DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bild: Reuters/Bogdan Cristel

Wo bekomme ich jetzt noch eine Brille für die Sonnenfinsternis her – oder langt auch eine Bierflasche?

Achtung Augenschäden: Lasst unbedingt die Finger von geschwärztem Glas, Sonnenbrillen, Filmen oder CDs, wenn ihr am Freitag die Sonnenfinsternis bewundern wollt. Hier zeigen wir, wie es einfach und gefahrlos geht, das Naturschauspiel zu verfolgen und weshalb man sich an russischen Betrachtern kein Beispiel nehmen sollte.
19.03.2015, 14:5219.03.2015, 17:03
Wo warst du damals?
1999 war die letzte totale Sonnenfinsternis über Europa. In der Schweiz vermochte sie immerhin 97,3 Prozent unseres Zentralgestirn abzudecken. 
Erinnerst du dich, wo du damals das Spektakel beobachtet hast? Schreib es ins Kommentarfeld!

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt, nur zertifizierte Brillen zu tragen, wenn man am Freitag die Sonnenfinsternis verfolgen will. Sämtliche Sonnenfinsternisbrillen sind aber laut dem Schweizer Optikerverband ausverkauft. Auch ältere Modelle, bei denen unklar sei, ob sie noch genügenden Schutz böten, sind ungeeignet. 

Was tun? Schau dieses Video an, das eine Bastelanleitung für ein Beobachtungsgerät zeigt.

Diese Animation zeigt, wo und wann man am Freitag die Sonnenfinsternis sieht

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild:

Sonnenfinsternis 1999: Grosses Spektakel am Boden

1 / 17
Sonnenfinsternis 1999: Grosses Spektakel am Boden
quelle: ap / christof stache
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(whr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

WWM-Kandidat gibt bei 64'000 Euro auf – als Schweizer hättest du die Antwort wohl gewusst

Endlich war es wieder so weit: am Montag strahlte RTL eine neue Folge der beliebten Quiz-Sendung «Wer wird Millionär» aus. Die beste Kandidatin hob sich Günther Jauch dabei für den Schluss auf, also machen wir das auch. Vorher beschäftigen wir uns mit dem Schausteller Danny Müller.

Zur Story