USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rüstungsindustrie

US-Militär tüftelt an ferngesteuerten Gewehrkugeln

abspielen

Video: Youtube/DARPA

Das US-Militär arbeitet nach eigenen Angaben an Gewehrkugeln, deren Flugbahn sich nach dem Schuss verändern lässt. Die dem Pentagon zugeordnete Forschungsbehörde DARPA veröffentlichte auf ihrer Website ein Video, das ein im Flug gesteuertes Projektil vom Kaliber 50 zeigt.

Ein nicht näher erklärtes Leitsystem könne die spezielle Munition nachträglich auch an ein vom Schützen ursprünglich nicht anvisiertes Ziel bringen, heisst es in einer Mitteilung zu dem Programm namens EXACTO. Kaliber 50 ist nach einem Bericht der Washington Post vom Montag die von US-Scharfschützen am häufigsten verwendete Munition grösseren Kalibers.

Ziele schneller bekämpfen

«Für Scharfschützen des Militärs ist es beim derzeitigen Stand der Technik extrem herausfordernd, bewegliche Ziele in ungünstigen Bedingungen zu treffen, etwa beim in Afghanistan häufig auftretenden starken Wind und staubigem Gelände», heisst es auf der Website des Programms. 

Ziele müssten schneller und mit höherer Präzision bekämpft werden, denn bei einem verfehlten Schuss könne die Gegenwart und Position des Schützen verraten werden.

DARPA arbeitet auch an einem Programm, mit dem sich Infanterie-Truppen besser organisieren lassen. Mit «Squad X» können die Soldaten Informationen über die Umgebung schneller miteinander teilen, unter anderem mit Sensoren und Video-Streams.

Ferngesteuerte Gewehrkugeln, Bild: darpa

So könnte das «Squad X»-Programm gemäss eines DARPA-Illustrators aussehen. Bild: DARPA

Im laufenden Haushaltsjahr beträgt das Budget der Behörde rund 2,8 Milliarden Dollar. In einem weiteren Programm arbeitet DARPA gemeinsam mit zwei Universitäten in den Bundesstaaten Kalifornien und Pennsylvania an programmierbaren Geräten, die sich ins menschliche Gehirn implantieren lassen, um Gedächtnisverluste nach einem Schädel-Hirn-Trauma zu überwinden. (rey/sda/dpa)



Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

US-Aussenminister Pompeo versetzt Angela Merkel und reist überraschend in den Irak

US-Aussenminister Mike Pompeo hat am Dienstag überraschend den Irak besucht. Dafür sagte er einen ursprünglich geplanten Trip nach Berlin kurzfristig ab und versetzte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel.

US-Aussenminister Mike Pompeo sei in der irakischen Hauptstadt Bagdad eingetroffen, wo Gespräche mit Ministerpräsident Adel Abdel Mahdi und Aussenminister Mohammed Ali al-Hakim angesetzt seien, hiess es am Dienstag aus irakischen Regierungskreisen. Eigentlich hatte der US-Aussenminister am Dienstag gut ein Jahr nach seinem Amtsantritt erstmals Deutschland besuchen wollen. In Berlin waren Treffen mit dem deutschen Aussenminister Heiko Maas und der deutschen Kanzlerin Angela Merkel geplant …

Artikel lesen
Link zum Artikel