Wirtschaft
Arbeitswelt

Schweizer Wirtschaft sucht Personal wie noch nie

Arbeitsmarkt

Schweizer Wirtschaft sucht Personal wie noch nie

15.04.2014, 16:0515.04.2014, 16:36
Mehr «Wirtschaft»

Schweizer Firmen suchen so intensiv nach Personal wie schon lange nicht mehr. Der mit der Universität Zürich erhobene Adecco Swiss Job Market Index steigt im ersten Quartal auf ein Allzeithoch von 118 Punkten. Gegenüber dem Vorjahreswert ergibt sich ein Anstieg um 21 Prozent. 

Die Stellenangebote hätten in allen Regionen und für alle Berufe zugenommen. Der Zuwachs sei für das normale Frühlingserwachen zu stark. Die Schweizer Wirtschaft scheine sich damit von den Jahren der Unsicherheit vollständig erholt zu haben, schreibt der Stellenvermittler.

Insbesondere in der Zentralschweiz (+24 Prozent) und in der Nordwestschweiz (+18 Prozent) wurden im Vergleich zum Vorquartal deutlich mehr Stellen ausgeschrieben. Weniger markant ist die Entwicklung im Grossraum Zürich (+8 Prozent), in der Ostschweiz (+7 Prozent) und im Espace Mittelland (+5 Prozent).

Dringend gesucht ist Personal in allen Berufsfeldern, am stärksten im Gastgewerbe und bei persönlichen Dienstleistungen (+20 Prozent). Ähnliches gelte für die Berufe in Büro und Verwaltung (+19 Prozent), aber auch Managementpositionen (+18 Prozent). (tvr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Wohneigentum bald wieder günstiger als Mieten

Derzeit haben Käuferinnen und Käufer von Wohneigentum grössere finanzielle Lasten zu stemmen. Doch tiefere Hypothekarzinsen und stark steigende Mieten dürften den Eigentumsaufschlag in den kommenden Quartalen wieder reduzieren. Bis Anfang 2025 dürfte Kaufen wieder günstiger sein als Mieten.

Zur Story