DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Facebook-Chef Mark Zuckerberg kann auf ein erfolgreiches Quartal zurückblicken.<br data-editable="remove">
Facebook-Chef Mark Zuckerberg kann auf ein erfolgreiches Quartal zurückblicken.
Bild: STEPHEN LAM/REUTERS

Facebook-Gewinn explodiert – Aktie im Rekordhoch

27.07.2016, 23:4828.07.2016, 01:08

Ein boomendes Werbegeschäft hat im zweiten Quartal die Kassen bei Facebook klingeln lassen. Der Umsatz legte im Jahresvergleich um 59 Prozent auf 6.4 Milliarden Dollar zu, der Gewinn sprang um 186 Prozent auf unter dem Strich 2.1 Milliarden Dollar.

Die Quartalsergebnisse, die Facebook am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte, übertrafen die Erwartungen der Analysten deutlich. Die Aktie kletterte nachbörslich zunächst um mehr als sechs Prozent und erreichte ausserhalb des regulären Handels ein Rekordhoch bei über 130 Dollar.

«Unsere Community und unser Geschäft hatten ein weiteres gutes Quartal», kommentierte Facebook-Chef Mark Zuckerberg.

1.71 Milliarden aktive Nutzer

Die Werbeeinnahmen, Facebooks mit Abstand wichtigste Geldquelle, legten um 63 Prozent auf 6.2 Milliarden Dollar zu. Der Anteil der Werbung auf mobilen Geräten an den Anzeigenerlösen wuchs im Jahresvergleich von 76 auf 84 Prozent.

Facebook hatte Ende Juni 1.71 Milliarden aktive Nutzer pro Monat, das waren 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der User, die täglich angemeldet sind, nahm um 17 Prozent auf 1.13 Milliarden zu. Aus dieser Masse schlug der Internetkonzern noch mehr Kapital. Die Erlöse, die Facebook im Schnitt pro Nutzer einnimmt, erhöhten sich zum Vorquartal kräftig von 3.32 auf 3.82 Dollar. (cma/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das sind die schier unfassbaren Zahlen hinter dem Facebook- und WhatsApp-Ausfall

Der Facebook-Ausfall führte zu vielen Memes, frustrierten Usern und zu grossen Kosten – das sind die Zahlen zum «Social Media Timeout» von gestern Abend.

Die ersten Störungen wurden um 18:00 Uhr Schweizer Zeit gemeldet. Millionen Nutzer von Facebook, WhatsApp und Instagram erlebten Probleme, die bis tief in die Nacht andauerten. Die Störung dauerte also über sechs Stunden. Grund war ein internes technisches Problem.

Während diesen sechs Stunden wird normalerweise weltweit fleissig kommuniziert über die betroffenen Plattformen. Basierend auf den täglichen Nutzungszahlen hat die Agentur ABCD folgende Zahlen berechnet:

Der Ausfall zeigte sich auch an …

Artikel lesen
Link zum Artikel