DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Royal Flush»

«The Wire»-Star verrät: Prinz Harry baut die besten Plumpsklos

Auf seiner jüngsten Expedition in die Antarktis hat sich Prinz Harry als begnadeter Handwerker erwiesen – allerdings nicht beim Aufstellen von Zelten. 



Soldat Prince Harry im November 2012 in Afghanistan.

Hurtig zur Notdurft? Prince Harry 2012 in Afghanistan.  Bild: AP/Pool PA

Der königliche Volkstribun Prinz Harry baut gute Plumpsklos. Seine Konstruktionen verfügten sogar wie eine Burg über Zinnen. «Er schien sich auf den Bau von Feldtoiletten zu spezialisieren», erzählte der Schauspieler und Weggefährte Dominic West nach der Rückkehr bei einer Benefiz-Veranstaltung am Dienstag in London. «Er konstruierte dieses unglaubliche Gebilde mit Zinnen, mit Blöcken um den Wind abzuhalten – und sogar mit einem Toilettenpapierhalter.»

Vergangenen Monat hatte Harry nach einer dreiwöchigen Wanderung an der Seite versehrter Kriegsveteranen aus Grossbritannien, den USA, Kanada und Australien den Südpol erreicht – als erstes Mitglied der britischen Königsfamilie. Die Wohltätigkeitsaktion sollte zivile Arbeitgeber dazu bewegen, im Dienst verwundete Soldaten einzustellen. 

Auf dem 320 Kilometer langen Marsch waren auch Prominente wie West dabei, der vor allem aus der TV-Serie «The Wire» bekannt ist. Um das Gefühl zu beschreiben, wie es sich auf einer durch Prinzenhände errichteten Toilette thront, wählte der Schauspieler eine Analogie zum Kartenspiel: «Dort zu sitzen und das wundervolle Panorama zu geniessen, das war wie ein Royal Flush – in jeder Hinsicht.»

Dominic West (in der Anfangsszene stehend) in «The Wire». Video: YouTube/WireLover2

(sda/phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«How I Met Your Father»: Neue Serie wird etwas anders als das Original

2014 ging mit «How I Met Your Mother» eine der erfolgreichsten Sitcoms des 21. Jahrhunderts zu Ende. (Wir erinnern uns, wie enttäuscht viele Fans über den fragwürdigen Schluss waren). Bereits damals hatte 20th Century Fox Television entschieden, dass man die Fans mit einem Spin-off namens «How I Met Your Father» beglücken möchte. Dieses sollte – wenig überraschend – die ganze Geschichte aus der Sicht der Mutter erzählen. Im letzten Moment wurde die Produktion aber aus bis heute …

Artikel lesen
Link zum Artikel