschlug es mir den Atem. Nicht wegen der rasanten Abfahrt, sondern der grandiosen Aussicht und engen, dunklen Tunnels.

» Verfolge die Tour dur d'Schwiiz hier auf Facebook und Twitter!

Okay, ich gebe es zu: Manchmal, da habe ich doch sehr schräge Vorstellungen. Zum Beispiel von der Strasse (auf der Schweizer Seite) nach Samnaun. Auf der Karte verläuft diese 1912 eröffnete Verbindung – zuvor war der Ort nur von Österreich her erreichbar – praktisch der Grenze entlang. Links die Strasse, rechts Österreich. Aus irgendeinem Grund dachte ich darum: Dann ist rechts eine hohe Felswand und links …

Artikel lesen
Link zum Artikel