Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nahrungsmittel

Nestlé macht weniger Gewinn



Gemessen an den eigenen Wachstumsvorgaben von jährlich 5 bis 6 Prozent ist das Wachstum von Nestlé im vergangenen Jahr enttäuschend ausgefallen. Der Umsatz des Nahrungsmittelkonzerns stieg um 4,6 Prozent auf 92,2 Milliarden Franken.

Der Nettogewinn sank von 10,6 auf 10,0 Milliarden Franken. Dies sei bedingt durch Kosten der Portfolio-Umstrukturierung und Wechselkurseffekte, schreibt Nestlé.  «Das ist ein gutes, solides Resultat. Ich bleibe ganz entspannt, auch wenn wir die fünf Prozent mal nicht erreichen», erklärte Nestlé-Chef Bulcke. (tvr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«Alphabet kann Geld machen, ohne Böses zu tun» – Google-Angestellte organisieren sich

Die in den USA gegründete Gewerkschaft soll für alle Alphabet-Mitarbeitenden sowie auch Auftragnehmer offen stehen.

Mitarbeiter des US-Internetriesen Google und dessen Mutterkonzerns Alphabet haben sich erstmals in einer Gewerkschaft zusammengeschlossen.

Die Alphabet Workers Union vertrete über 200 Beschäftigte in den USA, teilte die Organisation am Montag (Ortszeit) mit. Das Bündnis will sich für faire Bezahlung und Arbeitsbedingungen einsetzen. Die Mitglieder fordern zudem, dass sich der seit Jahren in der Kritik stehende Konzern strukturell verändert.

Die Gründung der Gewerkschaft sei höchst ungewöhnlich …

Artikel lesen
Link zum Artikel