Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A ground crew operator detaches a cable from a Bombardier C Series 100 aircraft prior to a demonstration flight in Mirabel, Quebec, Wednesday, June 29, 2016.  (Graham Hughes/The Canadian Press via AP)

Wegen eines Vogelschlags musste ein A220 der Swiss in Madrid einen längeren Aufenthalt einlegen als geplant. Bild: AP/CP

Vogel groundet Swiss-Maschine in Madrid



Auf dem Swiss-Flug LX 2020 von Zürich nach Madrid gab es am Montag einen Zwischenfall. Während des Endanflugs auf den Flughafen Madrid-Barajas geriet ein Vogel in das Triebwerk eines Bombardier C-Series 100 der Swiss, wie das Aviatik-Portal avherald schreibt.

Trotz des Vogelschlags konnte der Swiss-Pilot den Anflug fortsetzen und landete die Maschine sicher. Weil das Flugzeug einen Triebwerkschaden erlitt, musste der Rückflug gestrichen werden. Auf Anfrage von watson bestätigt die Swiss den Vorfall. An Bord befanden sich 88 Personen.

Mit Spezialbemalung: So sieht das neueste Flugzeug der Swiss aus

Techniker konnten den Schaden an der C-Series-Maschine inzwischen beheben, das Flugzeug ist laut Swiss-Angaben wieder freigegeben und wird am Dienstagmittag zurück in Zürich erwartet.

C-Series oder A220?

Die Swiss betreibt eine Flotte von 30 Bombardier C-Series-Flugzeugen. Airbus hat die C-Series-Sparte von Bombardier übernommen und vertreibt das Flugzeug unter dem Namen A220. Die Swiss führt die Flugzeuge noch immer unter altem Namen.

(amü)

Das ist das neue Swiss-Schmuckstück

20 Jahre nach dem Absturz der «Swissair 111»

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TheBean 14.05.2019 12:10
    Highlight Highlight Wegen eines Vogelschlags musste ein A220 der Swiss in Madrid repariert einen längeren Aufenthalt einlegen als geplant.

    Airbus die C-Series-Sparte von Bombardier aufgekauft übernommen und vertreibt das Flugzeug unter dem Namen A220.


    Entscheidet legt euch fest euch: Repariert oder längeren Aufenthalt einlegen? Aufgekauft oder übernommen?
    • Juliet Bravo 14.05.2019 19:21
      Highlight Highlight Swiss hat den Flieger noch nicht offiziell umbenannt. Man verwendet die Bezeichnung CS100/300 oder CSeries (ohne „Bombardier“).

      Der Vogelschlag hat den Flieger gegroundet. Der Schaden war wohl aber eher klein.

Neuer Rückschlag für Boeing: Flugverbot für 50 737-Flugzeuge wegen Rissen

Neues Problem für den US-Flugzeugbauer Boeing: Wegen Rissen an einem Bauteil des Modells Boeing 737 NG können aus Sicherheitsgründen derzeit bis zu 50 Maschinen nicht abheben.

Ein Unternehmenssprecher sagte der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag, bei weniger als fünf Prozent von 1000 weltweit untersuchten Flugzeugen hätten Prüfungsergebnisse dazu geführt, dass die Maschinen vorerst nicht abheben könnten. Betroffen ist ein Bauteil zur Verbindung von Flügel und Flugzeugrumpf.

Die Mängel an der …

Artikel lesen
Link zum Artikel