DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.
Video: watson/lucas zollinger

«Eilmeldung: Explosion an Wickelstation» – Nachrichtensprecher moderieren Baby-Alltag 😂

15.08.2022, 15:2115.08.2022, 16:18

Wie ist es wohl, wenn beide Elternteile Nachrichtensprecher sind? Jeannette Reyes und Robert Burton sind beide «News Anchors» in der Umgebung von Washington, D.C., und seit dem 30. Juni Eltern. Sie liessen sich den Spass nicht nehmen, einen Tag mit ihrer Tochter Isabella Sofia Burton auf humorvolle Art und Weise zu moderieren. (lzo)

Video: watson/lucas zollinger

Weitere Lacher gefÀllig? Dann komm, hier entlang:

World of watson – Eau de Furz

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

Kabelsalat bringt die Redaktion zum Verzweifeln – dabei wĂ€re die Lösung so einfach

Video: watson/lucas zollinger

Salome mischte sich unter die Appenzeller – und jodelte sich ins Aus

Video: watson/Aya Baalbaki, Fabian Welsch
DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

Wie Elternsein wirklich ist – in 11 lustigen Cartoons

1 / 13
Wie Elternsein wirklich ist – in 11 lustigen Cartoons
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

World of watson - 2015-2022

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
5
Absurde Szenen – Russen ertragen Zwangsrekrutierung (mutmasslich) nicht nĂŒchtern

Bei der russischen Teil-Mobilmachung scheint nicht alles ganz rundzulaufen. Einerseits scheinen ĂŒbermĂŒtige Rekrutierungsoffiziere landesweit MĂ€nner aufzubieten, die eigentlich schon zu alt sind. Das behaupteten zumindest Kreml-Sprecher kĂŒrzlich im russischen Staatsfernsehen und forderten extreme Strafen fĂŒr die Rekrutierungsoffiziere.

Zur Story