Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr als einfach nur Gemecker: So zeigen Ziegen ihre Gefühle



Ziegen äussern ihre Empfindungen durch Veränderungen ihrer Tonlage beim Meckern. Das nehmen auch ihre Artgenossen wahr. Forscher versprechen sich von der Erkenntnis Verbesserungen bei der Haltung der Tiere.

Forscher der Queen Mary University London haben in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich die Gefühlsäusserungen von Ziegen erforscht. Sie spielten mehreren Tieren zwei zuvor aufgenommene Arten von Meckern anderer Ziegen vor: eine fröhliche und eine traurige Version. Anschliessend untersuchten sie die Reaktion der Tiere.

Ziegen klein auf Wiese grün.

Glückliche Ziege? Bild: shutterstock.com

Um das fröhliche Meckern aufzunehmen, hatten die Wissenschaftler sich Ziegen mit Eimern voller Futter genähert. Die traurigen Töne erhielten sie von Tieren, die den anderen beim Fressen zuschauen mussten, ohne etwas abzubekommen.

Nach den Aufnahmen schritten die Forscher zum eigentlichen Versuch mit den Wiederkäuern und spielten ihnen abwechselnd die traurigen und die fröhlichen Aufnahmen vor. Änderte sich die Tonlage, blickten die Ziegen auf und gerieten in Bewegung.

Auch der Puls der Tiere veränderte sich, je nachdem, welche Aufnahme sie vorgespielt bekamen. Dieses Verhalten lässt der Studie zufolge darauf schliessen, dass sie in der Lage sind, die Emotionsschwankungen ihrer Artgenossen wahrzunehmen.

Emotionen durch Lautgebung auszudrücken und den Gefühlszustand von Artgenossen wahrzunehmen helfe dabei, den sozialen Zusammenhalt der Gruppe zu stärken, liess sich Studienautor Elodie Briefer in einer Mitteilung zur Studie zitieren, die zum Zeitpunkt der Untersuchung an der ETH Zürich forschte.

Die Untersuchungen seien von grosser Bedeutung für das Tierwohl auf Bauernhöfen, sagte der Hauptautor der Studie, Luigi Baciadonna von der Queen Mary University of London. Wenn mehrere Ziegen betrübt seien, würden sie andere mit der schlechten Laune anstecken. (sda/afp)

Vergiss Otten. Vergiss Löwen. Die absolut geilsten Tiere sind – Ziegen!

Ob das die Ziegen glücklich macht?

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Frausowieso 13.07.2019 17:59
    Highlight Highlight Dachte wirklich jemand, die Laute seien willkürlich? Hä?
  • Der sich dachte 13.07.2019 16:58
    Highlight Highlight Ich kann mir nicht helfen. Aber während des ganzen Artikels musste ich an Erdogan denken. Danke dafür, Böhmermann...
  • Randalf 13.07.2019 15:31
    Highlight Highlight
    Es wundert mich sehr das es für so etwas Forschung braucht. Es genügt wenn man sich in der Natur umschaut z. B. jungen Füchsen beim spielen und herumtollen oder Kälbern die im Frühling das erste mal auf die Wiese kommen.
    • Joe Smith 13.07.2019 18:53
      Highlight Highlight Ich habe schon viele Kälber und auch ein paar Füchse gesehen, aber mir ist noch nie aufgefallen, dass die meckern. Offenbar muss ich besser hinhören.
    • Randalf 13.07.2019 23:30
      Highlight Highlight
      Nein, sie meckern nicht, aber sie haben Gefühle.
  • Der Rückbauer 13.07.2019 15:23
    Highlight Highlight Schau mal: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/07/11/rumaenien-verschifft-70-000-schafe-fuers-opferfest-nach-kuwait/
    Halal muss es sein! Und wir kriegen dafür Oel, Oel für SUV, 2.5 Tonnen in den Innenstädten, um 1 Kilo Milch einzukaufen..... einfach das Letzte!
  • DemonCore 13.07.2019 13:57
    Highlight Highlight Ziegen ♥️♥️♥️
  • Altruide 13.07.2019 12:31
    Highlight Highlight Also ziemlich ähnlich wie bei uns Menschen... 😉

«Scheisstage» und 10 weitere Geschichts-Fakten, von denen du vermutlich nie gehört hast

Die Vergangenheit ist ein unendliches Reservoir der Merkwürdigkeiten. Wir präsentieren hier einige willkürlich davon ausgewählte in loser Folge.

Von 1939 bis 1945 tobte der grösste Krieg, den die Menschheit bisher erlebte. Im Zweiten Weltkrieg produzierten die beteiligten Staaten ungeheure Mengen an Kriegsgütern, darunter auch Flugzeuge. Allein die USA stellten über 300'000 Flugzeuge her; insgesamt waren es bei den fünf wichtigsten kriegführenden Staaten mehr als 780'000. Auch die Verluste …

Artikel lesen
Link zum Artikel