Wirtschaft
Leben

MoneyTalks: Tipps und Tricks, um deinen Finanz-Alltag zu erleichtern

Bild
Bild: Shutterstock
MoneyTalks

Tipps und Tricks, um deinen Finanz-Alltag zu erleichtern

Steuern fachgerecht und günstig erledigen, all deine Anlagen an einem Ort sehen oder deine Liebsten für dein Ableben absichern? Mit diesen Finanzhelfern geht es einfach und digital.
23.11.2023, 14:1523.11.2023, 14:30
Olga Miler
Olga Miler
Olga Miler
Folge mir
Mehr «Wirtschaft»

Unser immer digitaler werdender Alltag wandelt sich ständig, und oft sind es die kleinen Helfer, die den Unterschied machen. Auch bei den Finanzen gibt es fortlaufend neue Funktionen und Tools, die uns das Leben erleichtern sollen. Allein im ersten Quartal dieses Jahres gab es gemäss dem IFJ 770 Firmenneugründungen im Bereich Finanzen und Versicherung.

Bei mir kommen berufsbedingt eine Menge verschiedener Menschen und Ideen an. Viele haben zum Ziel, unsere Investitionen zu vereinfachen. Andere wiederum lösen praktische Herausforderungen, z. B. wie du die Übersicht über deine Finanzen behältst, Versicherungen vergleichen kannst oder deine Steuern einfacher erledigst. Ich habe hier für euch eine Auswahl an verschiedenen Finanzassistenten zusammengestellt, die sich für einmal nicht mit günstigen Kreditkarten oder Anlagen beschäftigen, vielleicht bis jetzt noch nicht aus grossen Werbungen bekannt sind und dir deinen Finanzalltag vereinfachen oder dir bei ganz bestimmten Fragen unter die Arme greifen können.

Übersicht über all deine Investitionen

Du hast verschiedene Anlagen, Anbieter und unterschiedliche Apps und möchtest wissen, wie dein ganzes Portfolio aussieht, welche Rendite du erwirtschaftest und was für Kosten du hast? Das geht mit Yeekatee. Mit der App kannst du deine Investitionen an einem Ort aggregieren, um einen 360-Grad-Überblick auch über Gebühren und Gesamtrendite zu erhalten. Yeekatee versteht sich als soziale Investitionsplattform, neben der Portfoliofunktion kannst du dich mit Gleichgesinnten austauschen und findest verschiedene News und Infos. Handeln kannst du über die App heute noch nicht. Verbindung von gängigen Banken und Brokern ist problemlos, Vorsorgeapps konnte ich im Selbstversuch keine verbinden. Die Nutzung ist kostenlos. Mehr Infos auf yeekatee.com

Wer es lieber traditioneller mag und die Zeit hat, die eigenen Daten selbst einzugeben und mit historischen Kursen oder anderen Anlagen vergleichen möchte, kann das Open-Source-Tool Portfolio Performance nutzen. Details via portfolio-performance.info

Lebensversicherung digital

Du möchtest deine Liebsten mit einer Lebensversicherung absichern? Mit Safeside geht dies digital und zu transparenten Kosten. Die Plattform hat sich auf reine Lebensversicherungen spezialisiert. Das heisst, deine Angehörigen bekommen eine festgelegte Geldleistung, wenn du innerhalb einer bestimmten Zeitspanne ableben solltest. Nützlich ist dies, wenn du Angehörige oder Menschen hast, die von dir finanziell abhängig sind und du diese zusätzlich absichern willst – z. B. weil du im Konkubinat lebst, Kinder hast, die noch in Ausbildung sind, selbstständig oder alleinerziehend bist oder ein Wohneigentum hast.

Die reine Lebensversicherung bildet kein Kapital, du bezahlst schlicht für den Versicherungsschutz für den Todesfall. Ob dies für dich Sinn ergibt, kannst du im Bedarfsrechner online ermitteln. Abgeschlossen wird die Versicherung digital: Du erfasst deine Bedürfnisse und erhältst eine Preisschätzung, wählst aus den möglichen Anbietern aus, stellst deinen Antrag und bekommst eine Entscheidung innert Kürze. Die Versicherung ist jederzeit kündbar. Im Selbstversuch erhielt ich für eine gemäss dem Bedarfsrechner empfohlene Schadenssumme von 230'000 Franken für zwölf Jahre Laufzeit eine Kostenschätzung je nach Anbieter von ca. 78 bis 111 Franken pro Monat. Details: safeside.life

Professionelle Steuererklärung zu günstigeren Konditionen

Bei der Steuererklärung wirklich alle Abzüge finden, professionelle Hilfe durch Fachexperten bekommen und den ganzen Aufwand in 20 Minuten erledigt haben? Das verspricht Taxdone und kombiniert dazu Expertenwissen und künstliche Intelligenz in einem Online-Tool.

Funktionieren tut es in folgenden Schritten: Profil erstellen, Unterlagen elektronisch hochladen, Überprüfung durch Steuerexperten, Steuererklärung kommt elektronisch. Für Alleinstehende ohne Kinder kostet der Service gemäss Webseite 210 Franken, für ein Ehepaar mit zwei Kindern, zehn Konten und Eigenheim ca. 366 Franken (Eigenberechnung). Details: taxdone.ch

Deine Versicherungen an einem Ort

Verschiedene Verträge, mehrere Apps, keine Übersicht über die eigentlichen Kosten? Dieses Problem löst Caveo. In einer App kannst du all deine Versicherungen verwalten und dich hinsichtlich Versicherung und Vorsorge und dem Preis und Leistungen deiner Lösungen beraten lassen.

Caveo funktioniert mit einem Brokermandat. Für Benutzer:innen ist der Service kostenlos, Geld verdient Caveo mit Versicherern in Form von marktüblichen Courtagen oder Provisionen, dem Endkunden sollen dadurch keine Mehrkosten entstehen. Die Provisionen kannst du transparent nachschauen, die Berater:innen von Caveo haben einen Fixlohn, um Interessenskonflikte zu vermeiden. Details auf caveo.ch

Wichtige Dokumente gut geregelt

Egal, ob Vorsorgeauftrag, Patientenverfügung, Generalvollmacht, Nachlassregelung, bald können wir all dies mit online-sicheren Prozessen einstellen und einfach regeln. Die neue Plattform Gut Geregelt ist in den Startlöchern und wird ab Dezember unter gutgeregelt.ch zur Verfügung stehen (im Moment sieht man da noch nicht so viel, bin gespannt 😉).

Digitale Finanzhelfer – echte Hilfe oder eher ein Firlefanz, der uns nicht so viel bringt? Welchen Finanztools seid ihr in der letzten Zeit begegnet und könnt ihr weiterempfehlen? Bin schon gespannt auf eure Erfahrungen! 🧰

olga miler, frauen und geld, blog, watson
bild: zvg
Olga Miler ...
... war über zehn Jahre in verschiedenen Funktionen bei der UBS tätig, unter anderem hat sie dort das Frauenförderungsprogramm und den UBS Gender ETF aufgebaut. Jüngst gründete sie das Start-up SmartPurse, eine Plattform, auf der sie digitale Kurse und Workshops zum Thema Finanzen für Frauen anbietet. Letztes Jahr schrieb Miler den watson-Blog «Frauen und Geld» und wird uns dieses Jahr mit «MoneyTalks» an ihrer Expertise teilhaben lassen.

Haben die Milliardär-Bosse ein schlechtes Gewissen?

Video: srf/Roberto Krone

Das bietet die neue «Schweizer Pärke App» fürs Handy

1 / 10
Das bietet die neue «Schweizer Pärke App» fürs Handy
Bist du Wandervogel oder Bike-Fan? Dann hat der Verein Netzwerk Schweizer Pärke vielleicht die passende App für dich.
quelle: screenshot: parks.swiss
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Nordkantonler
23.11.2023 14:45registriert September 2020
"Bei der Steuererklärung wirklich alle Abzüge finden, professionelle Hilfe durch Fachexperten bekommen und den ganzen Aufwand in 20 Minuten erledigt haben?"

Klingt für mich nach teurem Nepp. Das Zeitaufwendige an der Steuererklärung ist doch nicht das Ausfüllen des Formulars, sondern das Zusammensuchen der Unterlagen - und das kann mir der Anbieter wohl kaum abnehmen. Wenn man die Rohdaten (Lohnzettel, Kontostände, Aktientransaktionen, etc.) hat, ist eine Steuererklärung auch so in 20 Minuten erledigt (zumindest in ZH). Hellsehen kann der Anbieter auch nicht.
211
Melden
Zum Kommentar
3
Mit diesen 8 Tipps werden Ostern für dich bestimmt nicht langweilig
Das verlängerte Osterwochenende steht vor der Tür. Damit dir während den freien Tagen nicht langweilig wird, haben wir hier acht sehr empfehlenswerte Ausflüge rund um die Ostertage zusammengestellt. Und ja: Es hat auch Schlechtwetter-Varianten.

Eine 20-Rappen-Münze so auf ein gekochtes Ei werfen, dass diese stecken bleibt? Ja, das geht. Wer's nicht glaubt, kann am Ostermontag unter den Bögen am Limmatquai oder auf dem Rüdenplatz diesen Zürcher Brauch bewundern oder selbst mitmachen.

Zur Story