DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tigersprung

Analyse

Was der Tiger-Sprung an den Börsen bedeutet

Nach den massiven Verlusten der letzten Woche erholen sich die Aktienkurse. Doch die Anleger müssen weiterhin mit Turbulenzen rechnen.



Im Börsenjargon gibt es den Ausdruck «dead cat bounce». Etwas zynisch wird damit ausgedrückt, dass selbst eine tote Katze leicht aufspringt, wenn sie auf den Boden fällt. Was die Börsen derzeit erleben, ist jedoch mehr. Es ist ein Tiger-Sprung. Die amerikanischen Aktienindizes Dow Jones und S&P sind gestern um rund fünf Prozent in die Höhe geschnellt, die meisten europäischen Börsen um mehr als zwei Prozent.

Die Hausse scheint sich fortzusetzen. Das hat verschiedene Gründe:

Alles wieder im grünen Bereich? Waren die letzten Tage ein kurzer Albtraum und werden sich die Aktienbörsen nun in V-Form erholen und bald wieder neue Rekordwerte erzielen? Wettet nicht zu viel Geld darauf. Die Erholung könnte nur kurzfristig sein. Auch dafür gibt es verschiedene Gründe:

«Der beste Tag für den S&P war der 13. Oktober 2008. Nach dem Kollaps von Lehman legte der Index zunächst 11,6 Prozent zu. Für die Zukunft hatte dies nichts zu bedeuten. Wer damals Aktien zukaufte, musste danach 27 Prozent Verluste verkraften, bis die Märkte den Talboden gefunden hatten.»

Ob der Tiger-Sprung der Anfang einer raschen Erholung der Aktienmärkte ist, wird sich weisen müssen. Vorerst zeigt er vor allem eines: Derzeit werden die Börsen nicht von der Vernunft, sondern von Emotionen beherrscht.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das Coronavirus breitet sich aus (Ende Februar)

1 / 20
Das Coronavirus breitet sich aus (Ende Februar)
quelle: keystone / anthony anex
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Corona-Detektive – auf der Suche nach der ...

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Auf diese 5 Punkte muss die Schweiz achten, um gegen Deutschland zu gewinnen

Die Schweiz trifft im WM-Viertelfinal auf «Angstgegner» Deutschland. Das sind die Schlüssel zum Erfolg im Duell mit dem nördlichen Nachbarn.

Die Schweiz gegen Deutschland in Spielen, in denen es um alles geht. Da werden ungute Erinnerungen wach. 2010 war die Schweiz überzeugend in die Viertelfinals gestürmt, um dann mit einem bitteren 0:1 an Gastgeber Deutschland zu scheitern.

Beim olympischen Eishockeyturnier 2018 in Pyeongchang war ebenfalls gegen Deutschland Endstation. Die Mannschaft von Patrick Fischer verlor im Achtelfinal mit 1:2 nach Verlängerung. Aus irgendeinem Grund tut sich die Eishockey-Nati gegen den nördlichen …

Artikel lesen
Link zum Artikel