Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zinsreduktion

6 Schritte zu mehr Geld: So kannst du jetzt deine Miete senken

Vermieter freuen sich über billige Hypotheken. Viele Mieter warten dagegen vergeblich auf Mietsenkungen. Wenn du bei früheren Senkungen keine Mietzinsreduktion erhalten hast, kannst du diese jetzt einfordern. 



Ein Artikel der

Auch wenn der Referenzzinssatz für Mietverhältnisse gestern nicht gesenkt wurde: Zahlreiche Mieter haben Anspruch auf eine Senkung ihrer Miete. Dann nämlich, wenn sie bei früheren Senkungen keine Mietreduktion eingefordert haben. 

So gehst du vor: 

1. Die Basis

Zunächst solltest du in deinem Mietvertrag den Referenzzinssatz überprüfen. Von dieser Basis aus und ohne spätere allfällige Senkungen lässt sich der Senkungsanspruch errechnen. Beispiele: Beruht deine Miete auf einem Zinssatz von 2,50 Prozent, hast du Anspruch auf eine Mietpreissenkung um 5,66 Prozent.

2. Die Teuerung

Der Vermieter kann einen Teil deines Senkungsanspruchs mit der Teuerung verrechnen. Über die letzten Jahre war die Teuerung aber sehr gering oder gar negativ.

3. Die Betriebs- und Unterhaltskosten

Weiter kann der Vermieter gestiegene Betriebs- und Unterhaltskosten mit deinem Senkungsanspruch verrechnen. Er muss diese Kostensteigerung aber konkret nachweisen können.

4. Der Brief

Wenn die Prüfung ergibt, dass du eine Mietzinssenkung zugute hast, so erkundige dich schriftlich bei der Vermieterschaft, wie sich die Referenzzinssenkung auf deinen Mietzins auswirkt. Die Erfahrung zeigt, dass die Mieten in den meisten Fällen gesenkt werden, wenn eine Senkung verlangt wird.

5. Die Antwort

Der Vermieter muss innert 30 Tagen zu deinem Senkungsbegehren Stellung nehmen. Wenn der Vermieter deinen Anspruch bestreitet, lasse die die Mietzinssenkung vom Mieterinnen- und Mieterverband überprüfen.

6. Die Schlichtung

Reagiert der Vermieter innert 30 Tagen nicht, so musst du dich innert 60 Tagen nach Versand deines Briefes an die Schlichtungsbehörden wenden. Wenn du vom Vermieter eine Antwort erhältst, aber bei der Überprüfung der Mietzinssenkung zum Schluss kommst, dass sie zu wenig hoch ausfällt, so musst du innert 30 Tagen ebenfalls an die Schlichtungsbehörde gelangen.

Nur jeder fünfte Mieter erhält laut Mieterverband eine Mietzinssenkung. Wehren sich die Mieter zu wenig?

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

3 Hauptargumente der KVI-Gegner auf dem Prüfstand

Der Kampf um die Konzernverantwortungsinitiative (KVI) tobt unerbittlich. Dabei argumentieren die Gegner auch mit Vorwürfen, die sich bei genauerer Betrachtung als falsch herausstellen. Drei Argumente im Prüfstand.

Im Abstimmungskampf zur KVI gehen die Wogen hoch. Ja-Fahnen zieren jeden zweiten innerstädtischen Balkon, die Initianten machten diese Abstimmung zur teuersten aller Zeiten. Auf der anderen Seite werden die Initianten auf Facebook in einer Verleumdungskampagne als «linke Krawallanten» verunglimpft und Ueli Maurer wird «bei der Arroganz, die hinter dieser Initiative steckt, fast schlecht».

So hart die Bandagen in diesem Kampf sind, so knapp wird wohl auch das Ergebnis werden. Momentan liegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel