USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A police officer seeks witnesses to the shooting outside of the Muhammad Art Exhibit and Contest sponsored by the American Freedom Defense Initiative in Garland, Texas May 3, 2015.  REUTERS/Mike Stone

Polizisten versuchen nach dem Angriff, mögliche Zeugen auszumachen. Bild: MIKE STONE/REUTERS

Angriff auf Ausstellung mit Mohammed-Karikaturen in Texas: Zwei Tote

Zwei Männer haben in Texas auf ein Gemeindezentrum gefeuert, in dem Mohammed-Karikaturen ausgestellt werden. Die Polizei hat die Angreifer getötet.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Im US-Bundesstaat Texas haben zwei Männer auf ein Gemeindezentrum geschossen, in dem Mohammed-Karikaturen ausgestellt werden. Laut Polizei wurden bei dem Angriff in der Ortschaft Garland mindestens zwei Personen verletzt - unter ihnen ein Polizist. Die Sicherheitskräfte erwiderten das Feuer und töteten die beiden Attentäter.

Die Angreifer seien mit einem Auto vorgefahren und hätten dann sofort geschossen.

epa04732150 Heavily armed police secure art work before the Dutch member of parliament and leader of the far-right Party for Freedom, Geert Wilders delivers the keynote address at the Muhammad Art Exhibit and Contest at the Curtis Culwell Center in Garland, Texas, USA, 03 May 2015. The art exhibit is being put on by the Pamela Geller's American Freedom Defense Initiative.  EPA/LARRY W. SMITH

Schwer bewaffnete Männer sicherten die Ausstellung. Trotzdem kam es zum Angriff.  Bild: LARRY W. SMITH/EPA/KEYSTONE

Die islamfeindliche American Freedom Defense Initiative hatte einen Mohammed-Karikaturenwettbewerb in dem Gebäude veranstaltet. Unter den Gästen befand sich auch der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders. Die Polizei evakuierte das Gebäude und brachte die Anwesenden in Sicherheit.

Dutch Parliamentarian Geert Wilders speaks at the Muhammad Art Exhibit and Contest sponsored by the American Freedom Defense Initiative in Garland, Texas May 3, 2015.  REUTERS/Mike Stone

Gert Wilders während der Ausstellung. Bild: MIKE STONE/REUTERS

Die Veranstaltung fand unter starken Sicherheitsvorkehrungen statt. Die Organisatoren hatten 10'000 US-Dollar für den Schutz der Ausstellung ausgegeben.

In Kürze folgt mehr

syd/AP

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bowell 04.05.2015 17:27
    Highlight Highlight Immerhin wissen sich die Amerikaner zu verteidigen. In Europa wäre wahrscheinlich ein Pfadfinder mit Rüstmesser vor der Eingangstüre gestanden.
    • Monachus 04.05.2015 20:58
      Highlight Highlight Oder eine Sozialpädagogin mit Zusatzausbildung in gewaltfreier Kommunikation...

Der Drohnenkurier: Mehrere Kilo Kokain aus Mexiko in die USA geschmuggelt

Unbekannte haben mit Hilfe einer Drohne mindestens elf Kilogramm Kokain aus Mexiko über die Grenze in die USA geschmuggelt.

Die nach dem Abwurf auf der amerikanischen Seite im südwestlichen Bundesstaat Arizona sichergestellten Drogen hätten einen Wert von rund 306'000 US-Dollar (295 000 Franken) gehabt, erklärte die Zoll- und Grenzschutzpolizei (CBP) am Montagabend (Ortszeit).

Zuvor hatten die Beamten vergangene Woche demnach bereits eine kleinere Drohnenlieferung Metamphetamin – bekannt auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel