Wissen
International

Wie diese Drohnen «Wal-Rotz» einsammeln und die Meere erforschen

Video: watson

Wie diese Drohnen «Wal-Rotz» einsammeln

01.08.2022, 14:2001.08.2022, 15:31
Mehr «Wissen»

Eine Wasserfontäne eines Wals haben wir alle sicher schon einmal gesehen. Wenn nicht live, dann zumindest im Kino oder Fernsehen. Dass in diesen Fontänen aber wertvolle Daten über den Gesundheitszustand der Tiere enthalten sind, das ist wohl den wenigsten bewusst.

Diesen Umstand hat sich die gemeinnützige Organisation Ocean Alliance zu Nutze gemacht. Laut eigenen Angaben möchte die Organisation das öffentliche Bewusstsein schärfen, wie wichtig ein gesunder Zustand der Meere und deren Tier- und Pflanzenwelt ist. Und dazu gehören auch die Wale.

Die Drohnen und der «Wal-Rotz»

Was hat das Ganze aber mit Drohnen zu tun? Wie bereits erwähnt, befinden sich in den Wasserfontänen der Wale biologische und für die Forschung wichtige Informationen. Denn die Wasserfontänen entstehen, indem die Wale über ihr Atemloch ausatmen und das Wasser dadurch mit ihrem Atem in die Luft wirbeln. Mit anderen Worten: In der Fontäne befindet sich nichts anderes als der «Wal-Rotz» mit wissenschaftlichen Daten wie DNA, Hormonen und Mikrobiomen.

Diese Daten für die Forschung zu haben, sei sehr interessant. Jedoch ist es für die Wale sehr stressig, wenn Menschen den «Wal-Rotz» einsammeln gehen, ganz zu schweigen von den Unfällen, die dabei entstehen können. Aus diesem Grund hat Ocean Alliance das Unternehmen SnotBot gegründet. Die Firma baut modifizierte Drohnen, die in der Lage sind, in die Wasserfontänen hineinzufliegen und den «Wal-Rotz» einzusammeln. Laut dem Unternehmen greife dieses Verfahren nicht in die Lebenswelt der Wale ein. Zudem sei es sicherer und günstiger als die herkömmlichere Methode via Menschen.

Wie das Ganze jetzt in Action aussieht? Das erfährst du hier im Video! (fwe)

Video: watson

Weitere Videos:

Hast du heute schon gelacht?

Video: watson/Aya Baalbaki

Walross Freya versenkt Boote in Norwegen

Video: watson

Show in China gerät ausser Kontrolle – Bär dreht vor Kindern komplett durch

Video: watson/Lucas Zollinger
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Auto stürzt von der Axenstrasse in den Vierwaldstättersee
1 / 12
Auto stürzt von der Axenstrasse in den Vierwaldstättersee
Bei einem schweren Unfall auf der Axenstrasse in Brunnen, Kanton Schwyz, ist am 25. Juli 2022 um die Mittagszeit ein Auto ins Wasser gestürzt und im Vierwaldstättersee versunken.
quelle: keystone / urs flueeler
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
20'000 Zeugen Jehovas im Zürcher Letzigrund – darum geht's an diesem Wochenende
Taylor Swift, AC/DC – und dann die Zeugen Jehovas: Am kommenden Wochenende beherbergt das Zürcher Letzigrund an drei Tagen eine besonders umstrittene Gemeinschaft. Was es mit dem Anlass – und mit der Glaubensgemeinschaft selber – auf sich hat.

Vom 19. bis zum 21. Juli 2024 treffen sich Tausende Mitglieder der Zeugen Jehovas in Zürich. Die umstrittene Religionsgemeinschaft hält dann zum ersten Mal seit 40 Jahren einen «Sonderkongress» im Letzigrund Stadion ab.

Zur Story