Videos
Kommentar

Schenken an Weihnachten ist überflüssig – Knackeboul rantet über Päckli

Video: watson
Kommentar

Schenken an Weihnachten ist überflüssig – Knackeboul rantet über Päckli

05.12.2021, 14:18
 Knackeboul
Knackeboul
Folge mir
Emily Engkent
Folge mir
Mehr «Videos»

Es gibt Dinge, die einfach mal gesagt werden müssen. Heute rantet Knackeboul darüber, wie man sich an Weihnachten Sachen schenkt.

Video: watson

Lieber unter der Dusche ranten? Hier, bitteschön:

Wieso soll ich Geschirr spülen, wenn ich eine Abwaschmaschine habe?

Video: watson/Knackeboul, Emily Engkent

Oder mit einem Gläsli Wein im Lockdown?

Corona-Lockdown: «F*ck dein Bananenbrot! Und dein Sch**sspuzzle!»

Video: watson/Emily Engkent

Schweizerdeutsch vs. Kanada-Slang – Das Mundart-Quiz

Video: watson/Knackeboul, Emily Engkent, Lea Bloch
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die besten Geschenke von Kindern an ihre Eltern
1 / 29
Die besten Geschenke von Kindern an ihre Eltern
«Du bist meine Mutter, weil ich dein Kind bin.» Charmeur!

Bild: imgur
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Ich war so enttäuscht!» – watson-Geschenk-Geschichten
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20
Herziger als dieses Unterwasser-Blattschaf wird's kaum!

Taucherinnen und Taucher vor der philippinischen, indonesischen oder japanischen Küste haben ab und zu das Glück, sogenannte «Blattschafe» zu erspähen. Hier ist der Name Programm: Die winzigen Tierchen sehen aus wie kleine Schäfli, deren Fell aus Blättern besteht. Nicht umsonst werden die Dinger auch «Shaun, das Schaf» genannt. Im Fachjargon nennt man die Tiere jedoch ganz einfach gesagt Meeresschnecken oder, in diesem Falle, Costasiella kuroshimae.

Zur Story