USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hai-Angriff in Florida: Die Frau hatte das Raubtier(chen) noch am Arm, als sie ins Spital kam



In Florida ist eine Frau nach einer Hai-Attacke ins Spital gebracht worden – mit dem ganzen Fisch noch am Arm. Der kleine Ammenhai hatte sich in den rechten Unterarm der jungen Frau festgebissen und war auch nicht zu entfernen, nachdem er erschlagen worden war.

«So etwas hab ich noch nie gesehen», sagte Clint Tracy von den Rettungskräften in Boca Raton der Zeitung «Sun-Sentinel».

Ammenhaie sind an Floridas Atlantikküste keine Seltenheit, sie werden bis zu drei Meter gross und ernähren sich von Fischen oder Schalentieren. Zeugen berichteten der Zeitung, Badende hätten den kleinen Ammenhai gereizt und am Schwanz festgehalten, bevor er die 23-Jährige angriff und biss.

Das Opfer war zunächst ruhig, geriet am Strand dann aber in Aufregung, als sich das Tier nicht entfernen liess. Als die Rettungskräfte eintrafen, versorgten sie die junge Frau zunächst mit Sauerstoff, berichtete Tracy. Dann wurde sie auf eine Trage gelegt und in den Rettungswagen befördert – der Hai am Arm war mit einem Brett fixiert. (lhr/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mia_san_mia 17.05.2016 09:35
    Highlight Highlight Armes Tier das wegen der Dummheit dieser Menschen sterben musste...
  • huderli 16.05.2016 19:55
    Highlight Highlight Für die angeblich intelligenteste Spezies auf diesem Planeten, machen wir ziemlich dumme Sachen...Mag Tiere lieber als Menschen, da muss man sich ja für die eigene Art in Grund und Boden schämen!!!! 😬
  • exeswiss 16.05.2016 17:28
    Highlight Highlight "Zeugen berichteten der Zeitung, Badende hätten den kleinen Ammenhai gereizt und am Schwanz festgehalten, bevor er die 23-Jährige angriff und biss."

    dümmer gehts nimmer.
    • Aliyah 16.05.2016 22:35
      Highlight Highlight Ich kenne ja viele dumme Leute aber irgendwer bricht immer den highscore....
  • Raembe 16.05.2016 16:58
    Highlight Highlight Wieder musste ein Tier wegen menschlicher Dummheit sterben...
  • Platonismo 16.05.2016 16:47
    Highlight Highlight Hoffentlich gibts eine Anzeige wegen Tierquälerei.

Die Trumps posierten grinsend mit Waisenkind, dessen Eltern in El Paso getötet wurden

Wie weit gehen Donald Trump und First Lady Melania für ein Foto? Die beiden haben am Mittwoch die US-Städte El Paso und Dayton besucht, in denen zwei Schützen am vergangenen Samstag insgesamt 31 Menschen getötet hatten. Der Fernsehsender CNN berichtete nun, dass für den Trump-Besuch in El Paso extra Patienten zurück in ein Krankenhaus gebracht worden seien, die zuvor bereits entlassen wurden. Darunter auch ein Baby, dessen Eltern bei dem Attentat getötet wurden.

Das Bild allein sorgte bereits …

Artikel lesen
Link zum Artikel