DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sunrise wieder mit Gewinn – aber weniger Umsatz



Der Telekomanbieter Sunrise hat im dritten Quartal weniger Umsatz verzeichnet, aber wieder schwarze Zahlen geschrieben. Unter dem Strich blieben 14 Millionen Franken, 67 Millionen mehr als im Vorjahr. Der Umsatz sank um 8.5 Prozent auf 487 Millionen Franken.

Das entspricht den Erwartungen, wie Sunrise am Montag mitteilte. Das Kundenwachstum beschleunigte sich im mobilen Prepaid-Bereich. Auch Internet und Fernsehen konnten zulegen. Dennoch sank der Umsatz wegen des starken Frankens, eines Tarifwechsels und der Festnetztelefonie.

Der Gewinn stieg wegen der niedrigen Zinsbelastung. Im ersten Halbjahr 2015 hatte Sunrise einen Verlust von 152 Millionen Franken geschrieben.

Die Prognose für das Gesamtjahr bestätigte das Unternehmen. Sunrise rechnet weiter mit einem Umsatzrückgang im niedrigen bis mittleren einstelligen Bereich. An einer Dividende von drei Franken pro Aktie hält die Firma fest. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Umfrage: Schweizer Bevölkerung steht klar hinter Energiewende

Eine neue Umfrage legt eine hohe Akzeptanz der Schweizer Bevölkerung gegenüber der Energiewende nahe. Neun von zehn Befragten stehen hinter dem Ziel einer einheimischen, erneuerbaren und umweltfreundlichen Energieversorgung.

Demnach befürworten 96 Prozent der Befragten unbedingt oder eher das Ziel, den Strombedarf in der Schweiz künftig mit erneuerbaren Energien zu decken, wie die Schweizerische Energiestiftung (SES) am Mittwoch in einer Mitteilung zur repräsentativen Bevölkerungsumfrage bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel