DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kurioses Eigentor von der Mittellinie von Superstar Loui Eriksson



abspielen

Video: streamable

Der Schwede Loui Eriksson wechselte im Sommer als Free Agent zu den Vancouver Canucks. Vom schwedischen Superstar erhofft man sich in Kanada einiges. Immerhin beendete der 31-Jährige seit 2010 jede NHL-Saison mit einem höheren Punkteschnitt als 0,5 pro Partie. Alleine in der letzten Spielzeit bei den Boston Bruins skorte er in 82 Partien 30 Tore und 33 Assists.

Auch bei seinem ersten Auftritt für Vancouver traf der Stürmer schon im ersten Drittel. Dumm einzig: Eriksson schoss den Puck ins eigene Tor. Unabsichtlich und unglücklich natürlich. Was war geschehen? Gegen Gegner Calgary wurde ein Strafe angezeigt, Eriksson erkämpfte den Puck geschickt und wollte von der Mittellinie die Scheibe zurückspielen, um Ruhe ins Spiel zu bringen. Dummerweise stand dort aber niemand mehr, denn Goalie Ryan Miller verliess sein Gehäuse für einen sechsten Feldspieler. Immerhin siegte Vancouver am Ende im Penaltyschiessen. (fox)

Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden

1 / 79
Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden
quelle: keystone / cyril zingaro
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Niederreiter wieder an der Spitze der Schweizer NHL-Skorerliste

Nino Niederreiter (Carolina): 1 Tor, 1 Schuss, 14:01 TOI

Nino Niederreiter hat zum Auswärtssieg der Hurricanes gegen die Panthers sein 17. Saisontor beigesteuert. Der Stürmer stand im Powerplay goldrichtig, um einen Abpraller zu verwerten. Der 28-jährige Niederreiter hat in dieser Saison als erster Schweizer die Marke von 30 Skorerpunkten geknackt.

Grosse Figur war indes sein Teamkollege Sebastian Aho, dem gleich zwei Shorthander gelangen. Carolina liegt an der Tabellenspitze der Central Division, …

Artikel lesen
Link zum Artikel